7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

12. Mai 2019

  • Text
  • Mur
  • Barrierefreiheit
  • Feuerwehr
  • Ost
  • Pantherinnen
  • Verwaltungsverfahren
  • Steiermark
  • Klima
  • Kohle
  • Stau
  • Stadt
  • Steirischen
  • Zuhause
  • Steiermark
  • Zeit
  • Grazer
  • Graz
- Staustadt Graz: Und es wird noch schlimmer - Klima-Killer Kohle am Vormarsch - Verwaltungsverfahren: „Homos“ gewinnen gegen das Land Steiermark - Feuerwache Ost in desolatem Zustand - Land sorgt im Internet für Barrierefreiheit - In der Mur droht das Aus für Fische

16 szene www.grazer.at

16 szene www.grazer.at 12. MAI 2019 E V E N T S In bester Gesellschaft Von Verena Leitold ✏ verena.leitold@grazer.at Mitarbeit: T. Schweighofer, V. Gartner, D. Windisch, P. Braunegger Alle Fotos auf www.grazer.at Miyabi Kawai und Manuel Cortez beehrten den Grazer Murpark. LUEF Late at Night ■■ Styling-Expertin Miyabi Kawai und Schauspieler Manuel Cortez mussten beim Late Night Shopping im Grazer Murpark einige Autogramme schreiben. Es „herbstelt“ in Venedig ■■ Anlässlich der Biennale in Venedig organisierte der steirische herbst einen Empfang und verpasste der renommierten Kunstausstellung einen dezenten, aber prominenten Grazer Anstrich. Intendantin Ekaterina Degot konnte mehr als hundert heimische und internationale Größen der Kunstwelt im Grand Hotel Abyss begrüßen. Neben Kunsthaus-Chefin Barbara Steiner, Kate Strain vom Grazer Kunstverein und der ehemaligen Leiterin der Camera Austria Christine Frisinghelli stimmten sich der britische Performancekünstler Marcos Lutyens und Käthe-Kollwitz-Preisträgerin Hito Steyerl auf den nächsten „herbst“ ein. Klaus Kastenberger (Literaturhaus), Veit Heinichen und Günter Riegler (v. l.) mit dem neuen Thriller STADT GRAZ Lutyens Collaboration-Partner Patrice Garnier, Christoph Platz, Ekaterina Degot und Marcos Lutyens (v. l.) BUSO Stadtrat und der Krimiautor ■■ Bestsellerautor Veit Heinichen hat im Literaturhaus Graz seinen neuen Thriller „Borderless“ vorgestellt, der sein erster Krimi ohne den Kult-Kommissar Laurenti aus Triest ist. Der italophile Stadtrat Günter Riegler und Heinichen hatten sich sofort einiges zu erzählen, ist Riegler doch mit einer Italienerin verheiratet, die in Heinichens Wahlheimat Triest als Professorin für Volkswirtschaft tätig ist. Im Thriller „Borderless“ erzählt Heinichen von den internationalen Verstrickungen des organisierten Verbrechens – nicht zuletzt auch mit der Politik. Commissario Zannier jagt hier eine italienische Senatorin, deren Einfluss von Rom bis Berlin reicht. VOJO Sarah Wiener und Werner Kogler hatten sichtlich Spaß. GRÜNE Politiker basteln EU-Wahlplakate ■■ Seit die Grünen aus dem Nationalrat geflogen sind, ist die Parteikasse klamm – doch (Geld-)Not macht erfinderisch: Also luden die beiden EU-Spitzenkandidaten Werner Kogler und TV-Köchin Sarah Wiener am Freitag zum „Plakatekleben“ ins ParksArt. Gemeinsam mit vielen freiwilligen Helfern wurden eigenhändig Plakate für den EU-Wahlkampf geklebt – die werden nächste Woche in Graz aufgehängt. Indianer, Whiskey & Gitarren ■ ■ „Wir haben uns das ganze Jahr schon auf Graz gefreut!“, streute Erzähler Michael Köhlmeier seinem Publikum im Schauspielhaus Blumen. Zusammen mit Musiker Hans Theessink holte er dort die Indianer auf die Bühne. Und erzählte dabei nicht nur von Crazy Horse, Sittin Bull und Co, sondern griff auch selbst zur Gitarre. „Hans hat mir erlaubt, auf seiner neuesten zu spielen. Aber er will mich demütigen – er hat nämlich 121 und ich nur 32!“, stellte er klar. Zur Zugabe gab’s – wie auch die letzten Male in Graz – einen Whiskey auf der Bühne, inzwischen also Tradition. Ebenso, dass das gesamte Haus die letzte Nummer mit den beiden singt – dieses Mal „He was a friend of mine“. Vernissage: D. Beyer, M. Rauter, T. Kolb, C. Deutsch, K. Billinger, H.-J. von Helldorff (v. l.) und T. Lohner (Mitte) JAKOB Musiker Hans Theessink (l.) und Erzähler Michael Köhlmeier holten die Indianer ins Grazer Schauspielhaus. KK Künstlerische Frauenpower ■■ Geballte Frauenpower gab es diese Woche in der Bakerhouse Gallery über der Hofbäckerei. Die Künstlerinnen Carola Deutsch, Marion Rauter, Tamara Kolb und Dagmar Beyer taten sich dort als „Epic Women“ zur gemeinsamen Ausstellung zusammen. Unter den Gästen in der zum Bersten vollen Galerie waren etwa Johann Baumgartner vom Steiermarkhof, Birgit Lill von Klanglicht, die Unternehmer Karin und Werner Gröbl, Galerist Christian Jungwirth und Unternehmer Christof Schell. Natürlich durften auch Künstler- und Galeriekollege Tom Lohner, Manager Klaus Billinger und Hans-Joachim von Helldorff, der vor kurzem eine Filiale der Bakerhouse Gallery in Bremen aufsperrte, nicht fehlen.

