Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 11 Monaten

12. Mai 2022

  • Text
  • Verkehr
  • Klanglicht
  • Fleischerei
  • Bawag
  • Bank
  • Grüne welle
  • Ampel
  • Rad
  • Mosshammer
  • Suzuki
  • Radfahrer
  • Grazer
  • Graz
- Grüne Welle für Grazer Radfahrer - Bankkonto gekündigt: Kunden überfordert - Grazer Mosshammer ist Österreichs Fleischerei Nummer 1

4 graz www.grazer.at

4 graz www.grazer.at 12. MAI 2022 Laut dem Verein „Selbstbestimmt Leben“ sorgt die Schließung von Bankkonten bei der BAWAG gerade bei älteren, sehbehinderten Menschen für große Sorgen. GETTY Bankkonto gekündigt: Kunden überfordert AUFREGUNG. Grazer Verein kritisiert fehlende Unterstützung bei plötzlich gekündigten Bankkonten. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Österreichweit werden aktuell seitens der BAWAG P.S.K. Kundenkonten aufgekündigt, mit der Begründung „Kontopakete an das moderne Banking“ anzupassen. Bestehende Konten werden also teilweise, mit einer Kündigungsfrist, aufgelöst. Das sorgt auch in der Steiermark für Aufregung, vor allem bei Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Das betont Dietmar Ogris, Obmann des Vereins „Selbstbestimmt Leben Steiermark“: „Täglich melden sich Menschen, die sich deshalb Sorgen machen, viele sind verunsichert und fühlen sich überfordert“, erklärt er. „Gerade Senioren mit Sehbehinderungen, aber auch Menschen mit Lernschwierigkeiten, werden ohne Unterstützung und Serviceleistung vor vollende Tatsachen gestellt.“ Seitens der Bank betont man, Kunden telefonisch, via ePostfachnachricht sowie Brief schriftlich informiert zu haben. Kun- den hätten auch „ausreichend Zeit, sich ihr weiteres Vorgehen zu überlegen.“ Möglichkeiten würden in den Unterlagen „wiederholt erwähnt“, beispielsweise ein aktuelles Kontomodell der BAWAG P.S.K. neu zu eröffnen oder Guthaben auf ein anderes Konto transferieren lassen. „Auf Wunsch bieten wir auch die Auszahlung des Kontosaldos auf Baranweisung an.“ Schon im Herbst 2021 habe man sich entschlossen, einige Kontomodelle schrittweise einzustellen. Ogris wiederum verweist auf die vielen Menschen, die sich bei ihm aktuell mit diesbezüglichen Sorgen melden. „Sicher, die Bank darf Konten kündigen. Aber man könnte doch zumindest zu einem persönlichen Gespräch einladen, um den Menschen die Angst zu nehmen.“ Er wünscht sich mehr Kundenfreundlichkeit. Und vielleicht tut sich dahingehend auch noch was, immerhin vermeldet man seitens der Bank: „Wir evaluieren allgemein unsere Handlungsoptionen bezüglich eines breiteren Informationsangebots.“ Josef und Brigitte Mosshammer haben in der Zinzendorfgasse in Graz das beste Angebot an Fleischwaren. Die beiden wurden in Linz ausgezeichnet. KK Mosshammer Österreichs Fleischerei Nummer 1 FREUDE. Die Jury war sich einig: Josef Mosshammer aus Graz führt die beste Fleischerei Österreichs. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Ich wollte eigentlich nur schauen, wo wir liegen. Sind wir wirklich so gut, was könnte noch verbessert werden, an welcher Schraube könnten wir noch drehen. Diese Fragen haben uns zur Teilnahme an dem österreichweiten Wettbewerb motiviert“, sagt ein doch auch stolzer Josef Mosshammer, dessen Fleischerladen in der Grazer Zinzendorfgasse von der AMA Genuss Region zur besten Fleischhauerei Österreichs gewählt wurde. „Wir waren drei im Finale und die Jury hat den Preis an uns verliehen“, sagt Mosshammer zum „Grazer“ und mit uns meint er seine Frau Brigitte, die genauso mit Power in dem Betrieb mitarbeitet. Mosshammer hat die Fleischereivon seinem Vater übernommen, der im Hintergrund nach wie vor mithilft. Die Kinder gehen ihre eigenen Wege. Was muss man tun, um den Titel Beste Fleischerei Österreichs zu ergattern? Mosshammer: „Das beginnt mit Mystery-Shopping. Da kommen anonyme Tester in unser Geschäft und kontrollieren die Ware, die wir verkaufen, schauen, ob das Personal auch Fachkompetenz aufweist und melden dann die Ergebnisse nach Linz zur AMA. Mosshammer legt Wert auf Bodenständigkeit, das sieht man auch an den Menüs, die er täglich bis inklusive Samstag anbietet. Da gibt es auch immer eine vegetarische Speise zur Auswahl. Wenn man bedenkt, dass Graz einmal mehr als 300 Fleischereien gehabt hat und es jetzt nur mehr knapp zehn sind, ist es bemerkenswert, dass sich wieder mehr junge Menschen für den Beruf des Fleischhauers interessieren. Die Zahl der Lehrlinge steigt. Mosshammer: „Jetzt kommt erst mal am 21. Mai das Zinzengrinsen, da werden wir eine Smoker-Lokomotive hinstellen. Dann kommt als neuer Hit die Braumeisterwurst. Und was die Grillseminare betrifft, da geben wir wieder Vollgas. Die meisten Kurse sind schon ausgebucht.“ derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG/REDAKTION: Gerhard Goldbrich |ASSISTENZ & MARKETING: Silvia Pfeifer (0664/80 66666 41) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Fabian Kleindienst (CvD Print, 0664/80 666 6538), Verena Leitold (CvD Digital, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/80 666 6694), Melanie Köppel (0664/80 66668 90), Redaktions-Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | Victoria Purkarthofer (0664 / 80 666 6528 ) | OFFICE MANAGEMENT: Biljana Cosic (0664/ 80 666 6642) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE AUFLAGE PRINT: 176.193 (Der Grazer, wö, ÖAK 1.HJ 2021). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

