7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 6 Monaten

15. April 2021

- Neue Broschüre für Geidorf: Vorgärten für mehr Lebensqualität - 17-jährige Dealer verurteilt - Bauernmarkt Ragnitz - Ohrenschoner für FFP2-Masken

4 graz www.grazer.at

4 graz www.grazer.at 15. APRIL 2021 Der Bauernmarkt in der Ragnitz ist auch einer der eher unbekannteren. Vier bis acht Stände gibt es hier jeden Dienstag und Donnerstag. Der Markt kommt bei der Bevölkerung der Ragnitz sehr gut an, obwohl es eisig kalt war, war der Markt gut besucht, es wurde getratscht, gescherzt und gelacht. KK (2) Gemütlichkeit in der Ragnitz GEMÜTLICH. In dieser Woche waren wir im Zuge unserer großen Serie über die Bauernmärkte beim Markt in der Ragnitz, welcher vor allem mit seiner familiären Atmosphäre und Gemütlichkeit besticht. Von Nina Wiesmüller nina.wiesmueller@grazer.at Der Markt in der Ragnitz liegt etwas außerhalb des Grazer Zentrums, direkt am Vorplatz der Kirche. Jeden Dienstag und Freitag können hier saisonale und regionale Produkte erworben werden. Am Dienstag ist der Markt etwas kleiner, am Freitag gibt es hier aber immerhin jede Woche acht Stände. Dass das Angebot gut aufgenommen wird, weiß auch Herbert Hahn, welcher schon seit zehn Jahren seine Waren hier verkauft. „95 Prozent aller Kunden sind Stammkunden, die es sehr schätzen, dass es eben hier in der Ragnitz auch einen Markt gibt.“ Die Stammkundschaft ist bunt gemischt und schätzt die breite Produktpalette, die es hier gibt. So gibt es auf dem Markt neben frischem Gemüse auch Eier, Kernöl, Honig und Fleisch zu kaufen. Hahn verkauft seine Produkte auch am Hasnerplatz, dass er in der Ragnitz auch vertreten ist, hat sich tatsächlich so ergeben. Nun möchte er den Markt aber keinesfalls missen, vor allem die familiäre Atmosphäre und die Gemütlichkeit, die der Markt ausstrahlt, geben diesem Bauernmarkt das gewisse Etwas. Treue Kunden Dass die Stammkundschaft hier besonders treu ist, weiß auch Patrick Riedisser, welcher vor einer Woche offiziell den Marktstand von seiner Oma übernommen hat und diesen nun in dritter Generation leitet. Seine Aussage bestätigt sich, denn obwohl das Wetter bescheiden ist, und es sogar zu schneien begonnen hat, ist der Ansturm an Kunden ungebremst. Zum Teil ist laut Riedisser auch Corona daran schuld, denn die Situation wirkte sich extrem positiv auf die Grazer Bauernmärkte aus. Immerhin sind diese ja alle im Freien und Abstände können ebenfalls problemlos eingehalten werden. derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG/ REDAKTION: Gerhard Goldbrich | ASSIS TENZ: Jasmin Strobl (0664/80 666 6695) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (Leitung E-Paper & Online, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/ 80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Fabian Kleindienst (0664/80 666 6538), Julian Bernögger (0664/80 666 6690), Nina Wiesmüller (0664/80 666 6918), Redaktion -Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/ 80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 666 6490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE AUFLAGE PRINT: 175.928 (Der Grazer, wö, ÖAK 2.HJ 2020). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

