7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

16. Dezember 2018

  • Text
  • Bildungshaus
  • Mariatrost
  • Park
  • Jakomini
  • Feinstaub
  • Umbau
  • Stadion
  • Pflegeskandal
  • Bezirk
  • Aerztemangel
  • Szene
  • Traveller
  • Stadt
  • Einwohner
  • Arzt
  • Menschen
  • Grazer
  • Dezember
  • Graz
- Akuter Ärztemangel in den Bezirken: Nur ein Arzt für 4000 Grazer - Pflegeskandal: „Hier sollen nur Menschen arbeiten, die Menschen lieben“ - Stopp für Stadion-Umbau - Neues Paket gegen den Feinstaub - Graz bekommt ein Reise-Festival - Neue riesige Parkanlage für den Bezirk Jakomini - Bildungshaus Mariatrost: Zukunft steht in den Sternen

44 sport graz

44 sport graz www.grazer.at 16. DEZEMBER Dezember 2018 42 redaktion@grazer.at ,Hasen‘ und ‚Hüttl‘: also quasi eine ‚kleine Hütte für Hasen‘.“ Neo-Southampton-Trainer Ralf Hasenhüttl erklärt den britischen Journalisten, wie simpel sein Name übersetzt werden kann. GEPA (3) Stadionumbau in neuer tempo. In der Merkur Arena wird in der Winterpause umgebaut – bis 15. Februar kriegt das Stadion ein komplett neues Innenleben. Von Tobit Schweighofer tobit.schweighofer@grazer.at artin Pilz tetter-Gasse 15 Noch ist das Innenleben der Merkur Arena eine Baustelle, schon bald werden die Kabinen in neuem Glanz erstrahlen.KK (2) dat. gez. plan nr. plan gr. 09.09.18 rgmp 10 A 3 Stadion Graz Liebenau - Spielerkabinen Gestaltungsvorschlag Spielerumkleiden Möbel Variante 1 Schaubild Das ganze Areal in Liebenau wird einen Quantensprung im Vergleich zu vor drei Jahren darstellen“, erklärt der Geschäftsführer des Messe Congress Graz und der Stadion Liebenau GmbH Ar- gmx.at 68 20 Stabilität Diese Zeichnung bzw. Ausarbeitung ist geistiges Eigentum und damit gesetzlich geschützt. Jede Benützung, Veröffentlichung, Vervielfältigung, Überarbeitung im oder Weitergabe an Dritte in Verbindung mit einer anderen Arbeit Dreierpack oder einem anderen Projekt bedarf der schriftlichen Zustimmung. Durch die Übernahme dieses Planes akzeptiert die ausführende Firma die darauf dargestellten Anordnungen. Geschriebene Planmasse auf dieser Zeichnung haben Vorrang gegenüber gezeichneten Dimensionen. Der Auftragnehmer verpflichtet sich vor Arbeitsbeginn alle Masse und Bedingungen im Zusammenhang mit seiner Arbeit auf der Baustelle verantwortlich zu überprüfen. Abweichungen gegenüber dargestellten oder schriftlich vereinbarten Anordnungen müssen dem Planer bzw. der Bauleitung unverzüglich schriftlich mitgeteilt werden. Vor Arbeitsbeginn sind dem Planer gültige Werkzeichnungen zur Genehmigung vorzulegen. mehrfachschutz. Im letzten Teil unserer Warm-up-Serie zeigt uns Ramona Siebenhofer, wie man Rücken-, Gesäß- und Bauchmuskulatur unterstützt und vor Rissen bewahrt. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Unsere Vorbereitung beginnt schon im Sommer. Wir sind dann mit den Sporträdern unterwegs, ehe es nach Übersee zum ersten Schneetraining geht. Den Fitnessstand hoch halten musst du auch unterm Jahr“, sagt Ramona Siebenhofer. Sie unterstreicht damit die Tatsache, dass wir uns auch im Alltag fitnesstechnisch auf der Höhe halten können, um dann zur Schi- Saison nicht binnen kürzester Zeit Versäumtes nachholen zu müssen. „Das Gehen auf Waldboden eignet sich ideal. Da wird das Gleichgewicht geschult sowie die Körperhaltung“, weiß ÖSV-Arzt Klaus Pribitzer. „So was unterschätzt man – dabei ist es wichtig, den ganzen Körper in Schuss zu halten“, pflichtet Sport-Doc Jürgen Mandl bei. Auch den Rücken, auf den sich die heutige Übung bezieht. Dazu begibt man sich seitlich in Stützhaltung, wobei ein Bein angewinkelt wird. Dieses wird gehoben, sodass es den Boden nicht berührt. Danach wird dieses Bein wieder aufgelegt und das „lange“, sprich gestreckte, leicht gehoben. „Dabei ist zu beachten, dass der Rücken gerade bleibt und nicht verkrümmt. Auch die Gesäß- sowie die Bauch- Gemma, Grazer www.grazer.at Wie es hier Trainer Bernd Marl bei Siebenhofer macht, kann auch ein Schifahr- Kollege die Übung unterstützen, indem er auf den geraden Rücken achtet. gepa muskulatur.“ Alles Bereiche, die bei temporeichen Sportarten wie Schifahren gefährdet sind, was Faserrisse angeht, wenn man stürzt oder eine Kante scharf anfährt“, Seite 10 betont Pribitzer. „Und diese Übung ist eben eine, die man übers ganze Jahr machen sollte.“ Vor dem ersten Schilauf kann man sie an der Talstation durchführen.