12. MAI 2022 www.grazer.at graz 5 C H R O N I K Blaulicht Report ✏ melanie.koeppel@grazer.at Graz-Ost: Unfall auf Autobahn ■ Gestern Nachmittag fuhr eine 80-jährige Pkw-Lenkerin auf der A2 von Laßnitzhöhe kommend in Fahrtrichtung Klagenfurt. Auf Höhe des Knotens Graz-Ost touchierte sie einen Anpralldämpfer, fuhr aber ungebremst die Abfahrt Hausmannstätten weiter. Im weiteren Straßenverlauf stieß sie mehrmals gegen die Leitschiene und fuhr schlussendlich in einen Kreisverkehr ein. Der Pkw durchbrach die Leitschiene und kam im Straßengraben zum Stillstand. Die 80-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH-Graz eingeliefert. Die Polizei vermutet einen medizinischen Notfall als Unfallursache. Der Akku eines E-Rollers dürfte gestern Nacht einen Brand im Bezirk Graz- Umgebung verursacht haben. Verletzt wurde dabei niemand. FF STEINBERG-ROHRBACH GU: E-Roller-Akku als Brandursache ■ Zu einem Kellerbrand wurden die Feuerwehren Steinberg- Rohrbach und St. Oswald bei Plankenwarth gestern kurz vor Mitternacht nach Rohrbach im Bezirk Graz-Umgebung alarmiert. Die genaue Brandursache ist noch nicht geklärt. Der Brandverlauf zeigt jedoch, dass der Brand von dem Akku eines E-Rollers ausgegangen ist. Die Bewohner wurden glücklicherweise rechtzeitig auf die starke Rauchentwicklung im Keller aufmerksam und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Brandstiftung: Mehrere Vorfälle ■ Schon am Dienstagabend entdeckte eine unbeteiligte Person den Brand eines Containers für Elektroschrott auf einem Schottergelände in der Ganghoferstraße in Seiersberg im Bezirk Graz-Umgebung. Die Feuerwehren Seiersberg und Windorf rückten mit drei Fahrzeugen und 28 Kräften aus und konnten den Brand vorerst nicht löschen. In weiterer Folge wurde der Container mittels eines Traktors aufgekippt, der brennende Inhalt ausgeleert und am Schotterplatz verteilt. Erst danach konnte das Feuer gelöscht werden. Am gestrigen Mittwoch meldete ein Haustechniker eines großen Einkaufszentrums, mehrere hundert Meter vom ersten Vorfallsort entfernt, dass er im Bereich einer Tiefgarage zwei leere angekohlte Holzkabeltrommeln entdeckt habe. Diese wurden offensichtlich vom Lagerplatz in der Nähe des Containerbrandes entwendet, angezündet und dann über die Böschung gerollt. Bei diesem Vorfall kam es zu keinem Folgebrandgeschehen. Die Höhe des Sachschadens steht bisher noch nicht fest. ALDIANA CLUB AMPFLWANG Ampflwang im Hausruckwald, Oberösterreich Vollpension PLUS inkl. • Getränke zu Hauptmahlzeiten • Kinder Indoorspielplatz 500 m² • Hundezimmer mit Grünfläche ab € 123,- pro Nacht und Person ALDIANA CLUB HOCHKÖNIG Mühlbach am Hochkönig, Salzburg Halbpension PLUS inkl. • Getränke zum Abendessen • geführte Wandertouren • brandneues Fitness Studio GEÖFFNET AB 21. MAI ab € 117,- pro Nacht und Person ALDIANA CLUB SALZKAMMERGUT Bad Mitterndorf, Steiermark Halbpension PLUS inkl. • Getränke zum Abendessen • eigener Bikeverleih • Eintritt in die GrimmingTherme ab € 136,- pro Nacht und Person www.aldiana.at Buchbar in deinem Reisebüro, unter reservation.austria@aldiana.com oder 0800 100 388

2023

2022

2021