7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

16. September 2018

  • Text
  • Cup
  • Schwulenbar
  • Neugestaltung
  • Murufer
  • Staatsanwaltschaft
  • Schwarzfahrer
  • Vinziwerke
  • Karmeliterplatz
  • Dreifaltigkeitssaeule
  • Dienstalk
  • Thalerhof
  • Flughafen
  • Steiermark
  • Wohnen
  • Stadt
  • Fenster
  • Grazer
  • September
  • Graz
- Flughafen Graz verzeichnet so viele Passagiere wie noch nie - DiensTalk: VP-Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg im Gespräch - Beschädigt: Weiter warten auf Dreifaltigkeitssäule am Karmeliterplatz - Gegen Lebensmittelverschwendung: VinziWerke planen Restl-Restaurant - Schwarzfahrer in der Gratis-Zone - Staatsanwaltschaft prüft Polizisten-Tritt - Tennisclub Kahr am Gollweg droht das Ende - Neugestaltung des Murufers - Graz bekommt eine Schwulenbar - 12-jährige Grazerin ist Star in Asien - Davis Cup in Graz

20 szene Verena Leitold

20 szene Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Irgendwas wird uns schon schmecken!“ Tennis-Legende Thomas Muster war in der Jury des „Wein Davis Cup“ und zuversichtlich trotz mangelnder Expertise. GEPA www.grazer.at 16. SEPTEMBER 2018 Spiel, Satz und Party! Die AUFSCHLAG. Mit dem Davis Cup kam wieder ein Sport-Großereignis nach Graz – und da gab‘s abseits natürlich einige Events mit vielen Promis. Alle Fotos auf www.grazer.at Team-Selfie: die Tennis-Asse Oliver Marach, Jürgen Melzer, Gerald Melzer, Dennis Novak, Dominic Thiem (v.l.) und Stefan Koubek (vorne) SCHERIAU (11), GEPA (2) Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Man kann wohl sagen, die Sommerpause ist jetzt endgültig vorbei, die Grazer Szene ist zurück und in neuer Partyform! Allein im Rahmen des Davis Cups zwischen Österreich und Australien, der diese Woche am Messegelände Tennisfans von überall her anlockt, gab es einige Side-Events mit vielen Promis. „Endlich gibt‘s die Möglichkeit zu beweisen, dass wir trotz Namensähnlichkeit nicht Australien sind, und wir können zeigen, wie die Aborigenes in der Steiermark ausschauen“, scherzte Bürgermeister Siegfried Nagl auch im Hinblick auf das gleichzeitig stattfindende Aufsteirern. Zusammen mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer lud er die Spieler rund um Dominic Thiem und den Grazer Oliver Marach – er wohnt übrigens teilweise beim Team, teilweise im „Hotel Mama“ – zum Empfang in die Sky Bar. Das Landesoberhaupt hatte als Geschenk für die Sportler Steiermark-Rucksäcke dabei. „Zu öffnen sind sie aber erst nach dem Spiel!“, meinte er ob der Köstlichkeiten, die sich darin befanden. Tanzeinlage im Rathaus Eine Überraschung gab‘s auch bei der Auslosung am nächsten Tag im Rathaus. Australiens neuer Spieler Marc Polmans hatte da nämlich einen ganz besonderen Auftritt: In seinem Team ist es Brauch, dass jeder Neuling etwas Verrücktes vor seinem Davis-Cup-Debüt tun muss und so legte er im bauchfreien Glitzeroutfit eine Tanzeinlage zu Beyoncés „Single Ladies“ hin. LH Hermann Schützenhöfer, Dominic Thiem, Bürgermeister Siegfried Nagl (v.l.) Tennis-Präsidentin Barbara Muhr und Estag-Vorstand Christian Purrer Kurt Hohensinner, Veranstalter Herwig Straka und Philipp Berkessy (v.l.) Raiffeisen-Vorstand Martin Schaller (l.), Grawe-General Klaus Scheitegel „der Grazer“ lud nach dem ersten Matchtag alle zur großen Party mit der Kultband „Egon7“ direkt beim Centercourt am Messegelände.

16. SEPTEMBER 2018 www.grazer.at szene 21 Barbara Muhr „Viel zu selten!“ Die Präsidentin des Steirischen Tennisverbands schafft es einmal im Monat auf den Platz. WIE OFT SPIELEN SIE TENNIS? 1 : 1 Kurt Hohensinner Einmal im Monat spielt auch der Sportstadtrat noch Tennis – früher öfter, sogar in der Schülerliga. GEPA (2) VIPs feiern den Davis Cup Unser Wein siegte 2:0 Am Donnerstag trat Österreich im Davis Cup der Weine dann mit einem Rotwein und einem Weißwein gegen Australien an. In der Jury des Matches im Weinkeller des Wohnparks Gösting: die Tennislegenden Thomas Muster und Barbara Schett, Tennis-Verbands- Vizepräsident Rudolf Steiner, Senioren-Weltmeisterin Ingrid Resch und Gemeinderat Peter Piffl-Percevic. „Ich bin kein Weinspitz. Ich bin Tirolerin, bei uns wird mehr Schnaps getrunken. Aber ich weiß, was mir schmeckt und was nicht“, erklärte Schett. Und auch Muster stapelte tief, schließlich besaß er immerhin ein Weingut in der Südsteiermark: „Ich kenn mich nicht aus, aber irgendwas wird uns schon schmecken!“ Und geschmeckt haben die heimischen Weine – Österreich gewann nämlich 2:0. Gefeiert wurde das mit Live-Musik von Opus. Während sich Österreich und Australien bei den Weinen im Glas matchen, verbanden sie sich auf dem Teller: Da gab‘s etwa Känguru-Fleisch im Vulcanoschinken-Mantel oder Straußenfilet auf Polenta. „Grazer“ lud zur Party Am Freitag lud „der Grazer“ alle Fans dann zur großen Davis Cup Party – und nach zwei Siegen für Österreich am ersten Tag gab es ja auch einigen Grund zu feiern. Die Kultband „Egon7“ heizte den mehr als tausend Gästen so richtig ein – da konnten auch die australischen Fans nicht anders, als mit den Österreichern zu tanzen. Unzählige Promis Unter den unzähligen Prominenten bei den verschiedensten Events sah man natürlich auch Veranstalter Herwig Straka, ÖTV-Präsident Werner Klausner, Tennis-Verbands-Präsidentin Barbara Muhr und Stadtrat Kurt Hohensinner. Außerdem etwa Energie-Steiermark-Vorstand Christian Purrer, Grawe-Generaldirektor Klaus Scheitegel, Raiffeisen-Vorstand Martin Schaller, Messe-Chef Armin Egger, Teamchef Franco Foda, Red-Bull-Ring-Manager Philipp Berkessy oder Fußball-Trainer Werner Gregoritsch. Die Wohnpark-Gösting-Hausherren Karin und Werner Gröbl (Mitte) mit Ewald Pfleger (l.) und Herwig Rüdisser von Opus, die beim Wein-Davis-Cup aufspielten. Die Tennis-Legenden Thomas Muster und Barbara Schett in der Wein-Jury Armin und Andrea Egger mit Tennis- Vizepräsident Rudolf Steiner (v.l.) Völkerverbindend, egal ob Sieg oder Niederlage: Österreichische und australische Fans feierten gemeinsam eine ausgelassene Davis-Cup-Party. Australiens Davis-Cup-Neuling Marc Polmans tanzt im Rathaus zu Beyoncé Fußball-Trainer Werner Gregoritsch mit Ehefrau Susanne beim Wein-Match

2021