7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

12. Juli 2020

  • Text
  • Kainbach
  • Lohner
  • Rasengleis
  • Asia
  • Ramen
  • Yamauchi
  • Steinbruch
  • Vincke
  • Vinziwerke
  • Gesundheitsamt
  • Sportjahr
  • Ruine
  • Goesting
  • Olympics
  • Zeit
  • Citypark
  • Stadt
  • Grazer
  • Juli
  • Graz
- Ruine Gösting gesperrt: Besucher stehen vor verschlossenen Toren - Sportjahr 2021: Erste Special Olympics Tanz-WM in Graz - 50 Corona-Interviews pro Tag: Mehr Personal für Gesundheitsbehörden gefordert - VinzeWerke bereiten sich auf den Corona-Herbst vor - Vincke-Steinbrüche werden Naturerlebnispark - Yamauchi: In Graz hat das nächste Asia-Lokal aufgesperrt - Holding bringt jetzt erste Rasengleise auf Schiene - Grazer Künstler gestaltete riesiges Wandgemälde mit Hollywood-Star - Endlich eine Ortstafel für Kainbach bei Graz - GU Nord bringt jetzt den Klimaschutz voran

18 graz www.grazer.at

18 graz www.grazer.at 12. JULI 2020 W I R T S C H A F T EcoNews redaktion@grazer.at Neue Läden und Aktionen in der SCS Jiehuei Pan (GF Tuk Tuk) und Heidelinde Zinser (SCS) SHOPPINGCITY SEIERSBERG ■■ Zum Sommerstart gibt’s viel Neues von der ShoppingCity Seiersberg. Seit 3. Juli können sich Besucher kulinarisch beim neueröffneten „Tuk Tuk“ mit indischem Streetfood und bei Charly Temmel mit den beliebten Eissorten den Bauch vollschlagen. Und auch beim Media Markt tut sich etwas: Aufgrund positiver Rückmeldungen findet bis 18. Juli schon zum zweiten Mal das Outlet am Dach des Media Markt statt. Nicht zuletzt gab es am 10. Juli zusätzlich zum tollen Sommerprogramm eine Schulschlussaktion. Schüler von sechs bis 15 Jahren, die mit ihrem Zeugnis in die ShoppingCity Seiersberg kamen, erhielten ein gratis Familienticket für den Tierpark Herberstein. * * * Brandneu: Berg- Abenteuer Präbichl Mit dem neuen Adventurepark ist der Präbichl auch im Sommer ein Hit. KK ■■ Der Präbichl wird zum idealen Sommerziel: Am 4. Juli wurde der Adventurepark nach einer Investition von rund einer Million Euro eröffnet. Er zählt jetzt zu den größten und modernsten Waldseilgärten Österreichs. Besondere Highlights sind der einzigartige „Panorama-Parcours“ mit Burmabrücken und der „See-Promenade Parcours“ hoch über dem Grüblsee. Für Action ist jedenfalls gesorgt: Mit sechs Ziplines mit einer Gesamtlänge von mehreren hundert Metern fliegt man bis zu 14 Meter hoch über das kristallklare Wasser des Grüblsees. „Es geht darum, die eigenen Grenzen in schwindelerregenden Höhen zu testen“, so Andi Puswald, Geschäftsführer der Alpfox Berg- und Skischule am Präbichl. Für Abenteurer sind die Mountaincarts mit Schwerkraftantrieb als spannende Downhill-Aktivität, für die keine Vorkenntnisse erforderlich sind, perfekt geeignet. Daneben gibt es eine eigene „Kids-Area“ und kulinarische Schmankerln. * * * Murpark begrüßt Magenta-Shop Center-Managerin Edith Münzer freut sich über die Magenta-Eröffnung. MURPARK ■ ■ Im Murpark freut man sich über Neuerungen: Am 3. Juli wurde ein Magenta-Store eröffnet, bei dem sich Kunden mit aktuellen Smartphones, Internet- und TV-Produkten sowie den passenden Tarifen und sonstigen neuen Trends eindecken können. Außerdem wurde der sehen!wutscher- Shop im Einkaufszentrum erweitert und umgebaut. Damit ist nun wesentlich mehr Platz vorhanden, und: FR!TZ 1966, das exklusive Eigenlabel, bekommt einen eigenen Flagship-Store. Center West: Idealer Start in den Sommer Center-Manager Martin Wittigayer freut sich über den Sommer-Start. CENTER WEST ■■ Gute Nachrichten aus dem Grazer Westen: Entgegen den Prognosen im Handel entwickelten sich im Center West sowohl die Besucherfrequenz als auch der Umsatz einiger Branchen sehr positiv. „Selbst in der Zeit des eingeschränkten Betriebes, vor der Wiedereröffnung des Trampolinparks Flip Lab und des Fitness- Studios McFit, verzeichneten wir ein Besucherplus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr“, so Centermanager Martin Wittigayer. Damit tanzt man im Branchenvergleich etwas aus der Reihe. „Wir erhalten jede Menge positive Rückmeldungen unserer Shop-Partner“, berichtet Wittigayer. Umsatzzuwächse melden beispielsweise der Sport- und Elektrohandel, die Anbieter im Bereich Heimdekoration und -ausstattung sowie der Schmuck- und Lebensmittelhandel. In den kommenden Wochen stehen auch Neueröffnungen am Plan – die Zukunft stimmt das Center-Management also durchaus optimistisch. * * * VHS bietet erstmals Sommerkurse an Auch Yoga-Kurse gehören zum neuen Sommerprogramm. NEW AFRICA - STOCK.ADOBE.COM ■■ Beim AK-Bildungszentrum Volkshochschule in der Grazer Köflacher Gasse werden heuer erstmals Sommerkurse angeboten. „Wir wollen die bisherige Semesterstruktur auflösen und das neue Haus ganzjährig bespielen“, sagt VHS-Geschäftsführerin Christine Sudy. Dafür wurde ein buntes Programm mit mehr als 50 Angeboten aus den Bereichen Fitness, Kulinarik und EDV auf die Beine gestellt. Bespielt wird das ganze Haus, für einen Teil der Fitnesskurse wird die Dachterrasse im 7. Stock genützt. Mit einer traumhaften Aussicht hoch über den Dächern von Graz macht etwa der „After work Bikini Workout“ noch mehr Spaß. Und bei „Sunrise, wake up Pilates“ ist die milde Morgenstimmung Teil der Übungen. Auch in den EDV-Schulungsräumen finden verschiedene Kurse statt, beispielsweise für Windows 10 oder „Smartphone für Einsteiger“. Alle Infos zum Kursangebot sowie die Online-Anmeldung gibt’s auf www.vhsstmk.at. * * * Citypark: „Einkauf zurück gewinnen“ Bettina H., eine Gewinnerin, freut sich über Citypark-Gutscheine. CITYPARK ■■ Der Citypark machte zuletzt mit einer sensationellen Kampagne auf sich aufmerksam: Bis 11. Juli konnte man seine Citypark- Rechnungen einreichen und das Geld in Form von Gutscheinen zurückgewinnen. 87 Gewinner freuen sich über Gutscheine im Wert ihres Einkaufs. So hat auch Bettina H. aus Köflach ihr Glück versucht und 100 Euro für ihren Einkauf bei Oxyd zurückgewonnen. Bettina H. hat die Gutscheine gemeinsam mit ihrer Tochter abgeholt, und da gab es gleich eine Kleinigkeit fürs Zeugnis und den Ferienstart.

