7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

16. September 2018

  • Text
  • Cup
  • Schwulenbar
  • Neugestaltung
  • Murufer
  • Staatsanwaltschaft
  • Schwarzfahrer
  • Vinziwerke
  • Karmeliterplatz
  • Dreifaltigkeitssaeule
  • Dienstalk
  • Thalerhof
  • Flughafen
  • Steiermark
  • Wohnen
  • Stadt
  • Fenster
  • Grazer
  • September
  • Graz
- Flughafen Graz verzeichnet so viele Passagiere wie noch nie - DiensTalk: VP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg im Gespräch - Beschädigt: Weiter warten auf Dreifaltigkeitssäule am Karmeliterplatz - Gegen Lebensmittelverschwendung: VinziWerke planen Restl-Restaurant - Schwarzfahrer in der Gratis-Zone - Staatsanwaltschaft prüft Polizisten-Tritt - Tennisclub Kahr am Gollweg droht das Ende - Neugestaltung des Murufers - Graz bekommt eine Schwulenbar - 12-jährige Grazerin ist Star in Asien - Davis Cup in Graz

24 szene www.grazer.at

24 szene www.grazer.at 16. SEPTEMBER 2018 Promis verkauften ihre persönlichen Stücke am Rainbows-Flohmarkt DORIANS BLOG mit Sabine Petzl Wöchentlich präsentiert TV-Moderator und Schauspieler Dorian Steidl im „Grazer“ prominente Österreicher, die uns ihre ganz persönlichen Graz-Geschichten verraten. KK S ie wurde in Wien geboren, lebt derzeit in Salzburg und hat trotzdem auf ihrem Auto ein Grazer Kennzeichen. „Das ist einfach zu erklären, denn der Firmensitz meines Herzensprojekts KIBUKI befindet sich in Graz!“ Und so ist der „Medicopter 117“-Star Sabine Petzl auch häufig in der Landeshauptstadt anzutreffen. „Als ich mit meinem Sohn vor sechs Jahren von Hamburg zurück nach Österreich gezogen bin, war Graz sogar ganz oben auf meiner Wunschliste als neue Heimat. Nur wegen der geografischen Nähe zu Deutschland habe ich mich seinerzeit für die Mozartstadt entschieden“, so die heute 53-Jährige. Bei KIBUKI handelt es sich übrigens um eine Veranstaltungsreihe, bei der Eltern und Kleinkinder die Liebe zu Bilderbüchern wiederentdecken sollen. Auch die Tätigkeit des Vorlesens soll dabei wieder in den Mittelpunkt gerückt werden. Vorgelesen wurde der Schauspielerin übrigens selbst vor Kurzem in Graz eine ganze Liste von Übertretungen bei einer Verkehrskontrolle. „Es war schrecklich! Ich hatte das Handy am Ohr, war nicht angeschnallt und der Hund war auch nicht gesichert!“ Doch der Beamte ließ Petzl straffrei weiterfahren. „Wahrscheinlich hatte ich einen so panischen Gesichtsausdruck – ich dachte ja im ersten Moment, für diese Menge von Vergehen muss ich jetzt wahrscheinlich gleich in die Karlau!“ Edith Hornig mit den Stadträten Kurt Hohensinner (l.) und Günter Riegler Krimiautorin Claudia Rossbacher und Künstler Hannes Rossbacher Caritas-Direktor Herbert Beiglböck und Tatjana Kaltenbeck-Michl (Rainbows) Sabine Petzl und Dorian Steidl KK ■■ Bei Konsulin Edith Hornig gab‘s Stoffe und Tücher aus Sri Lanka, bei Entertainer Johannes Lafer verschiedene Hüte, bei Parfümerie-Inhaberin Hannelore Hölbling natürlich den einen oder anderen Flakon. Zahlreiche VIPs trennten sich für den 3. Grazer Promi-Flohmarkt im Landhaushof zugunsten des Vereins Rainbows nämlich von ihrem persönlichen Hab und Gut. Krimiautorin Claudia Rossbacher hatte verschiedene Kleidungsstücke (etwa einen Tigermantel), Taschen und Bücher dabei, Sommeliersverbands-Präsidentin Sabine Flieser-Just verkaufte ein Dirndl an Schwimmprofi Jördis Steinegger, Stadtrat Kurt Hohensinner brachte ein Sturmdress, einen 99ers Eishockeyhelm, einen offiziellen Footvolley-EM Ball 2018 sowie persönliche Kleidungsstücke und Accessoires mit. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer stellte einen Steiermark-Trolley Lafer & Gabalier als Highlights ■■ Als ein paar deutsche Journalisten kürzlich die Steiermark besuchten, wartete diese mit richtigen Highlights auf: einem Kennenlernen mit Kochstar Johann Lafer beim gemeinsamen Kochen und Backen mit Eveline Wild und beim „Steiermark Genuss Apfel-Familienfest“ in Puch machte dann auch noch „Volks Rock´n´Roller“ und Apfelbotschafter Andreas Gabalier sein Heimatland schmackhaft. zur Verfügung, Stadträtin Tina Wirnsberger ein Trikot mit Unterschriften des SK Sturm Graz Frauenfußball-Teams, Caritas- Direktor Herbert Beiglböck eine Aktentasche und ein Kaffeeservice. Rainbows-Präsidentin Tatjana Kaltenbeck-Michl und Geschäftsführerin Dagmar Bojdunyk-Rack begrüßten unter den Prominenten außerdem Stadtrat Günter Riegler, Grünen-Klubobmann Karl Dreisiebner, die Gemeinderäte Daniela Gmeinbauer und Ernest Schwindsackl, Gastronom Michael Schunko, Kulturamtsleiter Michael Grossmann, Sängerin Andrea Huber, Sportkommentator Michi Wanz oder Werbefachfrau Gabi Lechner. 5.000 Euro kamen so für den Verein und damit für Kinder und Jugendliche in stürmischen Zeiten – bei Trennung, Scheidung oder Tod naher Bezugspersonen – zusammen. VENA Zahlreiche Promis verkauften ihre persönlichen Stücke: 5.000 Euro kamen beim Flohmarkt im Landhaushof für den Verein Rainbows zusammen. GEPA (4) Starkoch Johannes Lafer (l.) und Volks- Rock‘n‘Roller Andreas Gabalier LODER

