Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

14. April 2019

  • Text
  • Ost
  • Ortszentrum
  • Mariatrost
  • Herrengasse
  • Fitness
  • Outdoor
  • Auwiesen
  • Bus
  • Gabel
  • Fahrrad
  • Szene
  • Woche
  • Alpine
  • Steiermark
  • Stadt
  • April
  • Grazer
  • Graz
- Ob Fahrrad, Gabel oder Brotsackerl: Grazer erfinden die Welt neu - Neuer E-Bus in Graz im Test - Auwiesen sind nun auch ein Outdoor-Fitness-Areal - Radler machen die Herrengasse unsicher - Mariatrost: Flüchtlingsheim schließt, neues Ortszentrum kommt - Neue Betriebe im Center Ost

42 36 sport Philipp

42 36 sport Philipp Braunegger Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Der Ich Schwiegermama weiß, dass ich war’s einer wichtig, der dass besten ich nicht Stürmer zu sehr der gejubelt Liga bin!“ habe.“ Red Bull Obwohl Salzburgs Ex-Sturm-Kicker Hannes Wolf Deni zu seinen Alar in zwei Treffern dieser gegen Saison den bisher GAK. Der nur Gedersberger zweimal getroffen und seine hat, Familie strotzt sind durch der Rapid-Stürmer und durch GAK-Fans. vor Selbstvertrauen. GEPA (3) www.grazer.at 14. 7. APRIL 2019 Crowdfunding „Profis müssen und Co einfach statt Ehrung der Olympioniken FISCHER Großer Empfang ■ „Unsere Special-Olympics- Athleten haben den Herzschlag der Spiele nach Abu Dhabi getragen und dort viele Menschen angesteckt!“, betonte Sportstadtrat Kurt Hohensinner beim großen Empfang der weiß-grünen Athleten kürzlich im Rathaus, wo es der Host City der Spiele von 2017 ein Anliegen war, die Für Maresch und Kollegen war der Athleten u.a. für fünf errungene Großteil der Saison Damit Medaillen die Roten (je bald zweimal vor einer Gold/ professionellen Fantribüne jubeln bildlich können, „zum muss Wegschauen Dielacher.GEPA, ...“ KK, RAUCH GEPA weiter Silber; umgebaut einmal Silber) werden. zu Nur ehren. ein Punkt im Zukunftsplan, weiß (2) ZIEL VERFEHLT. AUSBLICK. Aus dem Der anvisierten Playoff wurde am besten für Weg den retour UBSC GAK ist nichts. Manager zum Michael Profifußball. Fuchs Noch erklärt gibt die Gründe. es aber rote „Baustellen“ zu Von Philipp Braunegger bearbeiten. philipp.braunegger@grazer.at Von Groß Philipp Braunegger wie ein klassischer philipp.braunegger@grazer.at Basketballer waren Vom die Zweitligisten Ziele des UBSC in spe, am Saisonbeginn: vom „nicht „Playoff aufzuhaltenden Durchmarsch“ lautete das statt Abstiegskampf“ in Motto. den Profifußball Neuer Trainer, war zuletzt vermeintlich der Euphorie, starke die Legionäre, um den dank GAK neue Halle entstanden – neuer ist, Spirit! immer Was wieder blieb nach zu hören. Ende des Tatsächlich Grunddurchgangs die Rotjacken unterm am besten Strich? sind Weg, Genau auch das: in Man der blieb Regionalliga unterm den ominösen Titel zu Strich holen. und Jetzt verpasste aber schon das Saisonziel. vom Durchmarsch Manager Micha- bis in el die Fuchs Bundesliga legt im etc. „Grazer“ zu reden, eine kommt ganze Liste für Manager Gründen Matthias vor: Dielacher Konzentrationsschwäche: zu früh. Unmissverständlich „Man muss von stellt Profis er klar: verlangen „Wir sind können, noch über nicht ein einmal volles fix Spiel in der geistig Zweiten bei der Liga! Sache Wir zu verwehren wir uns verspielten dagegen, eine groß Vielzahl ins Träu- an sein – men Spielen zu im geraten.“ Finish!