Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

16. September 2018

  • Text
  • Cup
  • Schwulenbar
  • Neugestaltung
  • Murufer
  • Staatsanwaltschaft
  • Schwarzfahrer
  • Vinziwerke
  • Karmeliterplatz
  • Dreifaltigkeitssaeule
  • Dienstalk
  • Thalerhof
  • Flughafen
  • Steiermark
  • Wohnen
  • Stadt
  • Fenster
  • Grazer
  • September
  • Graz
- Flughafen Graz verzeichnet so viele Passagiere wie noch nie - DiensTalk: VP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg im Gespräch - Beschädigt: Weiter warten auf Dreifaltigkeitssäule am Karmeliterplatz - Gegen Lebensmittelverschwendung: VinziWerke planen Restl-Restaurant - Schwarzfahrer in der Gratis-Zone - Staatsanwaltschaft prüft Polizisten-Tritt - Tennisclub Kahr am Gollweg droht das Ende - Neugestaltung des Murufers - Graz bekommt eine Schwulenbar - 12-jährige Grazerin ist Star in Asien - Davis Cup in Graz

30 szene www.grazer.at

30 szene www.grazer.at 16. SEPTEMBER 2018 Saisonstart mit Fiva Fiva ist mit ihrer Band Headliner beim Saisonstart im Grazer Orpheum. RAINER MARIA ILG Solo zu Viert EINE NACHT IN DER OPER. Zehn Jahre gibt es nun schon Solo zu Viert, jetzt ist das neue Album „Huach zua“ am Markt. Im März spielen die Grazer in der Oper. Purple wird mit seinen Ghostbusters vor dem Pub aufgeigen. KK Purple spielt für „Lieblings-Pub“ ■■ Das Irish Pup „O‘riginal“, das einst Ingrid Fabian eröffnet hat, feiert 20-jähriges Jubiläum. Und auf der Open- Air-Bühne werden Purple & The Ghostbusters aufspielen. Weiters stehen Rob And The Last Pirates on Stage. Los geht es um 16 Uhr. Es gibt auch eine große Spanferkel-Grillerei. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Der Erfolg war so nicht vorhersehbar und ist vermutlich gerade deshalb so ungebrochen. Die vier Singer- Songwriter präsentieren ihrem Publikum ein neues Album mit dem Titel „Huach zua“ und bei den 12 Songs, die drauf sind, sollte man das auch machen: zuahuachen! Chris Watzik, Uwe Hölzl, Horst Klimstein und Benji Hassler haben durchgehalten. Jeder der vier Grazer weiß, wie man Songs schreibt. Jeder auf seine eigene Art. So richtig rund werden die einzelnen Songs, wenn sie auf der Bühne in Mehrstimmigkeit zusammenwach- sen. Live ist Solo zu Viert auf alle Fälle ein Erlebnis. Die Musiker gehen mit vier Gitarren und ihren eigenen Songs auf die Bühne. Die Geschichten, die Lieder, sie werden im Gitarrenklang und dem mehrstimmigen Gesangserlebnis sozusagen lebendig. Es gibt Leute, die meinen, Solo zu Viert (SzV) könnte man als Folk- Rock-Band einordnen, etwa dort wo Bands wie Mumford & Suns reüssieren. Der Weg zum Erfolg für die Grazer Band war hart und lang. Die Jungs mussten sich lange Zeit durch kleine Locations spielen. Die Fangemeinde begann aber schon damals zu wachsen. Die Locations wurden immer größer, die Konzerte ausverkauft

16. SEPTEMBER 2018 www.grazer.at ES GEHT LOS. Das Orpheum feiert wieder seinen Saisonauftakt: Fiva, 5/8erl in Ehr‘n und andere geben ein fettes Opener-Line-up. szene 31 M U S I K Live on Stage 17. bis 23. Sep. EXPLOSIV, KK, OPER GRAZ Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Headliner des Saisonstart- Festivals ist Fiva. Die Musikerin, die eigentlich Nina Sonnenberg heißt, ist auch Rapperin, Autorin und Moderatorin. So moderiert sie auf FM 4 seit 2007 einmal pro Woche Fivas Ponyhof. In der Musikwelt von Fiva hat vieles Platz: Oldschool, Newschool, Hip-Hop, Spoken Word, Funk und Soul. Fiva kommt mit Band nach Graz und bringt neben neuen Songs auch einen Querschnitt aus den bisherigen fünf Alben. Immer wieder gern im Orpheum sind 5/8erl in Ehr‘n. Die Wiener Band, in der auch der Sohn von Wilfried, Hanibal Scheutz, mitwirkt, bringt, wie sie selbst sagt: „Wiener Soul“. Musikalisch gibt es Anleihen beim Wienerlied, beim groovigen Jazz und a little bit of Soul. Weiters im Line-up: Die Slam Poetry-Leitfigur Yasmo & die Klangkantine. Onk Lou bringt seinen Sommerhit 2017 „In The Morning“ mit, rockig wird es bei Some Sprouts, hier gibts Independent-Feeling. Naked Cameo, eine Band aus Wien und Mickey runden den Slot ab. bitten: „Huach Zua“ und SzV steht heute dort, wo STS früher waren: an der Spitze des sogenannten Austro-Pops. Das neue Album „Huach zua“ ist das Ergebnis des musikalisch kontinuierlichen Wachstums. Herausragend etwa der klassische Horst Klimstein- Song „Genug Platz“ oder das Loslass- Gefühl eines Vaters, dessen Tochter langsam erwachsen wird in einem Uwe-Song. 2019 wird für Solo zu Viert ein Jubiläumsjahr: Zehn Solo zu Viert, vor allem live ein Erlebnis. Jetzt gibt es das neue Album „Huach Zua“. MARIJA KANIZAJ 5/8erl in Ehr‘n sind in Graz immer wieder gern gesehene Live-Gäste. ASTRID KNIE Jahre SzV wird gefeiert. Dazu gibt es auch eine große Konzert- Tournee, die Solo zu Viert erstmals auch ins Grazer Opernhaus führen wird. Dort gibt es am 10. März 2019 eine G E W I N N S P I E L 3x2 Tickets für Fiva & Co. zu gewinnen! Warum gerade Fiva? E-Mail mit Betreff „Fiva“, Lösung und Telefonnummer an: gewinnspiel@grazer.at Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinn nicht übertragbar. Einsendeschluss: 18. 9. 2018. Gewinner werden telefonisch verständigt und sind mit der Veröffentlichung einverstanden. SzV-Nacht. Für Fans heißt es Save The Date. In Wien spielt die Band am 22. März im Orpheum. FR 21 SA 22 Dark Stories Judith und Heinz Prassl (Foto) sowie Christine Waidacher, Ela Bloom, Tonip The Writer lesen und Dark Nativity, Ebony Archways spielen im Explosiv ab 18:30. Superfreak, die Band um das Front- Duo Rebecca Anouche und Purple Sitner, agiert im Glitzerrock der 70er. Stampfende Beats, Disco-Klassiker im Moxx ab 19:30 Uhr. Opernclubbing Wieder verwandelt sich die Bühne zum Saisonstart in einen hippen Dancefloor. Spektakuläre Lichteffekte, Visuals und auf allen Ebenen DJs und Live-Acts machen für Partytiger, die eine besondere Location schätzen, ein richtiges Fest.

2022

2021