12. MAI 2019 www.grazer.at szene 17 Mit Ba-Ba-Banküberfall zum Pro-Pro-Professor ■ ■ „Zu malen, zu texten und zu komponieren hör ich nie auf!“, versprach EAV-Mastermind Thomas Spitzer bei „1000 Jahre EAV – Abschiedstournee (Die Erste)“. Zwei Abende spielte er zusammen mit Klaus Eberhartinger und Co in der ausverkauften Stadthalle: 1100 Menschen ließen sich das nicht entgehen. Auch nicht Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Vize Michael Schickhofer. Und die beiden hatten sogar eine ganz besondere Überraschung für Spitzer dabei: Live auf der Bühne bekam er den Professoren- Titel verliehen. Schließlich ist er nicht nur EAV-Herzstück, sondern auch Grafiker, Karikaturist, Maler und Produzent. Er textete etwa auch für Wilfried Scheutz oder Udo Jürgens. An seine leider schon verstorbene Mutter schickte der frisch Geehrte die Botschaft: „Genier di net für dein Buam – jetzt ist er Professor!“ Um dann aber nachzulegen, dass er auch in Zukunft keine Visitenkarten – und schon gar nicht mit honorigem Titel – verteilen wird. Über 50 Konzerte stehen der EAV bei ihrer (ersten) Abschiedstournee noch bevor – am 3. August kommen sie sogar noch einmal nach Graz. Bereit zu feiern: Unzählige Darts-Fans kamen in schrillen Kostümen. GEPA Party: Darts-Fans waren auf 180 ■■ Die Austrian Darts Open in Premstätten wurden zur riesigen Party. Die Fans bejubelten ihre Szenestars – Michael van Gerwen, Mensur Suljovic und Co – in schrillen Kostümen. Als Tiere, Superhelden, mit riesigen Brillen und bunten Hüten machten sie anständig Stimmung. LH Hermann Schützenhöfer (Mitte) und Vize Michael Schickhofer machten Thomas Spitzer zum Professor. Thomas Spitzer (l.) und Klaus Eberhartinger gaben auf der Bühne richtig Gas – alles war erlaubt! GEPA, MCG/WIESNER Alle Fotos auf www.grazer.at Warten auf Böhmermann ■■ Die Ausstellung #DEUSCTHLAND#ASNCHLUSS #ÖSTEREICH des deutschen Satirikers Jan Böhmermann im Grazer Künstlerhaus sorgte in ganz Österreich und Deutschland für Aufregung. Bei der Eröffnung warteten manche Besucher fast zwei Stunden lang in der Schlange – trotz Regen. Keine Ausnahme, auch nicht für Promi-Besucher wie Kultur-Landesrat Christopher Drexler, Landtagspräsidentin Bettina Vollath oder Grünen-Abgeordnete Sandra Krautwaschl, gab’s beim strikten Handy-Verbot: Ausnahmslos alle mussten ihre Mobiltelefone bei der „Grenzkontrolle“ am Eingang abgeben. Drinnen Handyverbot, Fotos mussten an der Außenwand geknipst werden. So machte es auch Sandra Krautwaschl. Satiriker Jan Böhmermann polarisierte mit seiner Ausstellung.ZDF/KNABE, KK Behr, Troger und Wiedner (v. l.) präsentierten das neue Gruabn- Buch anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Stadions. KK Kultige Gruabn-Geschichte(ln) ■■ Bei 100 Jahren Geschichte läppern sich auch die G’schichterln zusammen. Auch in Sachen 100 Jahre Gruabn, der nun mit einem fast 400-Seiten-Wälzer die verdiente Ehre zuteil wurde. Im von Martin Behr, Christian Wiedner und Herbert Troger herausgegebenen Werk schildern Sturm-Fans, Journalisten, Künstler, Spieler von Sturm und GAK sowie Autoren wie Gerhard Roth und Co kuriose Erinnerungen an die Kampfbahn. Vorgestern wurde es im Fanshop in der Hans-Sachs-Gasse präsentiert. Leider verhindert: Sturm-Boss Christian Jauk – er nahm per Videoschaltung teil! Leidenschaft kennt eben keine Grenzen, wie auch manch „offizielle“ Zuschauer- Kapazität einst in der (über-bummvollen) Gruabn ...

2021