Aufrufe
vor 2 Jahren

13. September 2020

  • Text
  • Graz
  • September
  • Grazer
  • Stadt
  • Jeep
  • Herbst
  • Easylife
  • Compass
  • Menschen
  • Verena
- Zum ersten Mal seit zehn Jahren: Graz verliert Einwohner - Kaum noch Platz im Kindergarten - Wir haben einen Stadtbalkon - Grazer Radler bekommen jetzt neue ausklappbare Abstellbügel - Nach „Grazer“-Storys: Neue Bushaltestelle in Andritz - ClickIn eröffnet Parkzone - Zebrastreifen fehlt: Blinde werden in die Irre geführt - Knallig & elegant: Pink Elephant und Operncafé in neuem Design - Corona: Jeder dritte steckt sich in der Familie an

16 graz www.grazer.at

16 graz www.grazer.at 13. SEPTEMBER 2020 Mehr Fotos & Videos auf www.grazer.at Links: Simon Possegger, Alexander Knoll und Daniel Marg (v. l.) im Pink Elephant, rechts: Alexander Robin (l.) und Gernot Büttner-Vorraber im Operncafé SCHERIAU (7) Knallig & elegant: Pink Elephant und Operncafé in neuem Design WIE TAG UND NACHT. Das ehemalige MM am Eisernen Tor eröffnet am Dienstag im schrill-bunten Look als „Pink Elephant“. Im Operncafé setzt man auf die Farbe Mauve, Samt und viele Pflanzen. Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Kommenden Dienstag sperrt die aiola-Family rund um Judith und Gerald Schwarz gleich zwei neue Lokale auf. Zwei Lokale, wie sie unterschiedlicher eigentlich nicht sein könnten. Im ehemaligen MM, das in „Pink Elephant“ umbenannt wurde, schwingen Alexander Knoll, Betriebsleiter und Partner in Landhauskeller, Katze Katze und Miss Cho, sowie Simon Possegger, der auch das Café Promenade führt, das Zepter. Optisch könnte man die Szenebar ab sofort unter das Motto „Welcome to the Jungle“ stellen. Neben Elefanten sind auch Giraffen, Zebras, Leoparden – aber auch Möpse los. Alles schrill und knallig. Die Decke wurde mit einem riesigen bedruckten Stoff bespannt und ist ein echter Hingucker. „Es ist total freakig – aber es muss ja zu uns passen!“, lacht Knoll. Zur scharfen Optik passt auch die mexikanische Küche von Daniel Marg (Miss Cho). Eleganz in Pastell Im Operncafé, das ab sofort Landhauskeller-Küchenchef Alexander Robin und Aiola-im- Schloss-Restaurantleiter Gernot Büttner-Vorraber führen, gibt’s eine ruhigere Wohlfühlatmosphäre. Wände und Stühle sind in der Farbe Mauve gehalten, Pflanzen und viel Samt geben dem Lokal ein elegantes Flair. In der Küche geht man einerseits in Richtung Brasserie mit frischem Fisch, andererseits zollt man dem klassischen Kaffeehaus durch die eigene Konditorei mit zig süßen Kreationen auch kulinarisch Tribut.

13. SEPTEMBER 2020 www.grazer.at graz 17 Einmal noch Sommergenuss LETZTE CHANCE. Für das beste Sommerbild des Jahres gibt’s zwei Nächte für zwei Personen im Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf im Wert von 578 Euro zu gewinnen. Diese Woche ist die letzte Möglichkeit, teilzunehmen. Also Foto mit Vor- und Nachname sowie ein paar Zeilen dazu an redaktion@grazer.at schicken! Leon Rohlfing hat das Wasserschifahren am oberösterreichischen Mondsee sichtlich genossen. Helmut Greiner und seine Begleiter nahmen auf dem Johannespilgerweg ihre eigene Ampel mit. Rupert Bauer hat den Sommer genutzt, um seinen Urlaub in den Gerlitzer Alpen am Feuerberg zu machen, wo auch dieses tolle Foto entstanden ist. Alle Fotos auf www.grazer.at Hochwasser hat den Strand am Presseggersee unter Wasser gesetzt. Niklas Zupanc genoss dennoch die Aussicht.

2023

2022

2021