7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

16. September 2018

  • Text
  • Cup
  • Schwulenbar
  • Neugestaltung
  • Murufer
  • Staatsanwaltschaft
  • Schwarzfahrer
  • Vinziwerke
  • Karmeliterplatz
  • Dreifaltigkeitssaeule
  • Dienstalk
  • Thalerhof
  • Flughafen
  • Steiermark
  • Wohnen
  • Stadt
  • Fenster
  • Grazer
  • September
  • Graz
- Flughafen Graz verzeichnet so viele Passagiere wie noch nie - DiensTalk: VP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg im Gespräch - Beschädigt: Weiter warten auf Dreifaltigkeitssäule am Karmeliterplatz - Gegen Lebensmittelverschwendung: VinziWerke planen Restl-Restaurant - Schwarzfahrer in der Gratis-Zone - Staatsanwaltschaft prüft Polizisten-Tritt - Tennisclub Kahr am Gollweg droht das Ende - Neugestaltung des Murufers - Graz bekommt eine Schwulenbar - 12-jährige Grazerin ist Star in Asien - Davis Cup in Graz

16.

16. SEPTEMBER 2018 www.grazer.at wohnen 47 Bad wird zum „Wohnzimmer“ COOL. Nicht mehr nur Funktionsraum: Das Badezimmer wird wohnlicher. Mit Pflanzen, Teppichen und Accessoires versucht man momentan Wohnatmosphäre zu schaffen. Holz und Naturmaterialien liegen im Trend. Die Zeiten, in denen das Badezimmer nur zum Waschen und Stylen da war, sind vorbei - es wird nämlich immer wohnlicher. Vor allem Pflanzen halten mehr und mehr Einzug in den ursprünglichen Funktionsraum. Schusterpalme oder Glücksfeder eignen sich beispielsweise auch für dunklere und kleinere Badezimmer. Guzmania, Aechmea und Orchideen brauchen dagegen viel Licht. Das Einblatt liebt hohe Luftfeuchtigkeit und hohe Temperaturen - braucht dafür aber nicht so viel Helligkeit. Auch Teppiche werden im Badezimmer immer beliebter. Sie schaffen eine wohnlichere Atmosphäre als kalte Fliesen. Am besten verwendet man da einen, der rutschfest ist. Bei den Möbeln geht es eben- falls mehr und mehr in Richtung Wohnlichkeit. Holz, Naturstein und andere natürliche Materialien sorgen für angenehme Stimmung. Das passt auch gut zu den aktuellen Trendfarben. Grelles wird man da kaum finden - auch farblich geht alles in Richtung Natürlichkeit. Warme Farben wie dunkles Rot, Violett oder Orange, Erdtöne, Beigeund Grünvarianten, Sandgelb oder Bronze sind gefragt. Und auch ein bequemer Entspannungssessel bringt ein Wohlfühlplus. In Sachen Accessoires kann man mit schlichten, eleganten Teilen in Gold, Rosé oder Kupfer nach wie vor nichts falsch machen. Dabei müssen diese nicht immer nur nützlich sein. Auch kleine Beistelltischchen, Fotos, Vasen, Kerzen und kleine Statuen und Figuren dürfen ins Bad. Das Bad wird zum Wohnraum: Pflanzen, Accessoires und gemütliche Sitzund Liegeflächen machen das ehemalige Funktionszimmer wohnlich. THINKSTOCK Mit Komplettsanierung zum Traumbad InfoTELEFON: 0810 820 028 Von uns erfahren Sie alles was Sie für Ihr Badezimmer benötigen, um sich zu Hause Ihre eigene kleine Wellnessoase zu verwirklichen. Hr. Herbert Zaff: ✆ 0699 1555 2100 Hr. Johann Macher: ✆ 0699 1555 2106 für Bad Heizung Service Kärntner Straße 163 I 8053 Graz I 0316/295676 I www.krobath.at

2021