Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

13. Mai 2018

  • Text
  • Grossauer
  • Hoschek
  • Muttertag
  • Lendplatz
  • Live
  • Schleifbach
  • Barrierefrei
  • Steinbruch
  • Vincke
  • Baustelle
  • Schlossberg
  • Gemeindewohnung
  • Stadtmoebel
  • Kinder
  • Schnell
  • Zeit
  • Luef
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Neue Stadtmöbel im Test - Wartezeiten für Grazer Gemeindewohnungen so kurz wie noch nie - Schlossberg wird zur Baustelle - Stillstand im Vincke Steinbruch - Grazer Schleifbach: Warten auf Wasser endlich vorbei - Graz bekommt barrierefreie Mistkübel - Bodybuilding soll Rollstuhl-Klasse bekommen - Start für Latin Live am Lendplatz - Muttertag: Promi-Mamas wie Lena Hoschek oder Herti Grossauer verraten ihr Geheimnis

eco Daniel Windisch 26

eco Daniel Windisch 26 daniel.windisch@grazer.at & 0664/80 66 66 695 www.grazer.at 13. MAI 2018 Alle Menschen in der Steiermark sollen ein gutes Leben führen können, dort, wo sie wohnen und leben möchten.“ Vize-LH Michael Schickhofer will alle steirischen Regionen fit für die Zukunft machen. MANG Autoritäre Chefs sind out, flexibles Arbeiten ist in Viele Betriebe können sich schon wegen des Fachkräftemangels einen autoritären Führungsstil nicht mehr leisten. THINKSTOCK S E R V I C E Kurz und bündig Brezina im Murpark Am vergangenen Freitag machte Kinderbuch-Erfolgsautor Thomas Brezina im Rahmen des „Long Fridays“ im Grazer Murpark Station. Zahlreiche Fans kamen, um Brezinas Lesung aus seinem aktuellen Bestseller „Knickerbocker4Immer – Alte Geister ruhen unsanft“ zu verfolgen und sich ein Autogramm zu holen. Viele junge Fans strömten zu Thomas Brezina in den Murpark. MURPARK Sportlich: Am 6. Juni findet in Graz der Start-up-Run statt. THINKSTOCK Laufen für Start-ups Ein Sport-Event speziell für Start-ups geht am 6. Juni in Graz in Szene: der Start-up-Run der Jungen Wirtschaft Steiermark. Jungunternehmen und deren Mitarbeiter, aber auch Partner, Freunde und Familien können bei der Laufveranstaltung über 4,5 Kilometer mitmachen. Gelaufen wird in Dreier- Teams, Start ist um 19 Uhr in der Herbersteingasse 4 in Eggenberg. Im Vordergrund sollen laut Veranstaltern Spaß und Teamwork sowie die Freude an der Bewegung stehen. Abnehmferien Die „wissenschaftlich begleiteten Abnehmferien“, kurz „wibaf“, wo 9- bis 16-Jährige ihre Fitness verbessern und gesundes Essen „lernen“ können, finden heuer von 8. bis 27. Juli und von 29. Juli bis 17. August in Bad Gleichenberg statt. Veranstalter ist die Jugendorganisation ÖJAB, das wissenschaftliche Know-how kommt von der FH Joanneum. Die Teilnahme kostet für drei Wochen 1396 Euro, Zuschüsse von Krankenkassen und Land Steiermark sind möglich. Infos gibt es auf www.abnehmferien.at oder telefonisch unter 03159/417 00 51. Sport und Spaß für Jugendliche bieten die Abnehmferien. ÖJAB Die Kunst der Kommunikation steht im Zentrum des Kollegs. THINKSTOCK Neues Uni-Kolleg Seit mehr als 40 Jahren gibt es an der Grazer Karl-Franzens-Uni den Medienkundlichen Lehrgang. Ab Herbst ist alles neu: Mit dem berufsbegleitenden Kommunikationskolleg wollen die Leiter Helmut Jungwirth und Elisabeth Holzer vor allem Soziale Medien und moderne Kommunikationsformen stärker berücksichtigen. Mit dabei sind prominente Vortragende wie ORF-Mann Oliver Zeisberger. Start des Kommunikationskollegs ist am 28. September, Anmeldungen sind bis 7. September möglich.

