7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 2 Monaten

12. Oktober 2021

  • Text
  • Landtag
  • Dorotheum
  • Eisernes tor
  • Sparkasse
  • Baustelle
  • Egger
  • Frauen
  • Gestern
  • Schuller
  • Steiermark
  • Oktober
  • Grazer
  • Graz
- News von zwei Großbaustellen in der Grazer Innenstadt - Ausschusstag im Landtag - Viertel der Lehrer hat Verbesserungsbedarf - Rotes Kreuz Steiermark: 2,14 Millionen Stunden im Einsatz

8 graz www.grazer.at

8 graz www.grazer.at 12. OKTOBER 2021 Adam Druzkowski, Maroni-Verkäufer Grazer Originale Adam Druzkowski kommt ursprünglich aus Polen in der Nähe von Krakau, fährt aber seit 30 Jahren nach Graz um seine beliebten Maroni in der Herrengasse zu verkaufen. Warum fahren Sie denn nach Graz und nicht in irgendeine andere Stadt? Mir gefällt Graz einfach sehr gut. Es ist eine kleine nette Stadt, mit ganz netten Leuten, in der jeder jeden kennt. Ich komme wirklich jedes Jahr gerne hierher, auch wenn ich gewisse Dinge aus meiner Heimat natürlich vermisse. Was denn zum Beispiel? Naja allem voran natürlich meine Familie. Die ist weit, weit weg von hier in einem kleinen Dorf in der Nähe von Krakau in Polen. Die Maroni-Saison dauert ja von September bis Februar und in der Zeit sehe ich sie eigentlich nicht. Außer zu Weihnachten, da fahre ich meistens heim. Wenn Sie Graz mit Polen vergleichen, wer schneidet denn da besser ab? Das kann ich so gar nicht sagen (lacht). Ich lebe in zwei verschiedenen Welten. Hier in Graz liebe ich meinen Job, aber ich liebe natürlich auch meine Heimat. Worauf freuen Sie sich jedes Jahr am meisten, wenn Sie wieder nach Graz kommen? Ich muss sagen ich liebe die steirische Küche, auf die freue ich mich immer. NINA WIESMÜLLER Jetzt mitdiskutieren www.facebook.com/derGrazer Tief gefallen Die SPÖ kann echt nicht mehr tiefer sinken ... Martin Bucher * * * Es soll weitergehen Es wird Zeit, dass etwas weitergeht in der Regierungsbildung. Toni Pichler * * * Nichts Neues Das ist keine Überraschung... Das hat sie ja vor der Wahl schon gesagt. Renate Gerold * * * Schlimmer geht nicht Lassen wir sie einfach arbeiten, schlimmer als unter Türkis/ Blau kann es nicht werden! Werner Werner Logische Konsequenz Das liegt auf der Hand - nach 18 Jahren Misswirtschaft und Korruption abermals mit der ÖVP eine Regierung zu bilden ist vermutlich nicht das, was sich die Wähler wünschen. Von den Geschehnissen auf Bundesebene ganz zu schweigen, wer bildet mit einer kriminellen Organisationen wie der ÖVP freiwillig eine Regierung ? Frankund Frei * * * Hat Graz nicht verdient „Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.“ (G.B.Shaw) Das hat Graz aber wirklich nicht verdient, obwohl ich Frau Kahr sehr schätze. Aber der „Rest“ ist wohl eher unterträglich. Michael Schmid * * * Bitte nicht Bitte keine Grünen! Heimo Podbrecnik Meistkommentierte Geschichte des Tages Graz wird wohl Rot- Rot-Grün Gestern und heute führte die KP-Chefin Elke Kahr Gespräche mit allen Fraktionen. Nach Mittwoch gibt es dann die erste Koalitionsrunde. Und aller Wahrscheinlichkeit nach werden die Grünen am Verhandlungstisch Platz nehmen. Vergangenen Freitag gab es eine KP-Stadtparteivorstandssitzung, bei der zum ersten Mal nach der Wahl die Parteileitung zusammen kam. Heute Vormittag wurde dann mit der Grazer SPÖ diskutiert, morgen um 11 Uhr sind Gespräche mit den Grünen dran. Unsere Leser diskutierten mit. Adam Druzowski verbringt jeden September bis Februar in Graz. DER GRAZER REAKTIONEN & KOMMENTARE

2021