7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

15. April 2018

  • Text
  • Schlossbergball
  • Neueroeffnung
  • Hauptplatz
  • Manner
  • Hitzendorf
  • Terrassenhaussiedlung
  • Strafzettel
  • Denkmal
  • Poller
  • Terror
  • Amokfahrt
  • Schlossberg
  • Steirer
  • Stadt
  • April
  • Grazer
  • Graz
- Kampf gegen Amokfahrer beginnt: Stadt baut Terror-Poller um 600.000 Euro - Grazer Geheim-Denkmäler - 160.000 Strafzettel im Jahr 2017 - 1100 Bewohner arbeiten an der Modernisierung der Terrassenhaussiedlung - Hitzendorf wird fast komplett rauchfrei - Neueröffnung am Hauptplatz: Manner mag Graz eben - Schlossbergball präsentiert

Inhalts-Quiz Wem

Inhalts-Quiz Wem gehören diese Augen? die seite 2 www.grazer.at 15. APRIL 2018 SONNTAGSFRÜHSTÜCK MIT ... 1 Carina Harbisch 2 Christina Haarfisch 3 Claudia Barbisch Lösung Seite 23 Was ist das? 1 Steinmauer 2 Schwarzbrot 3 Satellitenbild Lösung Seite 27 Was kostet das? 1 ab 67.950 Euro 2 ab 1.781.456 Euro 3 ab 347.002 Euro Lösung Seite 39 Navigator Lokales4–21 Szene22–31 Eco32/33 Viva 34–36 Motor37–40 Sport 44/45 Rätsel46/47 Platzreife noch nie so günstig. Information und Anmeldung: www.platzreife4you.at Tel. 0 316/49 26 29 info@gcklockerhof.at www.grazer.at Golf-Hit um nur € 49,– präsentiert ... Emese Hunyady Frühstück à la Graz: Emese Hunyady frühstückt entspannt in ihrem Lieblingscafé, dem Café Kaiserfeld. KK Österreichs einzige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin im Frühstück über Donau walzer am Eis, die Band Opus und Vorfreude auf Graz-Olympia 2026. Auch Eisschnellläuferinnen frühstücken daheim gemütlich und eher in Slow Motion? Wenn Sonntag mal kein Arbeitstag ist und wir gemütlich frühstücken, macht mir mein Mann meist Omelette mit Speck und Zwiebeln, aber es gibt auch Brot mit Marmelade oder herrliche Waffeln mit Nutella oder verschiedenen Marmeladen. Sie sind sechsfache Olympiateilnehmerin, waren bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften – laufen Sie heute noch? Wir leben in der Schweiz, ich unterrichte Schulsport für Kinder von 4 bis 7 Jahren. Ich bin selbst oft noch am Eis. Ich bin mit dem Finnen Timo Järvinen, der aktuell das Schweizer Eislaufteam betreut, seit 20 Jahren verheiratet. Ich liebe den Eislaufsport nach wie vor, er ist mein Leben, ich engagiere mich aber auch gern für Pro Juventute Österreich und die CliniClowns. Das ist für mich ein Herzensanliegen. Als Sie 1994 in Lillehammer Olympiagold holten, tanzten Sie mit der österreichischen Fahne in der Hand den Donauwalzer ... Das war ein großer Moment. Legendär. Kann ich aber auch heute noch, wenn’s gefragt ist. Wie sind Sie eigentlich am Eis gelandet? Ich bin in Budapest geboren und begann mit sechs Jahren mit dem Eiskunstlaufen. Mit elf wechselte ich zum Eisschnelllauf, und das war die richtige Entscheidung. Ich war noch nicht 18, als ich Olympialuft atmen durfte. Mit meinem ersten Mann kam ich nach Österreich und bekam hier die Staatsbürgerschaft und bin fortan für Österreich angetreten. Da man damals noch nicht vom Eissport leben konnte, arbeitete ich eine Zeitlang in einer Bank, die später mein Sponsor wurde. Sie haben in vielen Ländern viele Fans ... Ja, das ist schön. Besonders beliebt bin ich in Holland, da tragen etliche Mädchen meinen Vornamen Emese. Und bei meinen Siegen waren gleich vier Staaten stolz: Österreich natürlich, Polen, weil mein Trainer Pole war, Ungarn, da ich dort geboren wurde, und Finnland, weil ich einen Finnen geheiratet habe. Sie kommen immer wieder gern nach Graz. Ich habe viele Freunde hier. Ich war hier voriges Jahr bei den Special Olympics, habe das ungarische Team unterstützt. Ich kenne Graz bereits sehr gut, habe mich mit der Band Opus angefreundet, war bei ihnen im Studio, sie haben mich zum Formel-1-Rennen eingeladen. Ich habe in Graz mit dem Kaiserfeld mein Lieblingscafé und finde den Betreiber Rudi Lackner toll. Graz will ja die Winterspiele 2026, Sie auch? Das wäre ein Traum, ich bin voll dafür. Wenn man meine Hilfe benötigt, bin ich da, falls ich gebraucht werde. Ich verstehe nicht, warum Innsbruck diese Chance verspielt hat. Was sind Ihre nächsten Pläne? Ich möchte über meine Zeit am Eis ein Buch schreiben, übrigens bin ich da noch auf der Suche nach einem Verlag. Vielleicht gibt es den in Österreich? Sie haben ein Kind, einen Sohn ... Wir dachten, Qualität geht vor Quantität. Unser Sohn Jasper ist 13, und wir sind sehr stolz auf ihn. VOJO RADKOVIC Emese Hunyady, 1966 in Budapest geboren, ist Eisschnellläuferin. Ihre Erfolge: Gold 1500 Meter 1994 Lillehammer, Silber 3000 Meter 1994 Lillehammer, Bronze 3000 Meter 1992 Albertville. WM-Gold 1994 in Butte, USA, Silber Berlin 1993, Silber Heerenveen, Holland, 1992. Weitere Siege pflastern ihren Weg. 1994 wurde sie Sportlerin des Jahres in Österreich.

