7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

13. Dezember 2020

  • Text
  • Wintergastgarten
  • Mur
  • Huchen
  • Steinbruch
  • Vincke
  • Handel
  • Schediwy
  • Menschenrechtsbericht
  • Stadtpark
  • Steiermark
  • Stadt
  • Dezember
  • Grazer
  • Graz
- Stadtpark wird zum Naturerlebnispark - Menschenrechtsbericht 2020: Corona-Krise macht Systemschwächen sichtbar - Ex-Schediwy wurde wiederbelebt - Hilferuf der Grazer Händler: „Jetzt hängt es von uns allen ab“ - Vincke-Steinbrüche: 400.000 Euro für die Absicherung - Mur ist Huchen-Todesfluss - Grazer werden mit Wintergastgärten warm

24 viva graz

24 viva graz www.grazer.at 13. DEZEMBER 2020 Valentina Gartner 24 valentina.gartner@grazer.at Die Leute sehnen sich heuer besonders nach Weihnachtsstimmung.“ Stellt Christbaumbauern-Obfrau Martina Lienhart fest. Bäume werden teils früher gekauft und es wird Wert auf heimische Tannen gelegt. FISCHER Weihnachtsgeschenke Thomas Wohlmuth, Yvonne und Bernd Brünner mit dem Gin KK Österreichs erster Gingerbread-Gin ■ Bernd und Yvonne Brünner von Dr. Bottle, Herbert Traumüller von sFinks und sein Mann Thomas Wohlmuth haben Österreichs ersten Gingerbread-Gin (Lebkuchen- Gin) herausgebracht. Wolfgang Thomann von Aeijst hat ihn für die Grazer produziert. Ein feiner Gin mit Lebkuchenund Kletzenbrot-Aromatik, erhältlich bei Dr. Bottle und in der Boutique sFinks. FESTLICH. Die Ini- tiative „Nachhaltig in Graz“ gibt Tipps, wie man Geschenke problemlos nachhaltig verpacken kann. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at Weihnachten steht vor der Tür und viele machen sich jetzt Gedanken darüber, wie das Packerl unterm Christbaum besonders schön verpackt werden kann. Sicher ist es vielen bewusst, dass Weih- Advent, Advent, die dritte Kerze brennt ■ Dieser Advent ist anders als die, die wir bisher erlebt haben. Anstatt uns über fehlende Punschstandln und verspätete Shoppingmöglichkeiten zu ärgern, können wir das Ganze aber auch positiv sehen und uns über eine besinnliche Vorweihnachtszeit mit viel Zeit für sich selbst freuen. Zusammen mit Experten möchten wir deshalb jeden Sonntag eine kleine Aufgabe oder Übung für mehr Achtsamkeit, Selfcare und Selbstliebe im Advent vorstellen. Diese Woche steht die Liebe zu sich selbst im Fokus – ganz nach dem bekannten Motto „Wer sich nicht selbst liebt, kann auch keinen anderen lieben“. Schritt 1: Schauen Sie sich drei Minuten bewusst im Spiegel an. Versuchen Sie nicht, wie sonst vielleicht oft, kritisch zu sein und nach Fehlern zu suchen, sondern achten Sie auf einen liebevollen Blick: Was finden Sie schön? Was mögen Sie an der Person, die sie sehen? Was sind ihre Stärken? Was kann sie besonders gut? Schritt 2: Tanzen Sie mit sich selbst vorm Spiegel – egal ob mit oder ohne Musik. Das macht nicht nur Spaß und baut Stress ab, sondern sorgt auch für ein besseres Körperbewusstsein.

13. DEZEMBER 2020 www.grazer.at graz viva 25 ➜ IN GETTY (4) Müll vermeiden Zu Weihnachten entsteht besonders viel Müll; diesen kann man mit eigenem Geschenkspapier mindern. Müll produzieren Zig verschiedene, bunte Papiere zum Verpacken zu kaufen, produziert unnötig viel Müll. Beim Papier sparen! OUT ➜ heuer nachhaltig verpacken nachten sowie andere Feste aber auch sehr viel Müll bedeuten. Gekauftes Geschenkspapier wird nicht nur mit hohem Energieaufwand hergestellt, es wird auch häufig mit chemischer Druckfarbe bedruckt. Die Farben enthalten oft Palmöl, tierische Komponenten oder genmodifizierte Inhaltsstoffe. Die Rollen sind zusätzlich oft noch mit Plastik umwickelt. Und das alles landet am Ende des Tages zerknüllt im Müll. Die Ini tiative „Nachhaltig in Graz“ gibt rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit Tipps, wie man seine Geschenke nachhaltig verpacken kann. Tücher und Stoffe: Man kann Geschenke hübsch in Stoffreste einwickeln. Die Verpackung wird selbst zum Geschenk, nimmt man zum Einwickeln zum Beispiel ein Geschirrtuch, Halstuch, einen weihnachtlichen Tischläufer, einen Schal oder Ähnliches. Wer gut nähen kann, kann Geschenkbeutel selbst nähen. Altpapier: Gesammeltes, altes Geschenkspapier aus den letzten Jahren kann von Klebestreifen befreit, zurechtgeschnitten und wiederverwendet werden. Alte Zeitungen, Magazine und Poster bieten eine Fülle an Möglichkeiten, als Verpackung und Dekoration genutzt zu werden. Jede Art von Papier und Karton kann nach Lust und Laune bemalt, bepinselt und beschriftet werden. Das macht es auch zu einer schönen vorweihnachtlichen Beschäftigung mit Kindern, die sich damit zugleich kreativ austoben können und sehen, dass ein nachhaltiger Lebensstil auch viel mehr Spaß macht, als einfach fertige Produkte zu kaufen. Genauso können gekaufte oder selbstgemachte Bienenwachstücher sowohl als Verpackung als auch als eigentliches Geschenk dienen. Kartons: Auch Streichholzschachteln, Klopapier- oder Küchenrollen können zu kreativen Geschenkverpackungen gestylt werden. Mit Packpapier umwickelt und geschnürt entsteht ein schönes Weihnachtszuckerl! Es gibt also viele Möglichkeiten, auf gekauftes Papier zu verzichten. Mit Naturmaterialien wie Zweigen oder Blättern kann das Packerl am Schluss noch festlich dekoriert werden.

2021