15. APRIL 2021 www.grazer.at graz 5 C H R O N I K Blaulicht Report ✏ julian.bernoegger@grazer.at Auto landete im Straßengraben ■ Gestern kam es in der Nähe der Gemeinde Rohrbach-Steinberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Autofahrer war mit seinem Pkw von der Straße abgekommen und landete in einem steilen Abhang. Der Lenker war nach dem Unfall in dem Fahrzeug eingeklemmt und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Die Freiwilligen Feuerwehren Steinberg-Rohrbach und Hitzendorf wurden alarmiert und rückten aus, um den Verunfallten aus dem Auto zu befreien. Die Florianis konnten den Mann aus dem Pkw retten. Anschließend transportierten sie ihn mit einer Korbtrage aus dem Graben hinaus. Der Mann In der Gemeinde Rohrbach-Steinberg landete gestern ein Pkw im Straßengraben. Der Lenker konnte sich nicht mehr selbst befreien. FF STEINBERG-ROHRBACH wurde dem Notarzt übergeben und ins Krankenhaus gebracht. Bis zum Abtransport des Wagens war die Straße gesperrt. Brandalarm in Werndorf ausgelöst ■ Die Freiwillige Feuerwehr Werndorf wurde heute in den frühen Morgenstunden zu einem vermeintlichen Brand in einem Industriebetrieb alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehrmänner stellte sich jedoch heraus, dass es sich lediglich um einen Fehlalarm handelte. Die Florianis rückten wieder ins Rüsthaus ein. Lkw mit schweren Mängeln unterwegs ■ Auf der A9 bei Unterpremstätten-Zettling fiel der Polizei gestern ein bemerkenswerter Lkw auf: Die Sattelanhänger des Fahrzeugs neigten stark auf die Seite. Ein Streife zog den 40 Tonner daher aus dem Verkehr, um ihn einer Kontrolle zu unterziehen. Der Lkw und der 30-jährige Fahrer des Lasters stammen aus Kroatien. Der Lkw wurde anschließend der KFZ-Landesprüfstelle in Graz vorgeführt. Bei der dortigen Überprüfung kamen einige schwere Mängel zum Vorschein. Insgesamt fand man fünf schwere Mängel und dazu drei, bei denen auch noch Gefahr im Verzug festgestellt wurde. So erwies sich unter anderem die Feststellbremse des Sattelschleppers als vollkommen funktionsuntüchtig. Des Weiteren verfügte der Lkw auch über keine gültige Abgasklassen- Plakette (Euro-Plakette). In diesem Zustand war der Lkw natürlich eigentlich nicht straßentauglich. Die Beamten nahmen dem Sattelschlepper daher umgehend die Kennzeichen ab. Zudem wurde auch noch eine Sicherheitsleistung eingehoben. Kulinarische Neueröffnungen NEUE HOTSPOTS. Feinschmecker können sich freuen. Mit der Neueröffnung von SO\SO und „Ali mit Alles“ halten zwei neue Gastronomie-Konzepte Einzug in der ShoppingCity Seiersberg. Café-Fans kommen mit der Neueröffnung des Frühstück-Hotspots SO\ SO demnächst auf ihre Kosten: Gesunde Chia- und Acai-Bowls, knusprige Sandwiches, Shakshuka, Tortilla-Toasties, belgische Waffeln, Kernöl-Eierspeise und Co sorgen künftig für noch mehr Gastro-Vielfalt und jede menge Highlights an Morgen. Das gemütliche Ambiente lädt zum Rasten und Verweilen ein. Wer es eilig hat, kann sich Sandwiches, Juices, Kaffee & Bowls natürlich auch „To-Go“ mitnehmen. Da geht nocht mehr? Aber ja! Mit „Ali mit Alles“ zieht ein selbsternannter „Dönerheaven“ nach Seiersberg. „Ali mit Alles“ unterscheidet sich schon bei der Auswahl des Fleisches und sogar einem Gemüsekebap-Spieß von herkömmlichen Döner-Läden. Der Gemüsekebap-Spieß ist etwas ganz Besonderes. Zwischen den Hühnerfleischschichten sorgen verschiedene Paprikasorten für ein besonderes Aroma. Dürüm und Pizza komplettieren das Angebot. Für Veggie-Fans gibtes bei „Ali mit Alles“ eine große Auswahl an verschiedenen Gemüsesorten, Schafskäse und sogar Obst. Überzeugen Sie sich gerne selbst von den neuen Gastro-Lokalen. „Ali mit Alles“ ist bereits seit 12. April geöffnet, SO\SO folgt schon in Kürze. Details auf unserer Homepage. Neuer Frühstücks-Hotspot SO\SO und neuer „Dönerheaven“ Ali mit Alles eröffnen in der ShoppingCity Seiersberg. SO\SO NEWS AUS DER SHOPPINGCITY SEIERSBERG ENTGELTLICHE KOOPERATION

2021