Damen-E-Bike »X-Cross Hybrid Steps« Sportliches E-Bike mit nur 18,9 kg, kraftvollem Shimano-Mittelmotor und elektronischer Shimano Schaltung. [1916103] 2399,- * 1799,- 1399,- elektronische Shimano Schaltung 418Wh Akku E-Crossbike »X-Cross 5.5 Lady« Mit Bosch Mittelmotor und 500WH Akku. [1916472] 500 Wh Akku 2399,- * 29" E-Mountainbike »Boost 7.5 Big« Hoch sportliches E-Mountainbike mit Top Ausstattung. Beste Leistung durch den Bosch CX Antrieb mit 75Nm, den 500Wh Akku und dem Shimano XT11 Gang Schaltwerk. [1916427] 2999,- * 2299,- MOTOR: Shimano Steps Mittelmotor MOTOR: Bosch Active Line SCHALTWERK: 11-Gang Shimano XT AKKU: 500 Wh Li-Ionen Akku AKKU: Shimano 418 Wh MOTOR: CX Antrieb 75 Nm MOTOR: Shimano Steps 6000 50Nm E-Bike »Florenz Tour« Damen Comfort E-Bike im stylischen Retro-Design mit Shimano Steps Antrieb einem 418 Wh Akku und 9 Gang Shimano Deore Schaltwerk. [1916458] 2399,- * 1599,- Gültig bis 21.4.2018 bzw. solange der Vorrat reicht. *Stattpreise sind von Lieferanten/Herstellern unverbindlich empfohlene Verkaufspreise. GRAZ, EKZ SHOPPING NORD, Wiener Straße 351, Tel. 0316/674444 FOHNSDORF, Murweg 13, Arena SÜD, Tel. +43 (0)3572/82 500 LEOBEN, Am Tivoli 2, Tel. +43 (0)3842/45555 AT_INS_GrazNord_Bike_Apr18_200x275.indd 1 13.04.18 11:29

2021