7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

15. Juli 2018

  • Text
  • Graz
  • Dariadaria
  • Blogger
  • Gries
  • Riesenbaerenklau
  • Stadtrat
  • Kahr
  • Rettung
  • Feuerwehr
  • Polizei
  • Scheriau
  • Woche
  • Menschen
  • Stadt
  • Juli
  • Grazer
  • Graz
- Einsatzkräfte finden Häuser nicht: Falsche Hausnummern verwirren Polizei, Rettung und Feuerwehr - Schmückt sich da wer mit fremden Federn: Stadträtin Kahr beansprucht Ideen und Leistungen für sich - Achtung: Der Riesenbärenklau blüht wieder - Radnetz in Gries soll verbessert werden - Starbloggerin DariaDaria wird „Professorin“ in Graz

14 szene Verena Leitold

14 szene Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Danke für den gemeinsamen Weg!“ Die Aussage von Frontmann Fritz Kristoferitsch zum 25-Jahr-Jubiläum der Edlseer ist durchaus zweideutig: Um zu feiern, nahm die Band nämlich 80 Fans zur Fußwallfahrt nach Mariazell mit. DIE EDELSEER www.grazer.at 15. JULI 2018 MAXIMILIAN SALZER Starbloggerin DariaDaria wird „Professorin“ in Graz COOL. Eine der bekanntesten Bloggerinnen im deutschsprachigen Raum, DariaDaria, unterrichtet ab Herbst im neuen Kommunikationskolleg in Graz. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Über 157.000 Follower hat Madeleine Alizadeh, wie DariaDaria mit bürgerlichem Namen heißt, auf Instagram, ihr 2010 gegründeter Blog wurde schnell zu einem der meistgelesenen im gesamten deutschsprachigen Raum, der Podcast „A mindful mess“, den sie seit letztem Jahr betreibt, wird von zigtausenden Menschen angehört. Damit gehört die 28-jährige Wienerin zu den erfolgreichsten Influencern überhaupt – auch wenn sie selbst den Begriff nicht so gerne mag und sich lieber als „Internetmensch“ bezeichnet. Und ab Herbst gibt DariaDaria ihr Wissen weiter – und zwar in Graz. Mit Beginn des neuen Semesters wird sie nämlich Vortragende des neuen Kommunikationskollegs bei „Uni for Life“ an der Karl-Franzens-Universität. Konkret unterrichtet sie den Social-Media-Vertiefungsworkshop „Blogging“. „Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung und natürlich auch auf die Vorbereitung, die ich so praxisnah und spannend wie möglich gestalten möchte“, verrät die künftige „Professorin“. Selbstdarstellung Allen, die sich für den Beruf „Blogger“ oder „Influencer“ interessieren, rät sie: „Eine Grundaffinität für das Medium und die Begleitmedien sind definitiv ein Must. Wer keine Handys, keine Technologie, keine Fotos und Videos mag oder kaum damit umgehen kann, der wird sich schwertun. Ich denke auch, dass ein realistischer Zugang irrsinnig wichtig ist. Viele Menschen glauben, dass der Erfolg über Nacht kommt, und schätzen den Beruf einfacher ein, als er ist. Es braucht wirklich Geduld und einen langen Atem!“ Und genau diesen hat Daria- Daria in den acht Jahren bewiesen – acht Jahre, in denen sie sich als Mensch und Marke weiterentwickelt hat. „Natürlich braucht man einen Hang zur Selbstdarstellung, wenn man dieses Medium so nutzt wie ich“, räumt sie ein. „Aber vieles, was ich früher preisgegeben habe, würde ich heute nicht mehr verraten, daraus habe ich gelernt.“ Übersetzung ins Analoge Besonders wichtig ist es für die 28-Jährige, dass man seine Werte nicht nur in der digitalen Welt, sondern auch im Alltagsleben lebt. „Social Media birgt ein irrsinniges Potenzial, das oft in der Übersetzung ins Analoge verloren geht“, meint sie und nennt als Beispiel den politischen Aktivismus: „Ist das Teilen einer Online-Petition schon genug, um politisch aktiv zu sein? Wo liegen die Grenzen des digitalen Aktivismus und wie können wir diese Bemühungen ins Analoge übersetzen? Auf der anderen Seite glaube ich nicht, dass digital gleich schlecht oder minder bedeutet. Viele Bemühungen und Projekte können digital ein vielfach größeres Potenzial mit sich bringen als auf analogem Weg.“

15. JULI 2018 www.grazer.at szene 15 GETTY IMAGES, SCHERIAU Lisa-Marie Schiffner WIE VIELE EMOJIS VERWENDEN SIE? Arnold Schwarzenegger Die Grazer Instagramerin verwendet in jedem Posting Emojis. Der Terminator verwendet 6 : 0 in seinen Facebook-Postings Im Juli waren’s im Durchschnitt 6. eigentlich nie Emojis. So prominent, diese Smileys EIN BISSCHEN SPASS MUSS SEIN. Am Dienstag (17. Juli) ist Welt-Emoji-Tag! Wir haben diesen zum Anlass genommen, ein paar Grazer Prominente in Smileys zu verwandeln. Können Sie erraten, wer die Vorbilder für die gelben Grinser waren? Die Lösung gibt’s auf Seite 18. VENA THINKSTOCK/DER GRAZER

2021