12. JULI 2020 www.grazer.at graz 19 Grazer Buslinien auf dem Weg zu null Emissionen Wenn es um CO 2 -Einsparungen im Verkehrssektor geht, dann kommt der klimaneutralen Elektromobilität eine Schlüsselrolle zu, insbesondere beim öffentlichen Verkehr. In Graz wird hier intensiv geforscht: Unterstützt von der Stadt Graz, hat AVL-List im Rahmen eines Projekts mit der Holding Graz eine Flottenüberwachung und -analyse durchgeführt, um die Anforderungen für den Übergang der Grazer Buslinien zu Zero-Emission-Vehicles zu definieren. Die Wichtigkeit dieser Kooperation betonte auch AVL-CEO Helmut List: „Die Elektrifizierung des Fahrzeugantriebs ist ganz entscheidend für einen zukünftig CO 2 -neutralen Verkehr. Gerne unterstützen wir die Stadt Graz auf ihrem Weg zum Zero-Emission-Vehicle und tragen dazu bei, dieses Vorhaben zielsicher zum Erfolg zu führen.“ Für optimale Effizienz Ziel des Projektes ist es, aus den Messungen und Simulationen abzuleiten, welche Anforderungen an Buslieferanten sowie an Stadtinfrastruktur für optimale elektrifizierte Busse gestellt werden müssen. Dafür hat AVL zwei Gelenkbusse und zwei normale Busse mit einer umfangreichen Ins- trumentierung ausgestattet. Die Messdaten wurden über einen Zeitraum von sechs Monaten erfasst und ausgewertet. Analysiert wurden verschiedene Systeme, beispielsweise Fahrzeug, Türen und Klima. Daneben wurde ein Simulationsmodell eines Elektrobusses erstellt, optimiert und die Ergebnisse ausgewertet. FAB Holding-Vorstand Wolfgang Malik, Bürgermeister Siegfried Nagl, AVL-Chef Helmut List (vorne v. l.) treiben den öffentlichen Verkehr voran. DORIS SPORER Georg Knill übergab am Donnerstag an Stefan Stolitzka. IV-STMK/M. KANIZAJ Stefan Stolitzka ist IV-Präsident ■■ Es hat sich bereits angedeutet, Donnerstag wurde er aber vom Vorstand der Industriellenvereinigung offiziell gewählt: Stefan Stolitzka, CEO der legero united, folgt in der Funktion dem IV-Steiermark-Präsidenten Georg Knill nach. „Ich freue mich sehr, nach über 25 aktiven Jahren in der IV-Steiermark die Aufgabe des Präsidenten übernehmen zu dürfen. Vor uns liegen herausfordernde Monate, die all unserer Anstrengungen bedürfen, um rasch aus der Corona-Krise zu kommen“, so Stolitzka nach seiner Wahl.

2021