Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

14. April 2019

  • Text
  • Ost
  • Ortszentrum
  • Mariatrost
  • Herrengasse
  • Fitness
  • Outdoor
  • Auwiesen
  • Bus
  • Gabel
  • Fahrrad
  • Szene
  • Woche
  • Alpine
  • Steiermark
  • Stadt
  • April
  • Grazer
  • Graz
- Ob Fahrrad, Gabel oder Brotsackerl: Grazer erfinden die Welt neu - Neuer E-Bus in Graz im Test - Auwiesen sind nun auch ein Outdoor-Fitness-Areal - Radler machen die Herrengasse unsicher - Mariatrost: Flüchtlingsheim schließt, neues Ortszentrum kommt - Neue Betriebe im Center Ost

eco Daniel Windisch 26

eco Daniel Windisch 26 daniel.windisch@grazer.at Am Montag gibt’s bei uns eine kleine Siegesfeier, und da werde ich mich dem Trunke hingeben.“ GLB-Spitzenkandidat Kurt Luttenberger will sein gutes Abschneiden bei der AK-Wahl feiern. STADT/PACHERNEGG www.grazer.at 14. APRIL 2019 Neue App für M. van den Berg (VDB-Van Den Berg Graz), Bundesheer-Sprecher G. Schweiger, Messe-CEO A. Egger und H.O.T.-Chef B. Csar (v. l.) laden zum Messe-Besuch. Es ist wieder Messezeit ■■ Vom 26. April bis zum 1. Mai öffnet die Grazer Frühjahrsmesse wieder ihre Pforten. Einmal mehr wird sich dabei die gesamte Stadthalle in einen „Kulinariktempel“ verwandeln, unter anderem laden eine „Gin-Straße“ und Schmankerln aus bäuerlicher Produktion zum Verkosten ein. Außerdem gibt es wieder das „Duell der Kochlöffel“, bei dem Profis gegen Hobby-Köche antreten. Neben einem großen Gesundheitsbereich, in dem von Vorsorge über Wellness bis zum Blutspenden viele Facetten abgehandelt werden, ist auch dem Themenkomplex Einrichten, Wohnen und Bauen ein Schwerpunkt gewidmet. Reisen, Garten, Grillen, Mode, Kunst und Schmuck kommen ebenfalls nicht zu kurz. Wieder auf der Messe vertreten sind zahlreiche Sportarten wie Freerunning oder Standup-Paddeling, die auch gleich ausprobiert werden können. Ein mittlerweile alter Bekannter auf der Messe ist das Bundesheer, das heuer erneut Ausrüstung, Gerätschaften und Fahrzeuge actionreich in Szene setzen wird. Last but not least lockt der traditionelle Vergnügungspark, der etwa mit dem „Sky Rocker“ das größte derartige Fahrgeschäft Europas bietet. MCG/WIESNER COOL. Die Initiative „MySkills“ will Lehrlinge bei ihrer Ausbildung unterstützen. Mittels App sollen sich steirische Lehrlinge vernetzen. Die Vorbereitungen für die EuroSkills 2020 in Graz laufen bereits auf Hochtouren. Für die Berufs-EM, die von 16. bis 20 September 2020 stattfinden wird, legen sich die EuroSkills 2020 GmbH, die Wirtschaftskammer, das Land Steiermark und die Energie Steiermark jetzt auch mit der neuen Initiative „MySkills“ ordentlich ins Zeug – damit soll die Lehre noch attraktiver werden. Im Rahmen der Initiative sollen Lehrlinge vom Beginn bis zum Abschluss ihrer Ausbildungszeit motiviert und belohnt werden. Einerseits sollen Lehrlinge Anerkennung und Wertschätzung erhalten, andererseits aber auch konkrete Tipps und Tricks für den Lehrerfolg sowie jede Menge „Zuckerln“. Dazu zählen Vergünstigungen, Geschenke, Gutscheine, ein persönlicher Willkommensbrief von WK-Präsident Josef Herk und Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl an jeden neuen Lehrling – und vor allem der „LAP Bash“: Alle erfolgreichen Lehrabsolventen dürfen gemeinsam mit drei Freunden bei einer großen Party auf der Teichalm feiern. Kostenlose App Herzstück der Initiative ist freilich die kostenlose Lehrlings-App „MySkills“, an der unter anderem auch die Antenne Steiermark beteiligt ist. Die App soll die aktuell rund 15.600 steirischen Lehrlinge miteinander vernetzen. Zudem bietet die Plattform, die in die übergeordnete „We are Skills“- App integriert ist, über QR-Codes direkten Zugang zu Vergünstigungen, die das Budget während der Ausbildungszeit entlasten sollen. Jeder Lehrling muss sich dazu mit einem persönlichen QR-Code anmelden, den man per Brief erhält. Die Vergünstigungen werden für jeden Nutzer

