7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 7 Monaten

12. Mai 2021

- 44.650 Tests pro Tag: Erweiterung der Kapazitäten in Graz - Gebührenstopp für Gastgärten - Sportamtsleiter Thomas Rajakovics im Talk

6 graz www.grazer.at

6 graz www.grazer.at 12. MAI 2021 Jetzt mitdiskutieren www.facebook.com/derGrazer Schwachsinn Vollkommener Schwachsinn, eine Stadt mit 12 Kilomtern Durchmesser, da wird einem schwindlig vom Kopfschütteln. Günstiger, sogar als die Straßenbahn, wäre eine Schwebebahn, sie wäre auch eine Attraktion. Aber keine Seilbahn zum Flughafen! Kurt Lomakin * * * Braucht man nicht Komplett irre! Sowas braucht Graz sicher nicht. Es gibt sicher Wichtigeres, Meistkommentierte Geschichte des Tages in das man investieren kann! Natascha Bussek * * * Schöngerechnet Also vor allem das Kapitel „Volkswirtschaftliche Analyse“ ist doch sehr hinterfragenswert. Besonders spannend ist, dass laut den Berechnungen weniger PKW-Verkehr in Graz zu einer jährlichen Wertschöpfung in Höhe 217 Millionen (Zeitersparnis exklusive) beitragen würde. Dazu braucht es natürlich keine Metro, sondern nur ein verbessertes Öffi-Netz und den politischen Willen, PKW- Verkehr in Graz zu limitieren. Gernot Klimascek Der Eissalon liefert seit kurzem diverse Eisbecher zu einem nach Hause. Eisbecher für Zuhause ■ Unsere Redakteurin und Bloggerin Valentina Gartner testet jede Woche ein neues Lokal in Graz und verrät ihre Meinung dazu – wie schmeckt es, wie ist der Preis und wie ist das Ambiete? All das kann man jeden Mittwoch nachlesen. Diese Woche geht es um den „Eissalon“, der seit Kurzem seine beliebtesten Eiskreationen auch zu einem nach Hause liefert. Der Eissalon bietet dank dem Lieferdienst Lieferando Nash sucht ein Zuhause Blog achtnull www.grazer.at /achtnull Eisboxen, Bubble Waffeln und diverse Eisbecher zum Bestellen an. Derzeit wird zwischen 12 und 18.45 Uhr geliefert, ab 19. Mai kann man Eisbecher und Co. dann auch wieder auf wenigen Plätzen vor Ort in der Stubenberggasse 5 oder in der Straßganger Straße 205 genießen. Mehr dazu und wie es unserer Vali geschmeckt hat, kann man schon jetzt im Blog auf www.grazer.at/achtnull nachlesen. Grazer Pfoten KK Grazer Metro nimmt Fahrt auf Gestern fand die zweite Sitzung des politischen Gremiums „Innovative Mobilitätslösung für Graz“ statt, in der sich die Teilnehmer auf einen Bewertungsprozess der unterschiedlichen Öffi-Konzepte geeinigt haben. Für die nächsten Schritte und die Prüfung verschiedener neuer Öffi- Varianten sollen 300.000 Euro reserviert werden. Fragen und Aspekte, die in den Entscheidungsprozess einbezogen werden, sind etwa die Klima- und Umweltziele, Standortqualität sowie Überregionalität. Wie unsere Leser zur Metro stehen, teilten sie uns wie immer auf Facebook mit. REAKTIONEN & KOMMENTARE Nash hat einen starken Charakter mit einem sehr weichen Kern. KK Nash durfte in seinem bisherigen Leben noch nicht viel braucht ein erfahrenes Zuhause. verschmust und offen. Der Rüde kennenlernen und die wichtige Prägungsphase wurde nicht - 1 Jahr genutzt. Dadurch konnte Nash - Cane Corso - Malinois Mix nicht richtig sozialisiert werden. Auch die Grundkomman- und Kinder - mag keine Hunde, Katzen dos müssen erst noch gefestigt werden. Er ist ein starker Rüde Kontakt: Arche Noah und beschützt seinen Spaziergänger. Im Zwinger zeigt er sich Tel. 0676/84 24 17 www. aktivertierschutz.at 437

12. MAI 2021 www.grazer.at Volleyballerinnen vor Entscheidungsspiel: graz 7 EM-Qualifikation hier in Graz WICHTIG. Für das österreichische Volleyball-Damen-Nationalteam geht es in Graz von Donnerstag bis Samstag um die EM-Qualifikation. Das wichtigste Spiel steigt morgen gegen Spanien. Grazerinnen zeigen auf. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Nachdem vor zwei Wochen das Handball-Herren- Nationalteam in Graz die Europameisterschaft perfekt gemacht hat, will es das Volleyball Damen-Nationalteam ihnen von Donnerstag bis Samstag nachmachen. In der Vierergruppe mit Favorit Griechenland, Spanien und Außenseiter Norwegen gab es vergangene Woche einen dritten Platz im ersten Kleinturnier um die Qualifikation in Griechenland. Die Entscheidung fällt nun in Graz. „Es gibt keine Geheimnisse Ursula Erhart beim Pressegspräch vor dem morgigen Entscheidungsspiel in Graz. GEPA mehr, es wird mit offenem Visier gekämpft“, so der Sportchef Gottfried Rath-Zobernig im Vorfeld der morgigen Partie gegen Spanien (17.30 Uhr). Auf die Partie wird es auch ankommen, immerhin ist Griechenland bisher ungeschlagen und Spanien der direkte Konkurrent. „Bei der letzten Qualifikation haben wir es um einen Platz nicht geschafft, diesmal hoffen wir auf einen Erfolg“, betont der Sportdirektor. Grazer Heimspiel Die Vorzeichen stehen nicht ganz schlecht, immerhin sind mit Ursula Erhart und Anna Oberhauser zwei Spielerinnen der in diesem Jahr wieder so erfolgreichen UVC Graz Damen dabei. „Ich freue mich schon extrem auf den Sportpark. Es ist ein bisschen, als würde man heimkommen nach einigen Wochen unterwegs. Das ganze Nationalteam hat hier noch schöne Erinnerungen aus dem Jahr 2019. Deshalb glaube ich, dass es für das ganze Team gut ist, dass wir hier um die Qualifikation spielen können“, betont Oberhauser. Worauf es ankommen wird? „Gegen Spanien wird das Service sehr wichtig sein – und dass wir taktisch diszipliniert spielen“, gibt Erhart die Richtung vor. „Sicher ist nichts, aber wir haben gute Chancen“. Dass zwei Grazerinnen wichtige Rollen im Team einnehmen ist für Rath-Zobernig keine Überraschung: „Der Weg, den Graz eingeschlagen hat, mit vielen Eigenbauspielerinnen und vor allem vielen Österreicherinnen – das ist für das Nationalteam natürlich interessant. Die Spieler müssen ja auch im Club gut betreut sein, und das ist in Graz absolut der Fall.“

2021