Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

17. Mai 2020

- Die erste Klappe nach dem Lockdown ist gefallen: Grazer Diesel Autokino eröffnet - Konzerte, Nachtgastro und Co: Desinfektions-Boxen sollen Grazer Events retten - Ansteckung ohne Symptome bei 0,0003 Prozent: Im Kindergarten droht keine Corona-Gefahr - Pläne der Parteien für die Gemeinderatswahl in Graz-Umgebung: Wahlkampf auf Sparflamme - Nirgendwo gibt‘s mehr neue Schulen als in Graz - Grazer Sportler des Jahres - Grazer Film heimst international Preise ein - Die ersten Gastgarten-Erweiterungen starten - Corona-Hilfe für Gemeinden

22 graz www.grazer.at

22 graz www.grazer.at 17. MAI 2020 Das Ranking beweist das hohe Bildungsniveau an der FH. MAIER Top-Ranking für FH CAMPUS 02 ■ ■ „Wir haben nun auch mit unseren betriebswirtschaftlichen Studienrichtungen und der Wirtschaftsinformatik Top- Positionen erreicht“, freut sich Erich Brugger, kaufmännischer Geschäftsführer der FH CAMPUS 02, über das diesjährige Ergebnis im Ranking der Zeitung „Die Zeit“. Zwei Studiengänge der FH liegen auf den Plätzen 7 und 8. Im CHE- Hochschulranking werden 120.000 Studenten an über 300 Hochschulen befragt. Corona-Hilfe für WICHTIG. Laut Gemeindebund müssen Gemeinden mit Einbußen rechnen. Notwendige Investitionen bleiben aber aufrecht. Gemeindebundpräsident Erwin Dirnberger spürt die Auswirkungen der Corona-Pandemie sowohl im Landtag als auch bei den Gemeinden. ERWIN SCHERIAU Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Für die steirischen Gemeinden stellt die aktuelle Situation eine große Herausforderung dar. In Graz wurde bereits ein Investitionsstopp verkündet, und laut Gemeindebundpräsident Erwin Dirnberger muss man auch in Graz-Umgebung mit Einschnitten rechnen: „Die Ertragsanteile aus dem Finanzausgleich brechen gegenüber dem Vorjahr schon im Mai um 16 Prozent, gegenüber den Prognosen um etwa 20 Prozent ein. Im Juni rechnen wir mit noch stärkeren Einbrüchen. Schon

17. MAI 2020 www.grazer.at graz 23 Gemeinden ein Minus von zehn Prozent würde steiermarkweit Einbußen von über 140 Millionen Euro bedeuten, wahrscheinlich wird es aber deutlich mehr sein.“ Dazu kommt noch die aufgrund der steigenden Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit wohl deutlich geringer ausfallende Kommunalsteuer. „Aktuell lässt sich die Finanzsituation noch nicht genau vorhersagen, aber sie ist dramatisch“, warnt Dirnberger, der mit dem Gemeindebund bereits eine Resolution an den Bund übermittelt hat: „Wir fordern eine Art kommunalen Rettungsschirm, beispielsweise durch Finanzierungszuschüsse und Garantien oder eine Vorstreckung bzw. einen Ausgleich der Ertragsanteile. Außerdem wäre ein kommunales Investitionsprogramm vom Bund wichtig. Da würden Gemeinden beispielsweise für Bauprojekte einen Bundeszuschuss erhalten. Die Gemeinden müssen liquid bleiben, denn sie bedienen die regionale Wirtschaft, schaffen Arbeitsplätze, ermöglichen Konsum und halten die Wertschöpfung in der Region.“ Auch im Grazer Gemeinderat wurde am Donnerstag ein SPÖ-Antrag zum Einsatz für einen Rettungsschirm für Städte und Gemeinden einstimmig angenommen. Wichtiges läuft weiter Das Land Steiermark hat bereits eine Budgetwarnung erteilt, laufende Projekte und Investitionen bleiben aber erhalten. „Wir rechnen mit großen Einnahmeausfällen, kümmern uns aber natürlich weiter um Straßensanierungsprojekte, Kinderbetreuung und Ähnliches. Das erwarten unsere Bürger auch zu Recht“, beruhigt beispielsweise Frohnleitens Bürgermeister Johannes Wagner. Auch in Deutschfeistritz wird laut Bürgermeister Michael Viertler das Jahrhundertprojekt Schulzentrum weiterhin bis August fertiggestellt. Die Schätze von Teamchef Franco Foda werden morgen vergeben. Gewinner werden gelost ■■ Zahlreiche Fußballfans haben bei der Verlosung von Teamchef Franco Fodas Fußballraritäten mitgemacht und mit einer Spende für einen guten Zweck am Gewinnspiel teilgenommen. Am morgigen Montag kommt es bei Notar Peter Wenger zur Angebotseröffnung um die wertvolle Meister- Uhr von 1998. Auch die Dressen internationaler Topspieler wie Giovane Elber, Marco Di Vaio LUEF und Dario Simic werden unter den Teilnehmern verlost. Außerdem gibt’s noch ein Champions-League-Kaffeeservice und ein Mittagessen mit dem Teamchef höchstpersönlich zu gewinnen. Die gesamte Summe geht an das Sozialamt Graz und kommt Krisenpflegeeltern zugute, die für die Kinder um Geld aus dem „Foda-Fonds“ ansuchen können.

2022

2021