7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 2 Monaten

12. Oktober 2021

  • Text
  • Landtag
  • Dorotheum
  • Eisernes tor
  • Sparkasse
  • Baustelle
  • Egger
  • Frauen
  • Gestern
  • Schuller
  • Steiermark
  • Oktober
  • Grazer
  • Graz
- News von zwei Großbaustellen in der Grazer Innenstadt - Ausschusstag im Landtag - Viertel der Lehrer hat Verbesserungsbedarf - Rotes Kreuz Steiermark: 2,14 Millionen Stunden im Einsatz

10 graz www.grazer.at

10 graz www.grazer.at 12. OKTOBER 2021 Second-Hand Mode verkaufen MODE. Nächsten Dienstag gibt es im Grazer Citypark eine coole Aktion: Von 10 bis 18 Uhr kann man Designerkleidung, die man nicht mehr braucht oder möchte, gegen Einkaufsgutscheine eintauschen. Von Julian Bernögger julian.bernoegger@grazer.at Für all jene, die zu Hause Designermode haben, die ihnen nicht mehr gefällt oder passt, gibt es nächste Woche im Grazer Citypark eine super Möglichkeit, um sich von seinen alten Schätzen zu trennen. Das Unternehmen Buddy & Selly veranstaltet am Dienstag, 19. Oktober, von 10 bis 18 Uhr in Kooperation mit dem Citypark ein Ankaufsevent. Dieses findet im Panoramageschoß in der Nähe des MediaMarkt statt. Die Firma Buddy & Selly ist ein Direktankäufer für Second- Hand-Designermode. Das Unternehmen kauft Damen- und Herrenbekleidung, sowie Taschen, Schuhe und Accessoires an. Die Sachen müssen sich dabei in einem guten und ungeänderten Zustand befinden. Außerdem kauft man nur Sachen von bestimmten Designer-Marken an. Auf der Homepage der Firma findet sich ein vollständiges Verzeichnis aller akzeptierten Marken. Es gibt Gutscheine Für die Kleidungsstücke erhalten die Verkäufer ZEHNER- Einkaufsgutscheine. Den Vorteil für die Verkäufer, wenn sie ein Geschäft mit Buddy & Selly abschließen, beschreibt die Firma so: Kein Warten, kein Aufwand und kein Risiko. Um Kleidung zu verkaufen muss man im Vorhinein einen Termin vereinbaren. Es gibt 30 Minuten Slots für bis zu 30 Teile. Im Moment sind noch einige Termine verfügbar. Das Unternehmen Buddy & Selly kauft gebrauchte Designerkleidung, Taschen und Schuhe an. Die Sachen müssen aber gut in Schuss sein. ROBERT FRITZ/CITYPARK BEZAHLTE ANZEIGE DES LANDES STEIARMARK; BILD: GETTYIMAGES.AT / FERRANTRAITE Steiermark impft. Eine Corona-Schutzimpfung schützt nicht nur unsere Gesundheit. Sie ist der Weg zurück in unser normales Leben. Die Schutzimpfung ist gratis und sicher. ! Ab Mai kommen alle impfwilligen 50- bis 65-Jährigen an die Reihe: Bitte melden Sie sich unter www.steiermarkimpft.at an! Mehr erfahren Sie auch unter www.impfen.steiermark.at Allgemeine Coronavirusinformationen erhalten Sie telefonisch über die Hotline der AGES unter 0800 555 621

12. OKTOBER 2021 www.grazer.at graz 11 „Kunstmarkt revolutionieren“ NEUE TECHNIK. Fäschungssichere Kunstwerke sollen den Kunstmark revolutionieren, sagt Grazer Künstler. Der Grazer Künstler Stefan Temmel stellt seine Arbeiten derzeit in der Grazer Galerie Ursula Stross am Joanneumring 6 aus. Die Galeristin Ursula Stross und Stefan Temmel bei der Vernissage. KK Ausstellung läuft unter dem Titel „NFC Art“ und ist noch bis zum 20. Oktober zu sehen. Stefan Temmel ist freischaffender Künstler und Werbegrafiker „stebo art“. „In meinen Werken sind kryptobasierte Blockchain- Technologie Nahfeldkommunikation (NFC) Chips eingearbeitet, wodurch das Kunstwerk ein digitales Abbild auf der Blockchain erhält. Gemeinsam mit der Blockchain Company block 42 wurde dafür eine App entwickelt, mit der diese Chips ausgelesen werden können. Somit sind die Kunstwerke fälschungssicher und handelbar. Diese Technologie wird den Kunstmarkt revolution“. Temmel steht als Künstler für die „Fusion zwischen Tradition der Malerei und Innovation von Street Art meets Blockchain“. Materialtechnisch Gerd Schullers „Keytrio“ bietet einen Höhepunkt der Schuller-Personale. SCHULLER NFC Art Stebo in der Grazer Galerie Stross am Joanneumering 6. Die Aussrtellung von Stefan Temmel läuft noch bis zum 20. Oktober. KK bietet er eine Bandbreite von klassischen Materialien bis hin zu Öko- und fluoreszierenden Farben. Zudem verwendet er Veredelungen wie 24Karat-Gold und Epoxidharzversiegelungen. In seinen Werken sind kryptobasierte Blockchain-Technologie Nahfeldkommunikation (NFC) Chips eingearbeitet, wodurch das Kunstwerk ein digitales Abbild auf der Blockchain erhält. Dreimal Gerd Schuller ■ Eine Personale für Gerd Schuller war, so Gerhard Kosel vom GamsbART längst fällig. Drei Projekte wird es im Grazer tube‘s am Grieskai 74 geben: Mit Schuller und auch mit seinen Söhnen, welche ebenfalls eigenständig Projekte entwickeln und längst in die Fußstapfen des Vaters getreten sind, aber mit eigenem Profil und anderer Spielart. Aber auch da tönt Schuller voll mit und so dürfen wir uns auf wunderbare, unterschiedlich gestimmte Abende freuen, wobei das Keytrio am 23. Oktober besonders zu empfehlen ist, denn da wird einigen Jungen die Spucke weg bleiben, ob dieser Verdichtung von Funkjazz oder Jazzrock und noch dazu mit Ernst Grieshofer am Schlagzeug. ☞ 21. Oktober: Schuller & Söhne feat. Eva Moreno & Peter Taucher ☞ 22. Oktober: Gerd Schuller & Band feat. Lidia Dolinschek ☞ 23. Oktober: Gerd Schullers KEYTRIO feat. Guido Jesenszky. Willnauer plant Großes ■ 100 Jahre Georg Kreisler. Einblicke in die Welt des Querdenkers und Kabarettisten Jörg-Martin Willnauer wird es im Gespräch mit Gerhard Kosel geben. Beide sind glühende Kreislerianer und fiebern dem kommenden Jahr entgegen, da es den 100. Geburtstag des wohl größten österreichischen Chansoniers mit über 2.200 von ihm komponierten Liedern zu feiern gilt. Kreislers Texte sind scharfsinnig ätzend und aktueller denn je. Jörg-Martin Willnauer gastiert gemeinsam mit Gerd Kosel im Rahmen einer Veranstaltungsserie auf der Grazer Murinsel unter dem Titel „Music & Poetry“. In moderierten Abendveranstaltungen werden interessante Persönlichkeiten präsentiert, meist aus aktuellem Anlass und Projekten. Beginn ist jeweils 19.30 Uhr, es gelten die Corona-Regeln. Jörg Martin Willnauer ist ein Spezialist fürKreisler Texte. KK

2021