14. APRIL 2019 www.grazer.at eco 27 ➜ TEURER GETTY (2) Wohnungsmiete +3,3 % Die Wohnungsmieten steigen und steigen. Seit Februar 2018 legten die Mieten um mehr als drei Prozent zu. Kosten f. Eigentumswohnungen –5,7 % Im Gegensatz zu Mietern dürfen sich Wohnungseigentümer freuen: Ihre Kosten sanken im letzten Jahr sogar. BILLIGER ➜ 15.600 steirische Lehrlinge individuell zusammengestellt. „Wir möchten jedem Lehrling persönlich zu seiner Entscheidung, mit der Lehre eine hervorragende Berufsausbildung gewählt zu haben, gratulieren und ihm auch im Laufe seiner Ausbildungszeit ein ständiger Wegbegleiter sein“, erklärt WK- Boss Herk. Laut Landesrätin Eibinger-Miedl will die Steiermark mit der neuen Initiative „Lehrlingen einerseits Anerkennung für ihre Leistungen entgegenbringen und sie andererseits auf dem digitalen Weg rund um die Uhr mit vielen nützlichen Tipps und Informationen unterstützen, damit sie ihre Lehrzeit so erfolgreich wie möglich gestalten können“. DAW B. Eibinger- Miedl (2. von rechts hinten) und J. Herk (rechts hinten) bejubeln mit Jugendlichen den Start der neuen Initiative.GEOPHO V. l.: Die Spitzenkandidaten Franz Gosch (FCG), Kurt Luttenberger (GLB), Josef Pesserl (FSG), Sandra Hofmann (AUGE) und Harald Korschelt (FA) AK/TEMEL Roter Sieg bei AK-Wahl ■■ Am Donnerstag wurde das vorläufige Endergebnis der Arbeiterkammer-Wahl 2019 präsentiert – und dabei gab es einen großen Sieger: Die Sozialdemokratischen Gewerkschafter (FSG) unter AK- Präsident Josef Pesserl fuhren 64,4 Prozent der Stimmen ein und konnten damit um 6,7 Prozentpunkte zulegen. Verluste setzte es indes für ÖAAB-FCG (14,1 Prozent, minus drei Prozentpunkte), FA-FPÖ (11,6 Prozent, minus 2,9) und AUGE (4,7 Prozent, minus 1), während die Liste GLB-KPÖ 4,5 Prozent und damit ein Plus von 0,4 Prozentpunkten holte. Somit hält die FSG in der AK- Vollversammlung 72 Mandate (plus acht), ÖAAB-FCG 15 (minus vier), FA/FPÖ 13 (minus 3), AUGE fünf (minus eins), GLB-KPÖ fünf (plus eins). Die Liste Kaltenbeck verlor ihr Mandat mit einem Ergebnis von 0,7 Prozent (minus 0,2 Prozentpunkte). Die Wahlbeteiligung betrug 35,5 Prozent. Das endgültige Wahlergebnis wird nach Auszählung letzter Briefwahlstimmen heute vorliegen.

2022

2021