7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 1 Tag

14. Oktober 2021

  • Text
  • Nasenspray
  • Impfstoff
  • Klimaticket
  • Gurgeltest
  • Gratkorn
  • Seiersberg
  • Shoppingcity
  • Gestern
  • Steiermark
  • Stadt
  • Morgen
  • Grazer
  • Oktober
  • Graz
- Ab November gibt's auch in der Steiermark Gurgeltests für Zuhause - Gratkorn fördert Klimaticket mit 200 Euro - Potenzieller Corona-Impfstoff aus Graz: Nasenspray statt Nadelstich

8 graz www.grazer.at

8 graz www.grazer.at 14. OKTOBER 2021 Noch bis morgen für die besten Standln abstimmen ENDSPURT. Die große „Grazer“- Standl-Wahl geht in die finale Runde. Nur noch bis inklusive morgen haben die Grazer Zeit, für ihr Lieblingsstandl abzustimmen. Egal ob Bauernmarkt- oder Gastro- Hotspot, die Standler selbst sind auch in der heißen Endphase noch fleißig auf Stimmenfang. Hier geht‘s zur Abstimmung Eis geht zu jeder Jahreszeit, findet Lilla Söregi vom Valentino-Standl. „Zu uns kommen Kinder und Erwachsene“, so Nina Maier vom Jodl-Stand. Bereits seit elf Jahren ist Markus Freidl am Franziskanerplatz stationiert. Anna Laura Diestler ist erst seit zwei Wochen beim Bowl-Standl. KK (5) Von Nina Wiesmüller nina.wiesmueller@grazer.at Noch bis morgen, 15. Oktober, kann man bei der großen „Grazer“-Standl- Wahl mitmachen. Nach rund sieben Wochen sind unzählige Stimmen bei uns eingetroffen. Kein Wunder, immerhin sind die zahlreichen Standln aus der Grazer Innenstadt nicht mehr wegzudenken. Egal ob als Treffpunkte, Raststationen oder Einkaufsorte, wohl jeder hat ein Standl, zu dem er am liebsten geht. Manche haben sich dabei im Laufe der Zeit zu richtigen Szene-Hotspots entwickelt. Diese Woche waren wir wieder in der Innenstadt, genauer am Franziskanerplatz und am Hauptplatz, unterwegs und haben unter anderem mit Markus Freidl gesprochen. Der ist bereits seit elf Jahren mit seinem Standl direkt am Franziskanerplatz. Beim Bratmaxl, wie der Stand liebevoll genannt wird, gibt es alle möglichen Varianten von Würsteln, egal ob Bratwurst, Currywurst oder vegetarische Würstel, hier gibt es nichts, was es nicht gibt. „Meine Currywurst ist besonders beliebt, die soll die beste in ganz Graz sein“, erzählt Freidl stolz. „Auch auf Facebook gibt es ja solche Seiten, in denen Geheimtipps aus der Stadt geteilt werden, und immer wenn es da um Currywurst geht, fällt mein Name“, so Freidl. Besonders schätzt er seine Stammkunden. „Am Würstelstand sind alle gleich, egal wer da her kommt“, so Freidl. Auch Lilla Söregi, die am Hauptplatz beim Valentino- Standl Eiscreme verkauft, kann nur Positives über ihre Stammkunden berichten. „Es sind wirklich immer alle ausgesprochen nett und freundlich, da gibt es gar nichts“, so Söregi. Sie schätzt vor allem das bunte Treiben und das Miteinander am Hauptplatz. Neuzugänge Erst relativ kurz dabei ist Nina Maier, die seit Anfang August beim Jodl-Standl arbeitet. Dort bekommt man Süßigkeiten und Getränke aus aller Welt, die man sonst nirgendswo kriegt. Aber auch Süßigkeiten, die man noch von früher kennt, aber die heutzutage eher nicht mehr in herkömmlichen Supermärkten angeboten werden. Das ist es auch, was das Standl so beliebt macht. „Zu uns kommen sowohl ein paar kleine Kinder, die wirklich jeden Tag nach der Schule vorbeikommen und ihr Taschengeld einlösen, aber auch Erwachsene, die sich gern ein paar Süßigkeiten aus ihrer Kindheit holen“, erzählt Maier. Ebenfalls neu dabei ist Anna Laura Diestler, sie verkauft seit zwei Wochen asiatische Gerichte beim Bowl-Standl. Besonders beliebt sind auch die asiatischen Süßspeisen wie etwa Mochi. Obwohl sie erst so kurz dabei ist, schätzt auch sie das Standlleben und die Stammkunden sehr. www.grazer.at präsentiert

14. OKTOBER 2021 www.grazer.at graz 9 Jetzt mitdiskutieren www.facebook.com/derGrazer Zufrieden Ich bin damit äußerst zufrieden. Dario Tabatabai * * * Stimme für alle Bravo! Das hat dann wohl zu bedeuten, dass in Graz alle eine Stimme haben werden und nicht nur die, die jedes Jahr bei der Opernredoute im Grazer abgelichtet sind! Matthias Pro * * * Katastrophe Die, die nicht wählen gegangen sind, sind selbst schuld. Und die, die die Kommunisten aus Protest gewählt haben können in Kuba, Venezuela oder Nordkorea gerne am eigenen Leib erfahren wie sich der Realsozialismus anfühlt. Dieses Wahlergebnis ist eine Katastrophe. Ein bisschen tot, schwanger oder Kommunist zu sein geht nicht. Es gibt auch keinen demokratischen Kommunismus. Horst Hohl * * * Wahlbeteiligung Die Anzahl der Gemeinderäte sollte von der Wahlbeteiligung abhängig sein – wir würden uns viel Geld ersparen und vielleicht wird dadurch dann auch die Bürgernähe verbessert. Peter Leifert Politischer Verstand Ich bin sehr zufrieden, die Grazer haben bewiesen über politischen Verstand zu verfügen und die kriminelle Vereinigung ÖVP abzuwählen. Frankund Frei * * * Soziales Graz Super, endlich die Aussicht auf ein soziales, ökologisches Graz. Daniela Katzensteiner * * * Geht auch in Berlin nicht Anhand des Paradebeispiels Berlin kann man erkennen, wie „grandios“ diese Konstellation funktioniert. Lukas Lierzer Meistkommentierte Geschichte des Tages Graz wird rotrot-grün Seit der Wahl deutet alles daraufhin, dass Graz eine rotrot-grüne Koalition bekommt, nun steht es aber endgültig fest: Die Kommunisten werden mit Grünen und Roten in vertiefende Sondierungen starten, das haben sie gestern in einer gemeinsamen Pressekonferenz bekanntgegeben. Unsere Leser teilten uns ihre Meinungen darüber auf Facebook mit. REAKTIONEN & KOMMENTARE BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIARMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / FERRANTRAITE Steiermark impft. Eine Corona-Schutzimpfung schützt nicht nur unsere Gesundheit. Sie ist der Weg zurück in unser normales Leben. Die Schutzimpfung ist gratis und sicher. ! Ab Mai kommen alle impfwilligen 50- bis 65-Jährigen an die Reihe: Bitte melden Sie sich unter www.steiermarkimpft.at an! Mehr erfahren Sie auch unter www.impfen.steiermark.at Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch über die Hotline der AGES unter 0800 555 621

2021