“ Denn: Rote Baustellen Desinteresse: gibt es „Wir noch haben einige. angeboten, einen Mentalcoach zu Crowdfunding-Aktion engagieren. Weder Trainer Angefangen noch einzelne bei der Spieler Heimat hatten des GAK: eine Freud’ „Weinzödl mit ist der noch Idee. lange Man nicht hat sich fixfertig gegen für Inovationen die Zweite Liga! gewehrt. was Schade.“ die Infrastruktur an- Allein geht: Stunk Wir im haben Team: nicht „Bis mal zu seinem frühzeitigen aufgestelltes Abgang Büro, ein professionell mehr nach Finnland ein Platzwart-Kammerl. (jetzt spielt Da in stellen Frankreichs wir uns 2. gerade Liga, ordentlich leistete auf. sich Außerdem Jonathan kommt Hudson eine Anm.) Crowdfunding-Aktion, Star-Allüren. Und hat mit damit der man schlechte sich finanziell Stimmung an im den Team Um- Hochkarätige Sportliches „Wohlfühlpaket“ Sport-Diamanten LEISTUNGSSCHAU. RUNDUM-SERVICE. Der „Tag des Sports“ soll wandert für alle ins Teilnehmer Grüne und so bietet angenehm verdienten wie steirischen möglich werden: Sportlern Sportlerclub, aller Disziplinen eigene Parkplätze, eine Bühne, Help-Hotline um ihre Leistung und Co tragen zu honorieren. dazu bei. Gemma, Grazer www.grazer.at www.grazer. Im Wie Mai wird schon schon in unserer wieder lungsgarten/Stadtpark/Durchgang werden vom im Karmeliterplatz, Zuge des „Tag des an Nkann e b eauf n nen. 1200 aktive Teilnehmer men. anreist, ordentlich letzten gewandert. Ausgabe kurz Das tut am angerissen, 26. Mai auch setzt der „Tag der der Sports“ Passamtswiese, im eigenen der Jahngassclub und dem im Landesportzentrum LSO-Sportzentrum/ mach- vorberei- TAG DES Sportler- Meigens i t - des „Tag Sports“! des Sports“ Die am Veranstaltung 26. Mai in „wandert“ Grazer nämlich Innenstadt quasi auch vom Landesturnhalle betreut werden – ansiedeln. kostenlos. Probierstationep l ä t z e SPORTS tete Park- letztmaligen eine organisatorische Zentrum vor Bestleistung aller (Oper, Beteiligten Eisernes Tor voraus. etc.) sich also weitere eine starke Teilnehmer Stimme verlie- dann stehen zurück- zwei Richtung Dem Sport Innenstadt wird an diesem werden Tag Jahren ins Und Grüne. auch Genauer hierzu gibt’s in den eine Bereich spannende rund um Zahl: den Mindestens Stadtpark, literplatz leihen werden positionieren. uns die Alles Kult- ist Sportler gen werden selbst am Infostand, im Fokus. Frei- Im am hen. Freiheits- Apropos sowie Stimme: am Karme- Selbige natürlich greifen: auch Zugangsberechtigun- die steirischen der 80 Sportarten auch unterm werden Jahr stets im Grazer Zentrum im Segment präsentiert, Freizeit- die zu und erreichen Sturms und Stadionsprecher nicht weit von- daher kann man auch bereits die „Diamanten“ ab 6 Uhr! Bei ein also Moderatoren schnell und „Gonzo“ unkompliziert Renger Zuge heitsplatz, der Veranstaltung vergeben. Zugreifen werden Fixpunkt Sport man auf vieler gut Grazer 2500 mist. 2 errichteter Sportflächen Sports“ werden ausprobieren sich viele modell mit mobiler „Konzept Tonanlage der kurzen unter- wie dort u.a. auch Staatsmeister, die „Kummernum- denen am Am „Tag einander Thomas Seidl. entfernt, Beide das sind Erfolgs- auch einzelner auftretenden Sportarten Problemen vorgestellt, liegt des der kann sich und präsentierenden sich umfassend Sportvereine selbige daher informieren am Verkehrsschu- wird kön- des Golfwagerl, Sports“ zum sondern Tragen per kom- Pkw sene kunft Bühne erhält. gegeben wird. PHIL Stadtpark Auch Hockey wird kann zum probiert Sportpark. werden. GEPA über Wege“ wegs – soll im Golfcar! also auch Wer beim nicht „Tag im „Tag mer“ des auf, Sports“ unter eine der angemes- man Aus- GEPA www.grazer.at präsentiert präsentiert

