7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

12. Mai 2019

  • Text
  • Mur
  • Barrierefreiheit
  • Feuerwehr
  • Ost
  • Pantherinnen
  • Verwaltungsverfahren
  • Steiermark
  • Klima
  • Kohle
  • Stau
  • Stadt
  • Steirischen
  • Zuhause
  • Steiermark
  • Zeit
  • Grazer
  • Graz
- Staustadt Graz: Und es wird noch schlimmer - Klima-Killer Kohle am Vormarsch - Verwaltungsverfahren: „Homos“ gewinnen gegen das Land Steiermark - Feuerwache Ost in desolatem Zustand - Land sorgt im Internet für Barrierefreiheit - In der Mur droht das Aus für Fische

28 viva www.grazer.at

28 viva www.grazer.at 12. MAI 2019 Therme Nova Badespaß mit dem „Grazer“- Bade-Pass ENTSPANNUNG PUR. Viermal einen Tag in der Therme genießen – und das um nur sage und schreibe 39 Euro! „der Grazer“-Bade-Pass ist demnächst wieder zu haben, aber man muss schnell sein! Bade-Pass ■■4-mal Thermenspaß um nur 39 Euro ■■Im Wert von 104,80 Euro ■■Gültig für: siehe Text ■■Erhältlich bei der Infostelle im Citypark, im s’Fachl, allen oeticket-Verkaufsstellen und bei „der Grazer“ am Gadollaplatz 1. Bad Radkersburg Thermenliebhaber aufgepasst! Für nur 39 Euro kann man jetzt mit dem „der Grazer“-Bade-Pass in vier beliebten Thermen je einen Tag lang entspannen, genießen und relaxen. Und das bei einem Gesamtwert von insgesamt 104,80 Euro! Mit dem Bade-Pass kann man in die Parktherme Bad Radkersburg, in die Aqualux Avita Resort Therme Fohnsdorf, das Avita Resort Bad Tatzmannsdorf und in die Therme Nova Köflach. Die vier Thermen locken auch im Sommer mit einem breiten Angebot an Wellness und Wohlfühloasen. Spaß ist garantiert! Mit den Gutscheinen, die man bei der Infostelle im Citypark, im s’Fachl in der Herrengasse, in allen oeticket- Verkaufsstellen und bei „der Grazer“ am Gadollaplatz 1 bekommt, relaxt man einen Tag lang in wunderschönen Thermenlandschaften. Ein exklusives Angebot um nur 39 Euro! Aber nur solange der Vorrat noch reicht – also heißt es jetzt ganz schnell sein. Gültig sind die Gutscheine des „der Grazer“-Bade-Pass bis zum 30. September 2019. Aqualux Therme PARKTHERME/H. EISENBERGER, AVITA RESORT AQUALUX THERME www.grazer.at präsentiert

12. MAI 2019 www.grazer.at viva Game of Thrones In 80 Drehorten um die Welt FEUER UND EIS. In sieben Ländern wurde die Erfolgsserie „Game of Thrones“ gedreht. Die Touristenzahlen stiegen seither rasant an. Kroatien verdankt dem Hype mehr als 8 Millionen Euro pro Jahr. 29 Von Verena Leitold verena.leitold@grazer.at In sieben Ländern wurde die Kultserie „Game of Thrones“, derem Finale weltweit gerade Millionen Menschen entgegenzittern, laut „Travelcircus“ gedreht: Island, Kroatien, Malta, Marokko, Nordirland, Schottland und Spanien. Viele Orte bieten inzwischen sogar eigene Fan-Touren an. Seit dem Serienstart 2011 stiegen die Touristenzahlen etwa in Island rasant an: Die Feuerinsel zählt jährlich rund 1,3 Millionen Besucher. Und ebenfalls dank des Serien- Hypes nimmt Kroatien seit 2012 jedes Jahr mehr als acht Millionen Euro ein. In Dubrovnik schieben sich täglich bis zu 11.000 Touristen durch die engen Gassen. Dubrovnik & Kroatien Aber nicht nur aufgrund der Menschenmassen empfiehlt es sich, sich mindestens zwei Tage Zeit zu nehmen für Dubrovnik. Denn hier können zehn Drehorte besichtigt werden. So zum Beispiel die Festung Lovrijenac, bei der das Turnier zu Ehren von Joffreys Namenstag ausgetragen wurde. Oder das verlassene Hotel Belvedere, wo der Kampf zwischen dem Berg und Oberyn Martell gedreht wurde. Nordirland ist Winterfell Die Serie brachte dem Land mehr als 100 Millionen Euro ein. Zahlreiche Orte, wie zum Beispiel der Tollymore Forest Park, bieten nämlich spezielle GoT-Touren an. Die Kingsroad von der Mauer nach King’s Landing wurde hier etwa gedreht. Island: Winter is coming Auch das gefürchtete Land jenseits der Mauer kann man besichtigen: Alle Szenen, die dort spielen, wurden in mehreren Nationalparks auf Island gedreht. Für ein hautnahes Game-of-Thrones-Feeling lohnt sich ein Besuch in den kälteren Jahreszeiten, wenn die Nationalparks, wie Vatnajökull, noch mit Schnee bedeckt sind und die Gletscher noch eindrucksvoller wirken. Besonders sehenswert ist übrigens auch der Mývatn-See mit der Lofthellir-Lavahöhle, in der Jon Snow und seine Ygritte Zuflucht fanden. Spanien, Malta, Marokko In Spanien können 17 Drehorte besichtigt werden. Die Sets sind sehr facettenreich: Von altertümlichen Burgen über historische Städte bis hin zu Stränden und Wüsten. Besonders lohnenswert ist ein Besuch der Region Andalusien rund um die Stadt Sevilla oder des Castell de Santa Florentina, das in der Serie Dorne darstellt. Die kleine Mittelmeerinsel Malta spielte vor allem in den früheren Staffeln eine Schlüsselrolle. Einige der zahlreichen Festungen dienten als Kulisse für King’s Landing. Die Dreharbeiten liefen aber nicht immer reibungslos ab. So kam es in Malta zu einem schweren Sturm, bei dem viele Requisiten im Meer verschwanden! In Marokko können Fans die Kulissen der Sklavenbucht und freien Städte entdecken. Dubrovnik ist nicht nur in der Kultserie selbst die Hauptstadt von „Game of Thrones“. GETTY (2), PIXABAY Die Nationalparks Islands dienten als eindrucksvolle Drehorte für die Szenen nördlich der Mauer. Die King’s Road wurde im Tollymore Forest Park in Nordirland gedreht. Wie andere Szenen in Winterfell.

2021