Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

14. April 2019

  • Text
  • Ost
  • Ortszentrum
  • Mariatrost
  • Herrengasse
  • Fitness
  • Outdoor
  • Auwiesen
  • Bus
  • Gabel
  • Fahrrad
  • Szene
  • Woche
  • Alpine
  • Steiermark
  • Stadt
  • April
  • Grazer
  • Graz
- Ob Fahrrad, Gabel oder Brotsackerl: Grazer erfinden die Welt neu - Neuer E-Bus in Graz im Test - Auwiesen sind nun auch ein Outdoor-Fitness-Areal - Radler machen die Herrengasse unsicher - Mariatrost: Flüchtlingsheim schließt, neues Ortszentrum kommt - Neue Betriebe im Center Ost

10 graz www.grazer.at

10 graz www.grazer.at 14. APRIL 2019 So wird das ehemalige Gasthaus „Einkehr“, in dem sich derzeit noch ein Flüchtlingsquartier befindet, bald aussehen. Mariatrost Flüchtlingsheim schließt, neues Ortszentrum kommt START. Im Mai wird rund um das Noch-Flüchtlingsheim „Einkehr“ in Mariatrost zu bauen begonnen. Bis 2021 entsteht ein neues Zentrum mit mehr Infrastruktur. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Lange wurde ein neues Ortszentrum in Mariatrost angekündigt, jetzt ist es endlich so weit: Ende Mai schließt die Caritas das Flüchtlingsheim im ehemaligen Gasthaus Einkehr am Fuße der Basilika und die Immobilienvermittlung Hammerl GmbH startet mit dem Umbau. „Alle Planungen sind abgeschlossen, wir müssen nur mehr ein paar Formalitäten abwarten“, berichtet Geschäftsführer Stefan Schönhofer. Nebenan wird sogar schon ein paar Wochen früher gestartet. „Wir möchten die Infrastruktur nach Mariatrost zurückbringen. Mit der Apotheke sind wir gerade in Verhandlungen, dass sie in den neuen Komplex einzieht, eine Wiki-Kinderkrippe ist bereits fix und wird voraussichtlich noch Ende des Jahres eröffnet werden können“, so Schönhofer. Und was viele Mariatroster besonders freuen wird: „Auch mit Kaffeehausbetreibern sind wir in Verhandlungen.“ Ganz fertiggestellt soll das neue Mariatroster Ortszentrum – also alle drei Bauprojekte der Firma Hammerl – im ersten Quartal des Jahres 2021 sein. Geflüchtete ziehen um Übrigens: Die etwa 30 nach den Osterfeiertagen in der Einkehr lebenden Menschen werden je nach Familienkonstellation auf andere Caritas-Quartiere aufgeteilt. Seit der Eröffnung im April 2016 lebten maximal 87 Personen gleichzeitig im Haus. Auf beiden Seiten der Mariatroster „Einkehr“ werden neue Wohnbauprojekte verwirklicht. HAMMERL IMMOBILIENVERMITTLUNG (3)

2022

2021