Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

14. Juni 2020

  • Text
  • Bauernmarkt
  • Parkplatz
  • Bebauungsplan
  • Lindweg
  • Buergerliste
  • Premstaetten
  • Gehweg
  • Rotmoosweg
  • Andritz
  • Glockenspiel
  • Subarashi
  • You
  • Lokal
  • Sushi
  • Park
  • Spielplatz
  • Kinder
  • Stadt
  • Grazer
  • Juni
- Top Plätze für Raum Graz im Zukunfts-Ranking - Online-Öffi-Tickets sind der Renner - Neuer Park und Sportgeräte beim Concordia-Spielplatz - Pho You, Subarashi, Glockenspiel: Bald gibt‘s noch drei Sushi-Lokale in Graz - Rotmoosweg in Andritz: Gehweg wird verbreitert - Bürgerliste Pro Premstätten bricht mit der Gemeinde - Bebauungsplan Lindweg regt auf - Keine Parkplätze für Behinderte beim Bauernmarkt

28 graz www.grazer.at

28 graz www.grazer.at 14. JUNI 2020 Mehr Gastro-Nachschub für LOKALAUGENSCHEIN. Das Pho You hat das vietnamesische mit japanischem Angebot erweitert. Statt dem Mangolds vis-a-vis ist ein dean&david in die Zinzendorfgasse gezogen. Und Graz hat ein Bausatz-Lokal mehr. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Rund um die Grazer Hochschulen hat sich in der Gastronomie in letzter Zeit einiges getan. Das Mangolds visa-vis etwa ist aus der Zinzendorfgasse ausgezogen. Aufgrund der Corona-Krise möchte man sich auf den Standort in der Griesgasse konzentrieren. Dort gibt es jetzt einen neuen Business- Lieferservice, der Gruppenbestellungen ins Büro oder auch zu Lerngemeinschaften in den Park zu Sonderpreisen anbietet. Der Nachfolger in der Zinzendorfgasse steht schon fest: dean&david sperrt dort seinen dritten Standort mit Salaten, Bowls, Currys und Co auf. Jedoch wird sich die Uni-Pause dort erst im nächsten Semester ausgehen: Die Eröffnung ist erst für September geplant. Direkt gegenüber der TU hat der Vietnamese Pho You kürzlich sein Angebot erweitert. Neben klassischen vietnamesischen Phos und Sommerrollen gibt’s dort jetzt auch japanische Speisen – allen voran natürlich Sushi und Sashimi. Die neue Schiene läuft unter dem Namen „Manga“, und deshalb spiegeln sich die japanischen Comics auch in den Speisennamen wider: Es gibt etwa Sailor Moon Rolls (Lachs und Avocado), Vageta Rolls (Oshinko, Gurke, Avocado), Dragon Ball Rolls (Tempura-Garnele, Frischkäse, Avocado) und Naruto Rolls (Tempura-Garnele, Frischkäse, Lachs und Kataifi). Irish Bausatz Pub Auch nach wie vor ein Studenten-Hit: Graz ist um ein Bausatz- Lokal reicher. Kürzlich hat das ehemalige Irish Pub Molly Malone, das im September 2019 ja überraschend nach 21 Jahren zugesperrt hatte, wieder eröffnet. Neben den klassischen Pizza-, Burger- oder Pfandl-Bausätzen werden aber auch pubtypische Nachos und Wedges geboten. Nur ein paar Tage vor dem Corona-Lockdown hat das Sunny’s in der Beethovenstraße seine Küche geöffnet. Das Lokal in den Räumlichkeiten des ehemaligen Pharmacy (zuletzt Durstküche) wird von Dominik Gaspar geführt, der zuletzt in der Genießerei am Markt den Kochlöffel geschwungen hat. Täglich gibt’s zwei verschiedene Menüs – ein fleischiges, ein vegetarisches. Diese sind meist österreichisch herzhaft gehalten – diese Woche gab’s etwa Tafelspitz, Backhendlsalat, Rindsrouladen, Käsespätzle oder Gemüsestrudel. In der Zinzendorfgasse zieht ein dritter Standort von dean&david ein. KK Jahr der Beachclubs & Sommer-Lounges COOL. Heuer hat Graz noch mehr in Sachen Chillout-Lounges zu bieten als sonst: Neben Citybeach und Viertel4 kommt ein neues Gastro-Festival am Karmeliterplatz. An der Copacabana gibt’s einen neuen Beachclub. Von Verena Leitold & Tobit Schweighofer redaktion@grazer.at Auch wenn der Urlaub für viele aufgrund der Corona- Regelungen, aber auch finanzieller Herausforderungen heuer flachfallen mag, Graz hat in diesem Sommer einiges an Urlaubsfeeling zu bieten! Viertel4 als auch Citybeach haben bereits geöffnet. Letzterer wird heuer als Citypeach geführt: Der Pfirsich zieht sich durchs Konzept und wirkt sich vor allem auf die sommerlichen Drinks aus, die Wände wurden in diesem Jahr von Künstlerin Andrea Kurtz gestaltet. Und auch die Augartenbucht wird von den Grazern besonders gut angenommen. Seit einer Woche versorgen zwei Foodtrucks mit wöchentlich wechselndem Angebot die Besucher mit Drinks und Streetfood. Von 3. Juli bis 20. September öffnet dann die große Lounge „Summer in the City“ am Karmeliterplatz. Sechs Stände (von Heart Graz, Mausefalle, Kottulinsky, Monkeys, Moridal und einem alternierenden Betreiber) laden zum Chillout-Treffen und After- Work-Drink ein. Neben regelmäßigen gemütlichen DJ-Sets gibt’s Boccia, Drehfußball, Tischtennis und weitere Unterhaltungsprogrammpunkte für die ganze Familie. Verantwortlich für das Konzept sind Univiertel-Gastronom Wolfgang Nusshold (Monkeys, Kottulinsky) und Martin Fritz (Bollwerk-Gruppe, Mausefalle). Neuer Beachclub Apropos Martin Fritz: Letzten Samstag hat auch der neue HI Beachclub an der Copacabana in Kalsdorf aufgesperrt. Verantwortlich dafür zeichnet Fritz zu- sammen mit Mario Obendrauf, Hannes Steiner und Peter Panhofer. Mit ihrem Konzept wollen sie Feierlaune und gemütliches Zusammenkommen verbinden. Kulinarisch ist Franziska Grossauer mit den Speisen aus dem Streets mit an Bord. Freitags gibt es zusätzlich Sushi von Wei Wei Sun vom Memori auf Vorreservierung. Eine Shisha-Lounge wird ebenso geboten wie ein Beach volleyplatz, eine Bocciabahn und Stand-up-Paddeling. An der Copacabana hat der HI Beachclub aufgesperrt: Verantwortlich dafür zeichnet Bollwerk-Chef Martin Fritz, Essen gibt’s von Streets und Memori. KK

