7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

17. Februar 2019

- Mauern, Urnen und Münzen sollen sichtbar werden: Stadt Graz will alte Schätze heben - Heimwegtelefon ist Erfolgsstory - Unruhe auf den Grazer Bauernmärkten - Neue Rekorde für die Bibliotheken - Grazer gehen Fahrrad-Diebstähle vor - Parkplatz als „Chamäleon“ - Sportplatz für SMS Bruckner - 9. „Grazer“ Wirtschafts-Stammtisch - Neues Lifestyle-Magazin „der Insider“ präsentiert

viva 26

viva 26 redaktion@grazer.at & 0 316 / 23 21 10 www.grazer.at 17. FEBRUAR 2019 Wenn das so weitergeht, wird Leoben bald nur mehr ein Beiboot sein, und kein Flaggschiff mehr.“ FP-Mandatar Marco Triller kritisiert die Verlegung von Spitalsabteilungen nach Graz und Bruck. FPÖ Alles gut gegangen, war doch nicht so schlimm. Der Kinder- und Jugendärztliche Notdienst erweist sich als notwendige Einrichtung. SYMBOLFOTO KK Schüler brachten Honig ins Rathaus ■■ Noch bis 27. Februar können sich Schulen und Schulklassen mit ihren Gesundheitsprojekten für den Schulgesundheitspreis bewerben, der von der Stadt Graz gemeinsam mit dem Gesundheitsamt und dem „Grazer“ veranstaltet wird. Bereits ein Projekt eingereicht haben die Schüler des BG/BRG/NMS Klusemann. Sie besuchten jetzt Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer, der früher in der Schule unterrichtet hat, und brachten eine Kostprobe des Honigs mit, der von den Bienenstöcken im Schulgarten von den Schülern selbst gewonnen wird. Stadtrat Robert Krotzer (2. v. r.) bekam Besuch von Schülern. STADT GRAZ CUBALIEBTDICH.AT/WERBE- & IT-AGENTUR ANZEIGE Eva Reiter, GF Ines Oberländer, Birgit Moritz Stylisch steirisch Schluss mit langweiligen Friseurbesuchen! HaarTracht in Gössendorf macht Haarstyling zum Erlebnis – mit trendy Ideen und einem charmanten Schuss steirischer Gemütlichkeit. Der neu übernommene Friseursalon bringt frischen Wind auf jeden Kopf, hier finden alle von 3 bis 100 ihren Lieblingsstyle. Ganz aktuell natürlich Ballfrisuren: Festliche Wasserwellen, kunstvolle Hochsteckfrisuren und mehr verwandeln jede Kundin in Cinderella. Gleich Wunsch-Termin vereinbaren und verwöhnen lassen. Tel. 0 316/40 28 27 – www.haartracht.at

17. FEBRUAR 2019 www.grazer.at viva 27 ➜ IN GETTY (2) Vitamin D Grazer Forscher fanden heraus, dass sich Vitamin D positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken kann. Schlafmangel Studien zeigen: Schlafmangel bzw. schlechter Schlaf fördert die Entstehung von Arterienverkalkungen. OUT ➜ Kindernotfalldienst gestürmt FULMINANTER START. Nach den ersten fünf Wochenenden zieht der Kinder- und Jugendärztliche Notdienst eine positive erste Bilanz: 314 junge Notfallpatienten fanden hier ärztliche Notfallhilfe. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Infekte mit hohem Fieber, schwerer Husten, der die Lungen angreift, Durchfall und die klassische Mittelohrentzündung waren die Hauptursachen für den großen Andrang auf die Ordinationen des Kinder- und Jugendärztlichen Notdienstes KIJNO in Graz an den ersten fünf Wochenenden. Auch viele Eltern, die ihre Kinder gegen Masern impfen lassen wollten, kamen zum Notdienst. An den ersten fünf Wochenenden haben 314 junge Patienten die Notfallsordinationen aufgesucht. „Die Zahlen zeigen, wie sehr Eltern, Kinder und Jugendliche diesen Kinder- und Jugendärztlichen Notdienst wollen – der KIJNO ist ein großer Erfolg“, zieht der steirische Ärztekammerpräsident Herwig Lindner eine erste Bilanz. Norbert Meindl, Obmann der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, sieht in der Auslastung des Notdienstes „eine Belohnung dafür, dass sich Gebietskrankenkasse, Gesundheitsfonds und Ärztekammer so stark um den KIJNO bemüht haben“. Hans Jürgen Dornbusch, Obmann der Kinder- und Jugendfachärzte: „Mehr als 300 Kinder und Jugendliche an fünf Wochenenden muss man schon als Ansturm bezeichnen. Es war die richtige Entscheidung, die Ordinationen zu öffnen, statt nur Hausbesuche zu machen. Bedingt durch die Fahrtzeit wäre diese hohe Zahl von Patienten durch Hausbesuche niemals zu bewältigen.“ Der Kinder- und Jugendnotdienst entlastet auch die Notfallambulanz an der Grazer Uni- Kinderklinik. Der KIJNO nimmt der Klinik-Ambulanz am Wochenende mehr als 20 Prozent der Patienten ab. Damit sinkt auch die Ansteckungsgefahr, die zuletzt durch den Masernausbruch wieder stärker ins Bewusstsein rückte. KIJNO ■■Einsatz: Der Kinder- und Jugendärztliche Notdienst in Graz steht an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen jeweils 4 Stunden von 9 bis 13 Uhr zur Verfügung. ■■Nächste Dienste: Noch heute, Sonntag, Ordination Dr. Julia Höntzsch, Alte Poststraße 134. Am Wochenende 23./24. Februar: Dr. Hans Jürgen Dornbusch, Andritz, Grazerstraße 34c ■■Notfallambulanz LKH (außerhalb der Öffnungszeiten), Auenbruggerplatz 30

2021