16. SEPTEMBER 2018 www.grazer.at szene 25 SFG/KANIZAJ (2) Grentner, Smolka, Schöggler, Eibinger-Miedl, Gruber, Schönbacher, Schweinzger (v.l.). Pichler-Jessenko, Knill, Dernoscheg Gala für die besten Ideen ■■ Bei der Fast Forward Gala im Messe Congress Graz wurden auch heuer wieder die besten Ideen gefeiert. Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl vergab den Wirtschaftspreis des Landes Steiermark dieses Mal an Innofreight-Solutions-Geschäftsführer Bernhard Grentner, Martin Smolka (JOANNEUM RESEARCH), Aurox- Geschäftsführer Christoph Schöggler, Dieter P. Gruber (Polymer Competence Center Leoben), Jörg Schönbacher (Usound) und Manfred Schweinzger (EPCOS). Unter den Gästen sah man etwa auch IV-Präsident Georg Knill und Geschäftsführer Gernot Pagger, WK-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg, Messe-Chef Armin Egger oder Landtagsabgeordnete Alexandra Pichler-Jessenko. Alle Fotos auf www.grazer.at In der Postgarage wurde zu 80s-Hits wieder anständig gefeiert. WE SHOOT IT Best of the 80s Rotahorn: Zwei Siegerinnen ■■ Dass es wirklich Herbst wird, sieht man nicht nur daran, dass sich die Blätter verfärben, Herbst ist immer auch dann, wenn die Rotahorn-Preisträger bekanntgegeben werden. Was 2011 mit einem Geburtstagsgeschenk von Saubermacher-Gründer Hans Roth an Manuskripte- Herausgeber Alfred Kolleritsch begann, ist fast schon Institution: der Literaturpreis Rotahorn. In der siebenten Auflage des Preises wurden mit der Grazerin Marie Gamillscheg und Miroslava Svolikova zwei Siegerinnen gekürt. Das bedeutet 2 x 3000 Euro für die Autorinnen. LR Christopher Drexler wird den Preis überreichen. Hans Roth: „Mir macht der Preis große Freude und es wird den Rotahorn-Preis auch 2019 wieder geben“. Die Juroren Reinhard P. Gruber, Barbara Frischmuth sowie Hans Roth und Andreas Unterweger, der Kolleritsch vertrat. KK

2021