Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

13. Mai 2018

  • Text
  • Grossauer
  • Hoschek
  • Muttertag
  • Lendplatz
  • Live
  • Schleifbach
  • Barrierefrei
  • Steinbruch
  • Vincke
  • Baustelle
  • Schlossberg
  • Gemeindewohnung
  • Stadtmoebel
  • Kinder
  • Schnell
  • Zeit
  • Luef
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Neue Stadtmöbel im Test - Wartezeiten für Grazer Gemeindewohnungen so kurz wie noch nie - Schlossberg wird zur Baustelle - Stillstand im Vincke Steinbruch - Grazer Schleifbach: Warten auf Wasser endlich vorbei - Graz bekommt barrierefreie Mistkübel - Bodybuilding soll Rollstuhl-Klasse bekommen - Start für Latin Live am Lendplatz - Muttertag: Promi-Mamas wie Lena Hoschek oder Herti Grossauer verraten ihr Geheimnis

viva redaktion@grazer.at

viva redaktion@grazer.at & 0 316 / 23 21 10 28 Ich bin stolz, dass mich meine Kinder als ihre Mama ausgewählt haben.“ Für Kepka-Hutmacherin Karin Krahl-Wichmann war ihr Familienglück Schicksal. K&Ö www.grazer.at 13. MAI 2018 So schaffen’s die Promimamas LIEB. Zum Muttertag haben wir Grazer Promimamas gefragt, wie sie Job und Familie unter einen Hut bringen, was sie sich von ihrer Mutter abgeschaut haben und was sie jetzt ganz anders machen. VENA Gastrounternehmerin Kathrin Paar Meine Tochter ist die Beste, weil sie mich jeden Tag mit ihrer Liebe überhäuft, ihr Lachen und ihr Glück machen mich zu einem glücklichen und zufriedenen Menschen! Es ist perfekt für uns, dass wir mit meinen Eltern in einem Haus leben und sich dort auch unsere Firma befindet. So bin ich immer für Emilia da und kann auch meine Arbeit erledigen. Von meiner Mutter habe ich mir die Fürsorge und den Familiensinn abgeschaut. Bis jetzt mach ich nicht viel anders als sie – aber schauen wir mal, wie ich mich verhalte, wenn meine Emilia in die Pubertät kommt!“ Tochter Emilia ist 5 Jahre alt. Gastronomin Herti Grossauer Ich sehe Familie und Beruf als großes Ganzes, grenze nichts aus, sondern verbinde beides miteinander. Von meiner Mutter hab ich mir abgeschaut, das Leben auch zu genießen und die Familie an erste Stelle zu rücken.“ Sissi ist 6, Franz 5 und Heinz 1 Jahr alt. Und im August kommt das vierte Baby! Campus-02-Rektorin Kristina Edlinger-Ploder Wir sind als Patchwork-Familie organisiert, und alle bemühen sich, da zu sein, wenn es notwendig ist. Es freut mich sehr, dass wir es bis dato geschafft haben, jeden Konflikt ohne Verwundung auszutragen und uns gegenseitig zu unterstützen. Das Gefühl zu vermitteln, egal, was passiert, man steht an der Seite und ist da, wenn die Kinder es brauchen – das habe ich mir von meiner Mutter abgeschaut.“ Sohn Konstantin ist 17, Tochter Johanna 16 Jahre alt. Hutmacherin Karin Krahl-Wichmann Als selbstständig berufstätige Mutter funktioniert es nur mit einem Zusammenspiel von Familie, Freunden und einem perfekten Zeitmanagement, um alles unter einen Hut zu bekommen. Ausdauer und Durchhaltevermögen hab ich von meiner eigenen Mutter. Vertrauen, Geborgenheit und Sicherheit schenken in Form von bedingungsloser Liebe – das mach ich jetzt anders als sie.“ Magdalena ist 8, Victoria Elisabeth 14 Jahre alt. Designerin Lena Hoschek Ich gehe total in der Rolle als Mama auf! Manchmal ist es gar nicht so einfach, alles unter einen Hut zu bringen. Wenn man selbst flexibel ist und sich die Zeit nimmt für das, was wichtig ist, geht es aber irgendwie. Ich liebe meinen Job und ich liebe natürlich auch meine Familie! Mein Mann ist mir eine sehr große Unterstützung und Johann ist oft auch einfach dabei. Und er inspiriert mich. Im Herbst eröffne ich einen Store mit Babysachen in Wien, da es so schwierig ist, schöne Babysachen oder Babybettwäsche zu bekommen. Und ich möchte auf alle Fälle noch mehr Kinder – Johann braucht unbedingt Geschwister!“ Sohn Johann ist 9 Monate alt. LUPI SPUMA, KK (4)

13. MAI 2018 www.grazer.at viva 29 ➜ IN THINKSTOCK (2) Der Mama Zeit schenken Blumen, Schokolade und Co sind das eine. Am Muttertag geht es aber vor allem darum, gemeinsam Zeit zu verbringen. Anonyme Mütter, die ihre Kinder zur Adoption gaben, outen sich nicht. Sie tragen eine schwere Last, verbunden mit Einsamkeit und Ängsten. THINKSTOCK Nachricht schreiben Heute reicht ein SMS für die Mama nicht aus! Tratschen, spazieren gehen, gemeinsam essen sollte am Programm stehen. OUT ➜ Mama ohne Kind SCHATTENMÜTTER. Für diese Mütter ist der Muttertag eher traurig. Sie haben ihre Kinder abgegeben. ■■ Für diese Mütter ist der heutige Muttertag ein schwieriger Tag. Sie sind sogenannte „Herkunftsmütter“. Mütter, die ihre Babys anonym zum Beispiel in einer Babyklappe abgegeben und fremden Eltern überantwortet haben. Diese vergessenen Mütter haben auch einen Ehrentag. Er nennt sich „Birthmother’s Day, Tag der Herkunftsmutter“, und der wird seit 1990 immer am Samstag vor dem Muttertag begangen. Gegründet wurde dieser Tag von einer Gruppe abgebender Mütter in Seattle (Washington). An diesem Tag tauschen sich diese Mütter aus und versuchen sich gegenseitig zu stärken. Christa Pletz, Kontaktstelle Anonyme Geburt – Babyklappe, Caritas Graz: „Aus unseren Erfahrungen mit anonymen Müttern heraus glauben wir, dass es wichtig wäre, diesen Tag auch bei uns einzuführen, um Herkunftsmütter und ihre Situation sichtbar zu machen.“ Seit 2001 besteht in Österreich für schwangere Frauen in Notsituationen die Möglichkeit einer anonymen Geburt oder die Abgabe an der Babyklappe. Seit damals gab es 134 anonyme Geburten in der Steiermark. Im Vorjahr gab es in Graz sechs, heuer bislang drei anonyme Geburten. Die Mütter, die sich nicht outen, sind im Durchschnitt 25 Jahre alt. Dabei wollten diese Mütter ihren Kindern ein besseres Leben ermöglichen. Sie haben mit der Babyabgabe die wohl schwerste Entscheidung ihres Lebens getroffen. VOJO RADKOVIC

2022

2021