14. JUNI 2020 www.grazer.at graz 29 Studierende Gastro Börse www.grazer.at Neuer Hotspot für Sushi-Liebhaber: Im Pho You gegenüber der TU Graz gibt’s ab sofort nicht nur vietnamesische Küche, sondern auch japanische. KK Rektor, Studiendekanin und Dekan hielten die Sponsion vor leeren Reihen in der Aula, aber vor vielen Zusehern vor den Computerbildschirmen ab.UNI GRAZ (2) Erste virtuelle Sponsion ■■ Die Corona-Krise hat auch vor den Studien-Abschlüssen nicht Halt gemacht. Um den frischgebackenen Absolventen und ihren Familien und Freunden trotzdem einen feierlichen Abschluss bieten zu können, hat die Karl-Franzens-Universität kürzlich die erste virtuelle Sponsion abgehalten. Elf Absolventen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät wurden per Video live in die Aula übertragen und sprachen aus der Ferne die akademische Gelöbnisformel. Rektor, Studiendekanin und Dekan hielten die Sponsion vor leeren Reihen ab. Das Ereignis wurde öffentlich über die Plattform Youtube gesendet. „Eine virtuelle akademische Abschlussfeier ist damit letztlich auch ein Zeichen dafür, wie die REWI Graz mit den Herausforderungen der Gegenwart umgeht“, betont Dekan Christoph Bezemek.

2022

2021