7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

16. September 2018

  • Text
  • Cup
  • Schwulenbar
  • Neugestaltung
  • Murufer
  • Staatsanwaltschaft
  • Schwarzfahrer
  • Vinziwerke
  • Karmeliterplatz
  • Dreifaltigkeitssaeule
  • Dienstalk
  • Thalerhof
  • Flughafen
  • Steiermark
  • Wohnen
  • Stadt
  • Fenster
  • Grazer
  • September
  • Graz
- Flughafen Graz verzeichnet so viele Passagiere wie noch nie - DiensTalk: VP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg im Gespräch - Beschädigt: Weiter warten auf Dreifaltigkeitssäule am Karmeliterplatz - Gegen Lebensmittelverschwendung: VinziWerke planen Restl-Restaurant - Schwarzfahrer in der Gratis-Zone - Staatsanwaltschaft prüft Polizisten-Tritt - Tennisclub Kahr am Gollweg droht das Ende - Neugestaltung des Murufers - Graz bekommt eine Schwulenbar - 12-jährige Grazerin ist Star in Asien - Davis Cup in Graz

36 graz www.grazer.at

36 graz www.grazer.at 16. SEPTEMBER 2018

16. SEPTEMBER 2018 www.grazer.at motor 37 A U T O M O T O R Motor Geflüster Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Service erweitert Um den Nutzfahrzeugkunden noch besseren Service zu bieten, übersiedelt der autorisierte Werkstattbereich für Mercedes-Benz LKW, Unimog, Fuso Canter sowie Sonderfahrzeuge wie Multihog von Graz- Schippingersrtrasse in das Nutzfahrzeugzentrum Pappas Premstätten. Die Mitarbeiterzahl in Premstätten wächst damit um 7 Prozent auf 100 Beschäftigte. Pappas Premstätten ist seit über 20 Jahren das Nutzfahrzeug-Kompetenzzentrum von Pappas Steiermark. LKW-Werkstättenleiter Peter Raiser und Betriebsleiter Franz Prutsch.v.l.KK Gady: Ein Volksfest! GADY MARKT. Traktoren- Oldtimer, neue Boliden, eine Autopremiere und ein neues Maskottchen: Der 105.Gady Markt war wieder ein voller Erfolg. Was vor 52 Jahren als kleine Landmaschinenausstellung begann, hat sich zum ultimativen steirischen Volksfest entwickelt. Bei Sonnenschein ging zum 105. Mal der Gady Markt in Lebring über die Bühne. Mehr als 25.000 Besucher erlebten im Laufe der zwei Tage steirisches Lebensgefühl. Die Österreich-Premiere des neuen Opel Combo, der neue Gady-Landmaschinenhof sowie eine riesige Autoausstellung waren Höhepunkte im Marktgeschehen. Mehr als 300 Oldtimer nahmen am traditionellen Traktortreffen teil. „Weltpremiere“ feierte auch der Glücksbringer des Traditionsunternehmens, der „Gady“, kreiert von den Kindern Rosa und Xaver. „Neben den vielen technischen Innovationen bei Autos und Landmaschinen bieten wir mit dem Philipp Gady interviewt Rosa, die mit Xaver das Maskottchen „gady“ kreiert hat. Weiters am Bild v.l. Christoph Holzer, Franz Patz, Johann Seitinger- Sonja Trummer und Dietmar Schweiggl mit den Gady-Maskottchen. KK Gady auch was für‘s Herz“, so Geschäftsführer Eugen Roth. Geschäftsführer Philipp Gady konnte eine hochrangige Diskussionsrunde beim Wirtschaftsgespräch präsentieren. Landesrat Johann Seitinger, SPAR-Steiermark-GF Christoph Holzer und weitere Experten diskutierten zum Thema „Landwirtschaft und Handel“. Fazit der Diskussion: Seitens des Handels gibt es ein klares Bekenntnis zu regionalen Produkten. Das Bewusstsein der Konsumenten für heimische Lebensmittel müsse geschärft werden, so die Experten. Österreich-Premiere des Opel Combo Life auf dem Gady Markt. KK Blick in die Zukunft: E-Boliden E-XPERTEN. Die „E-Mobility Play Days 2018“ auf dem Red Bull Ring geben Einblicke in das Rennfeeling mit Formel E-Boliden und dem originalen MotoE-Bike. Es gibt Show-Runs und Vorträge. Die E-Mobility Play Days auf dem Red Bull Ring bieten einerseits eine Gelegenheit E-Autos und E-Bikes Probe zu fahren, weiters gibt es ein Branchentreffen, wo man sich mit internationalen Experten austauschen und bemerkenswerte Vorträge erleben kann. Wer am 29. und 30. September „The Red Bulletin Innovator Stage“ besucht, dem sind Einblicke in die Zukunft der Fortbewegung sicher. Koryphäen und Visonäre beantworten Fragen zur E-Mobilität. Für Action, Unterhaltung und Rennfeeling ist während der E- Mobilitäts-Tage auch gesorgt. Beeindruckende Prototypen und E- Sportwagen werden am Südkurs des Red Bull Rings bei zahlreichen Demonstrations-Runden zu sehen sein. Ein „Electric GT“ ist ebenso im Einsatz wie ein E-Firetruck von Rosenbauer oder auch ein Fahrzeug von Virtual Vehicle, das zeigt, wie weit autonomes Fahren bereits entwickelt ist. Höhepunkt sind die Show-Runs des originalen MotoE- Bikes von Energica und mehrerer Formel-E-Boliden. Dazu können E-Autos von Audi, BMW, Jaguar, Nissan, Renault und Volkswagen von Besuchern ausgetestet werden. Weitere infos und Tickets unter www.projekt.spielberg. com sowie unter www.oeticket. com. Für Kinder bis 14 Eintritt frei. Bei den vielen Show-Runs auf dem Red Bull Ring wird auch der „Electric GT“ zu sehen sein, neben anderen E-Boliden. KK

2021