14. APRIL 2019 www.grazer.at sport 43 HERO➜ Annika Neumann, Basketballerin Mit dem UBI Graz zog die Spielmacherin ins AWBL-Finale ein. Mit 55:74 gegen die Timberwolves war’s geschafft. Bravo! Horst Heldt, Ex-Fußball-Manager Der einstige Publikumsliebling der Sturm-Fans wurde bei Krisenklub Hannover frühzeitig entlassen. ZERO ➜ Träumereien bauten beteiligen kann. Vor allem die Fantribüne hinterm Tor steht hier im Fokus. Vorbild ist uns hier eine ähnliche Aktion des Wiener Sportklubs.“ Bis alles fertig ist, wird’s dauern. „Wir tragen daher die ersten fünf Heimspiele in Liebenau aus!“ Für die Zukunft soll dies aber nur in Ausnahmefällen vorkommen. Beim Thema Finanzen geht man mit Argusaugen auf das Gebaren ein: „Wir gehen mit einem Budget von 1,8 Millionen Euro in die Saison. Dieses Geld ist gesichert. Positiv kam die Cup-Saison hinzu: Allein die Einnahmen der Red-Bull- Partie haben wir ja schon nicht budgetiert.“ Der angesprochene Durchmarsch? „So denken wir nicht! Der Zukunftsplan sieht vor, sich zwei bis drei Jahre in Liga 2 zu etablieren. Wir wollen nicht nur finanziell, sondern auch sportlich gesund wachsen.“ „Sind selbst attraktiv“ Die sportliche Situation ist stabil. Auch was die Personalfrage angeht. „Wir wissen, dass es Interessenten für Leistungsträger wie Dieter Elsneg oder Marco Perchtold geben wird. Sie zu halten muss das Ziel sein. Nur: Wir haben als GAK schon auch selbst inzwischen einen sehr guten Ruf – und das macht uns nächste Saison auch für namhafte Zugänge interessant.“ Dielachers Motto: „Wir machen einen Schritt nach dem anderen.“ Anelka (l.) war einst einer der besten Kicker der Welt. Jetzt designt er mit Andreas (r.) und Martin Lasnik eine eigene Brillen-Linie, die den Markt erobern soll. KK Weltstar Anelka designt Brille mit Andi Lasnik STYLISCH-STEIRISCH. Französischer Ex-Kicker wollte Modell-Unikat und designt selbst mit. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Wenn ein Prädikat auf Ex-Fußball-Weltstar Nicolas Anelka zutrifft, dann ist es „extravagant“. Für Skandale war der Franzose immer gut, u.a. ließ er sich einst im Kofferraum von Madrid nach Paris „schmuggeln“, nachdem er sich beim Arbeitgeber Real nicht wohlfühlte. Extravagant ist auch sein Modegeschmack „und seine Modekenntnis!“, sagt Andreas Lasnik, der einst Nationalkicker war und heute noch bei den „Austria Legends“ kickt und als Experte zur Verfügung steht. Heute ist Lasnik Optiker und als Designer modischer Brillen erfolgreich. Er erfand u.a. mit seinem Bruder Martin die Reinigungsdose „Eyeshaker“ und rüstet Superstars wie David Alaba mit Modellen, die auch unter dem Label „seeoo“ bekannt sind, aus. Jetzt arbeitet Lasnik an einem neuen Modell – mit Anelka! „Er hat uns ganz normal auf Instagram angeschrieben. Als Mode-Kenner wusste er offenbar von unse- ren Kooperationen mit Alaba und Co.“ Anelka wollte ebenso ein einzigartiges Modell. „Eine Brille, die es in der Form noch nie gegeben hat. Die Serie heißt ‚Anelka X Lasnik‘ und wird noch im heurigen Jahr erscheinen. Die Farbgebung wird eher dezent sein, ganz darauf abgestimmt, wie Anelka es sich vorstellt. Die räumlichen Distanzen wurden per Flieger überbrückt. „Wir haben uns in Paris getroffen, er selbst wohnt ja jetzt in Dubai (fußballerisch ist er als Berater bei Roda Kerkrade aktiv, sondiert dort u.a. den französischen Nachwuchsbereich für Transfers, auch bei Lille ist er im Nachwuchsbereich tätig, Anm.) und wurden uns schnell einig. Produziert wird das stylische Brillenmodell im 3D- Druck-Verfahren, „weil man so eine große Zahl an Brillen ressourcenschonend herstellen kann.“ Anelka, der im Fußball von Meistertiteln über EM- Triumph bis zur Champions League alles gewann, was geht, soll auch zu uns geholt werden. „Das wäre“, so Lasnik, „natürlich ideal für den heimischen Markt.“

2022

2021