7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 4 Monaten

14. Juni 2021

  • Text
  • Grambach
  • Raaba
  • Carsharing
  • Begegnungszone
  • Platz
  • Automat
  • Leckerli
  • Neos
  • Stadt
  • Murfeld
  • Morgen
  • Steiermark
  • Grazer
  • Juni
  • Graz
- „Corona war ein Stresstest für die EU!" – Neos im Interview - Erster Leckerli-Automat der Stadt - Kaiser-Josef-Platz: Begegnungszone bringt neuen Ärger - Neues flexibles E-Carsharing in Raaba-Grambach

Raaba-Grambach: Neues

Raaba-Grambach: Neues flexibles E-Carsharing FORTSCHRITTLICH. In Raaba-Grambach wurde ein neues flexibles E-Carsharing etabliert. Im Herbst kommen neue Autos, Gemeindebürger bekommen einen Anreiz. Die Uni Graz ist als Partner dabei. Am Johann-Kamp-Platz in Raaba-Grambach steht nun seit einigen Wochen ein Ranault Zoe als neues e-Carsharing zur Verfügung. RAABA-GRAMBACH graz 6 www.grazer.at 14. JUNI 2021 Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Der Trend hin zu nachhaltiger Mobilität hält weiter an, auch in den Gemeinden rund um Graz wird mehr und mehr darauf gesetzt. Nachdem zuletzt in unter anderem Lieboch und Premstätten neue „tim“- Standorte etabliert wurden, setzt Raaba-Grambach jetzt auf ein neues verbessertes Carsharing, „um umweltfreundliche Mobilität in unserer Gemeinde zu forcieren“, wie Bürgermeister Karl Mayrhold berichtet. Nach einem Betreiberwechsel sind nun flexiblere Konditionen möglich. Registrieren kann man sich unter www.raabagrambach.gv.at, das Auto steht am Johann-Kamp-Platz Parkplatz vor der Konditorei Steiner. Anreize 15 Minuten kosten einen Euro, für das gesamte Wochenende gibt es eine Pauschale um 50 Euro. Für Gemeindebürger, die den Service nutzen und sich bis Ende des Jahres registrieren, gibt es aber ein besonderes Zuckerl: Sie bekommen beim Einschulungstermin zwei kostenlose Stunden mit dem Elektroauto gutgeschrieben, die sie bis Ende Juni 2022 verbrauchen sollten. Zum Verleih steht ein Renault Zoe, ab Herbst sollen ein SUV Peugeot e-2008 und ein Kastenwagen Peugeot e-Expert hinzukommen. Aktuell läuft noch eine Zusammenarbeit mit der Uni Graz, Studierende erhoben dabei Meinungen der Gemeindebürger zu Elektromobilität. Die Ergebnisse werden bis Ende Juni erwartet. BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIARMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / FERRANTRAITE Steiermark impft. Eine Corona-Schutzimpfung schützt nicht nur unsere Gesundheit. Sie ist der Weg zurück in unser normales Leben. Die Schutzimpfung ist gratis und sicher. ! Ab Mai kommen alle impfwilligen 50- bis 65-Jährigen an die Reihe: Bitte melden Sie sich unter www.steiermarkimpft.at an! Mehr erfahren Sie auch unter www.impfen.steiermark.at Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch über die Hotline der AGES unter 0800 555 621

14. JUNI 2021 www.grazer.at graz 7 C H R O N I K Blaulicht Report ✏ julian.bernoegger@grazer.at Beim Kochen: Feuer in Grazer Wohnung ■ Gestern Vormittag brach in einer Wohnung im Grazer Bezirk Jakomini ein Feuer aus: Eine 53-Jährige wollte in ihrer Mikrowelle Essen zubereiten, dabei dürfte die Mikrowelle plötzlich in Flammen aufgegangen sein. In der Folge kam es zu einem Küchenbrand. Die Grazer Berufsfeuerwehr rückte aus. Die Feuerwehrmänner konnten den Brand rasch löschen, die Bewohnerin wurde von der Rettung versorgt und ins Grazer LKH gebracht. Nach derzeitigen Informationen dürfte sie aber nur eine geringe Menge Rauch eingeatmet haben und ansonsten unverletzt geblieben sein. Die Höhe des Schadens ist mo- Gestern Nachmittag verlor ein Auto im Bezirk Werndorf eine größere Menge Motoröl. Die Freiwillige Feuerwehr reinigte danach die Straße. FF WERNDORF mentan noch nicht bekannt. In Werndorf: Auto verlor viel Motoröl ■ Ein Auto verlor gestern Nachmittag auf der B67 in Werndorf eine größere Menge Öl. Die Freiwillige Feuerwehr wurde von einem Autofahrer alarmiert. Die Feuerwehrmänner banden das ausgelaufene Öl mit Bindemitteln und reinigten die Fahrbahn an der Einsatzstelle. Der Autofahrer, dessen Wagen das Öl verloren hatte, konnte später von der Polizei ermittelt werden. 20 Anzeigen gegen Moped-Tuner ■ Am Freitag führte die Polizei in Feldkirchen bei Graz eine Schwerpunktkontrolle durch. In der Vergangenheit kam es laut Polizei immer wieder zu Ansammlungen einer Tuning- Szene. Dabei soll es öfter zu gefährlichen Fahrmanövern und Unfällen gekommen sein. Die Bilanz der Kontrolle: 20 Anzeigen, drei Kennzeichenabnahmen und fünf Organmandate. Drei Fahrzeuge werden einer besonderen Prüfung unterzogen. Unfall: Mofalenker schwer verletzt ■ Freitagabend kam es im Grazer Bezirk Straßgang zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein 16-jähriger Grazer stürzte in einer Linkskurve mit einem Mofa. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Er wurde ins LKH Graz eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Baum stürzte um und fiel auf Straße ■ In Deutschfeistritz stürzte gestern ein Baum auf eine Straße. Feuerwehrmänner entfernten ihn wieder.

2021