16. Dezember 2018 www.grazer.at sport 43 HERO➜ Colton Yellow Horn, Eishockeyspieler Der 99ers-Stürmer rangiert in allen Scoring-Wertungen der Liga (Punkte, Tore, Vorlagen) in den Top 5. Marcel Sabitzer, Fußballer Schwere Tage für den Leipzig- Akteur: Europacup-Aus, deutliche Liga-Pleite zuletzt gegen Freiburg. ZERO ➜ Rekordzeit min Egger. Insgesamt werden seit 2015 42 Millionen in Merkur Arena und Eisstadion investiert. „Dafür möchte ich mich bei der Politik wirklich bedanken“, so Egger. Jetzt wird das Innenleben der Merkur Arena herausgerissen: „Die Kabinen werden fast doppelt so groß sein, auch die Räume für Schiedsrichter, Trainer usw. werden erneuert.“ Die Arbeiten werden im Winter auf Hochtouren laufen. „Wir müssen bis zum 15. Februar fertig sein, weil da ja der GAK im Cup gegen die Austria spielt. Das werden wir auch schaffen“, berichtet Sportstätten- Betriebsleiter Hannes Knoll. Der VIP-Club wird zum Sporttageszentrum ausgebaut, der tausend Personen Platz bietet. Damit wird es auch wieder möglich sein, Länderspiele in Graz auszutragen. Für das Zentrum, das multifunktional auch für kleinere Veranstaltungen dienen kann, gibt es einen eigenen Architektenwettbewerb, dieser wird 2019 entschieden. Übrigens wurden die baulichen Maßnahmen in Absprache mit Sturm und GAK durchgeführt. „Das ist mir besonders wichtig zu betonen“, erklärt Egger. „Auch wenn uns das so mancher gerne unterstellt: Wir wollen gar nichts verhindern! Sturm und GAK wurden in die Planung miteinbezogen, wir haben den Auftrag, der Stadt ein neutrales Stadion für alle bereitzustellen, und das tun wir auch!“ Trainer des Jahres! Petrovic bei der Jahresfeier mit dem Team kk ■ ■ „Ich verbringe Weihnachten und die Feiertage hier“, sagt Mischa Petrovic zum „Grazer“. Zu feiern hat Sturms Legende heuer jedenfalls genug. Kürzlich wurde er in Japan zum Trainer des Jahres gewählt! Mit dem von ihm seit Jänner betreuten Club Hokkaido Consadole Sapporo mischt er die J-League auf, beendete das Spieljahr auf Rang 4. „Wir sind ein Team, das etwa den Status von Hartberg hier hat. Ein – jür japanische Verhältnisse – kleinerer Verein, der sich nach oben gearbeitet hat. Das Team ist jung, reißt die ganze Region total mit!“ Natürlich hat Petrovic auch „seine“ Blackys im Blick: „Ich liebe Sturm, das bleibt für immer! Roman (Mählich) hat eine klare Vorstellung seiner spielerischen Ideen. Die Jungs sind am richtigen Weg.“ Selbst kämpft Mischa momentan um seine Fitness. „Der Rücken schmerzt! Sturms Physio-Koryphäe Joe Flicker macht mich gerade wieder fit.“ PHIL

2021