13. MAI 2018 www.grazer.at eco 27 ➜ TEURER THINKSTOCK (2) Bier +3,1 % Passionierte Biertrinker mussten im Laufe des letzten Jahres einen Preisanstieg beim Gerstensaft schlucken. Teppiche –0,6 % Auch wenn das Minus hauchdünn ausfällt: Teppiche und andere Bodenbeläge wurden zuletzt günstiger. BILLIGER ➜ UMFRAGE. Fachkräftemangel und selbstbewusstere Mitarbeiter führen in vielen Betrieben zu einem Wandel bei Arbeitszeit und Führungskultur. Den radikalen Wandel der Arbeitswelt spüren zunehmend auch kleine und mittlere Betriebe. Wie stark diese Veränderung schon eingesetzt hat, zeigt jetzt eine Befragung von 213 Führungskräften mittelständischer Unternehmen, durchgeführt vom internationalen Coachingunternehmen Beitraining, das auch in Graz eine Niederlassung hat. Der viel zitierte Fachkräftemangel ist derzeit für die KMU-Chefs das größte Problem, 67 Prozent der Befragten sind davon betroffen. Jeweils mehr als 40 Prozent berichten, dass ihre Mitarbeiter flexiblere Arbeitszeitmodelle, bessere Unternehmensleistungen und weniger autoritären Führungsstil verlangen. Den Mitarbeitern kommt dabei zugute, dass sich durch den Fachkräf- Den Design Guide gibt’s im Apple Store und im Google Play Store. App lotst durch Designmonat ■■ Zum noch bis 3. Juni laufenden 10. Designmonat Graz gibt es diesmal auch den passenden „Design Guide Graz“. In Kooperation mit Creative Industries Styria vom Grazer Unternehmen Aionav Systems entwickelt, liefert die Smartphone-App Navigation und Infos zu 28 Grazer Shops und Hotspots in den Bereichen Fashion & Accessoires, Food & Lifestyle, Hotels & Bars sowie Urban Living. Das Programm „Design in the City“ präsentiert im Designmonat zudem 34 Shops und einen Veranstaltungsguide. DESIGN GUIDE GRAZ/AIONAV SYSTEMS AG temangel der Arbeitsmarkt in vielen Berufen zugunsten der Arbeitnehmer verschoben hat. Folglich müssen Unternehmen qualifiziertem Personal mehr bieten als früher. Die Mitarbeiter sind anspruchsvoller und wollen Beruf, Familie und Freizeit besser unter einen Hut bringen. Viele der befragten Unternehmer und Führungskräfte haben darauf bereits reagiert: 52 Prozent bieten vermehrt Weiterbildungsmaßnahmen an, jeweils 48 Prozent setzen auf flexiblere Arbeitszeiten und eine neue Führungskultur. 38 Prozent haben Strukturen und Hier archien umgebaut, 37 Prozent Möglichkeiten für dezentrales Arbeiten (z. B. Arbeiten von zuhause aus) geschaffen. Dass starre Hierarchien von Projektführung abgelöst werden, erwarten 87 Prozent der Chefs. 70 Prozent glauben, dass das Arbeiten in dezentralen Teams bald eine Selbstverständlichkeit sein wird. 84 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass Führungskräfte einen Teil ihrer „Macht“ abgeben werden. 70 Prozent wollen daher das eigene Führungsverhalten überdenken. „Arbeitnehmer werden sich zunehmend an Unternehmern und Führungskräften orientieren, die den Wandel als Chance begreifen und ihre Führungskultur den neuen Strukturen anpassen“, sagt Andreas C. Fürsattel, Geschäftsführer von Beitraining International. „Führungskräfte brauchen daher Ansätze und Methoden, um unter den geänderten Rahmenbedingungen erfolgreich Mitarbeiter führen und motivieren zu können.“ DAW Ehrung für Wirtinnen ■■ Alle zwei Jahre vergibt die Sparte Tourismus der steirischen Wirtschaftskammer die „Goldene Wirtinnenrose“. Mit dieser Auszeichnung werden Gastronominnen geehrt, die sich besondere Verdienste um die steirische Gastlichkeit erworben haben. Voraussetzung: Die betreffenden Wirtinnen müssen mindestens 30 Jahre in der Gastronomie tätig gewesen sein. Mehr als 40 Wirtinnen aus dem gesamten Steirerland wurden heuer ausgezeichnet, darunter mit Adelheid Haas, Gertrude Paul und Marianne Just auch drei Grazerinnen. Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Gas tronomie- Fachgruppen-Obmann Klaus Friedl, Tourismus-Fachgruppen-Vizeobmann Johann Spreitzhofer, Wirtschaftskammer-Graz-Regionalstellenleiter Viktor Larissegger und Wolfgang Krainer, Bezirksvorsteher von Lend, gratulierten den Preisträgerinnen. Viktor Larissegger, Wolfgang Krainer, Adelheid Haas, Gertrude und Alois Paul, Marianne Just, Barbara Eibinger-Miedl, Johann Spreitzhofer und Klaus Friedl (v. l.) HANNES LOSKE/ARTIGE BILDER So sieht der geplante Drohnen- Rucksack von Northland aus.NORTHLAND Neuer Rucksack ■■ Der Grazer Outdoor-Hersteller Northland beschreitet neue Finanzierungswege: Via Crowdfunding-Plattform Kickstarter will man bis November Geld für einen neuen Drohnen-Rucksack zusammenbekommen. Der multifunktionelle Rucksack soll vor allem Kunden ansprechen, die mittels Drohnen Luftaufnahmen machen wollen Knapp-Manager H. Robosch (l.) und Victorinox-Chef C. Elsener KNAPP AG Knapp angelt sich Großauftrag ■■ Das Logistikunternehmen Knapp mit Sitz in Hart bei Graz hat vom Schweizer Taschenmesser-Hersteller Victorinox den Zuschlag für eine schlüsselfertige Automatisierungslösung für das neue Europa- Verteilzentrum in der Nähe der Victorinox-Zentrale in Ibach- Schwyz bekommen. Knapp wird das Zentrum unter anderem mit Shuttle-Technologie ausstatten, das System KiSoft von Knapp soll für optimale und effiziente Abläufe im neuen Logistikzentrum sorgen.

2022

2021