7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

12. Jänner 2020

  • Text
  • Neujahrsempfang
  • Goesting
  • Halteverbot
  • Puchstrasse
  • Sicherheit
  • Freibad
  • Senioren
  • Billa
  • Baustelle
  • Kinder
  • Getty
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Hunderte Grabungen ab April in Graz geplant: Und jährlich grüßt das Baustellen-Chaos - Billa startet Handy-Einkaufen mit Grazer Technologie - Senioren-Stammtisch mit eigenen Speisen am Start - Alle Grazer Bäder bekommen ein neues Sicherheitssystem - Vertikale Fabrik in der Puchstraße - Kampf um Halteverbotstafeln - Burgruine Gösting zerbröselt - Neujahrsempfänge

36 sport graz

36 sport graz www.grazer.at 12. JÄNNER 8. JUNI 2020 2019 Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at 42 36 Derzeit ist jedes Spiel eine Gefahr für uns, einen weiteren Spieler zu verlieren ...“ 99ers-Manager Bernd Vollmann frustriert die immer länger werdende Verletztenserie bei den Eishacklern. Die stillen Helden in Am Parkett stand bei aller Motivation der Spaß im Vordergrund. STURMTIFO Cup-Jubiläum ■■ Ein Jubiläum feierte der Nachwuchscup des SK Sturm, der kürzlich in der ASKÖ-Halle ausgetragen wurde. Passend zum 10. Geburtstag wurde neben hochklassigem Nachwuchsfußball von U9 bis U13 eines internationalen Teilnehmerfeldes auch ein Besucherrekord verzeichnet. Vor allem am Samstag passte keine Maus mehr in die Halle, untermalten Sturms Fanklubs zum einen die Stimmung (worüber gar deutsche Medien berichteten), zum anderen geigten Sturms Legenden. Vasic betreut als EM-Volunteer Kroatiens Superstars wie Domagoj Duvnjak rund um die Uhr. Prasch (kl. Bild) kümmert sich um Ticketing-Zuteilung und Co. KK (2) HELFERLEIN. Bei der Handball-EM in Graz sorgt eine Rekordzahl an Volunteers für einen reibungslosen Ablauf des Mega-Events. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Seit Donnerstag grassiert in Graz das Handball-Fieber, steigt bis inklusive morgen ja aktuell die Europameisterschaft in der Stadthalle, wo in der sogenannten „Balkan-Gruppe“ mit Serbien, Montenegro und Kroatien (ebenso dabei ist Weißrussland) stets top Stim- Heiß aufs Eis VORFREUDE. Nach der Handball-EM steht das nächste weltweit im Fokus stehende Sport-Highlight ins Haus. In Premstätten geht die Eiskunstlauf-Europameisterschaft über die eisige Bühne! Von P. Braunegger und T. Schweighofer redaktion@grazer.at Der Countdown läuft! In wenigen Tagen beginnt in der Schwarzlhalle in Premstätten die Eiskunstlauf- Europameisterschaft! 35 Herren, 32 Damen, 19 Paare und 27 Tanzpaare aus 33 Ländern werden beim Mega-Event vor den Toren von Graz von 20. bis 26. Jänner auf eisigem Untergrund Eiskunstlauf von Weltformat zeigen. Aus Österreich sind folgende Sportler dabei: Maurizio Zandron und Severin Kiefer starten bei den Herren, bei den Damen sind Olga Mikutina sowie Miriam Ziegler dabei. Bei den Paa- ren wollen Kiefer und Ziegler für Begeisterung – und Medaillen – sorgen. Letzten März sorgten die beiden mit Rang 10 in Saitama/ Japan für das erste Top-Ten-Resultat bei einer WM seit 21 Jahren! „Wir freuen uns schon sehr darauf und arbeiten die letzten paar Tage noch hart daran, in Graz unsere Bestleistung abzuliefern und so unseren Beitrag zu einer herausragenden Veranstaltung zu leisten“, sagt Ziegler, die sich kürzlich auch in Graz ein Bild von der eigenen EM-Bim machte. Wie riesig die EM wird, beweisen auch weitere Zahlen: 200 Volunteers aus ganz Europa und gar aus Brasilien, Nigeria, Peru Graziös: Miriam Ziegler und Severin Kiefer sind Österreichs Favoriten-Paar.GEPA und Südkorea sind dabei, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Karten gingen ebenso in über 28 Länder weltweit, immerhin begeistert Eiskunstlauf quer über den Planeten. Tickets gibt es noch über www.oeticket. com (Tel. 0 900-9496096) und in den Oeticket-Vorverkaufsstellen – aber: Man sollte rasch zugreifen, die Nachfrage ist enorm. Wer nicht live vor Ort dabei ist, hat die Chance, als Trainings-Kiebitz in der Eishalle in Hart einen Blick zu erhaschen. Und damit alles rund um die EM auch in die Welt getragen wird, haben sich 148 Journalisten (allein 47 aus Russland, weiter u. a. aus China und dem Iran) angesagt!

8. 1. 12. DEZEMBER JUNI JÄNNER 2019 2020 2019 www.grazer.at sport graz 45 43 37 HERO➜ GEPA (3) Caroline Pilhatsch, Schwimmerin Sebastian Anton Maresch, Prödl, Basketballer Fußballer vdsgvs Die Grazerin wurde zu den „Champions Der Trotz England-Legionär einer zeitweisen rutscht 17-Punkte-Führung immer verloren tiefer die in UBSC-Basketballer die Krise. Tabellen-umeisterschaft erste Schwimmsportlerin ab. Österreichs! GEPA(3) mit Watford vdsvsa Swim Series“ der Grazer nach räumte China eingeladen bei der Staats- – als GEPA (3) letzter, Maresch jetzt bei “flog” BC Vienna auch noch der Trainer mit 64:60. raus. der bebenden Halle ZERO ➜ mung herrscht. Morgen steigt zum Abschluss mit dem Schlager Kroatien gegen Serbien der krönende Abschluss von Graz als Euro-Stadt. Wichtiges Bindeglied Damit das Werkl in selbiger auch läuft, dafür zeichnen Volunteers, sprich freiwillige Helfer, am und rund um den Spielort der Stadthalle verantwortlich. Mit 130 Volunteers verzeichnet die Handball-EM einen Rekord an Volunteers, was Sportevents in Graz angeht. Einer davon ist Daniel Vasic. Der Grazer, der selbst begeisterter Handballer ist („und großer Fan von Kroatiens Domagoj Duvnjak!“), ist als Team- Betreuer von Turnierfavorit Kroatien eingeteilt. „Ich bin quasi rund um die Uhr beim Team dabei. Das heißt beim morgendlichen Transfer der Mannschaft zur Spielstätte, bei den Spielen sowieso und auch im Hotel.“ Vasic ist das Bindeglied zwischen Mannschaft, Funktionären und dem Europäischen Handballverband EHF. „Dabei gebe ich Infos zwischen den verschiedenen Stellen weiter – meine Muttersprache Kroatisch ist da natürlich nützlich – und helfe so mit, dass bei den Abläufen zwischen Trainings, Spiel und Terminen alles klappt und sich alle wohlfühlen.“ Sollte Kroatien aufsteigen, ist Vasic auch bei den K.O.-Spielen in Wien usw. dabei. Einer seiner Kollegen kümmert sich um einen nicht minder umfangreichen Bereich. Max Prasch, auch er spielt Handball, stellt im Media-Team sicher, dass die Zuteilung von Kartenkontingenten bzw. das ganze Ticketing geregelt abläuft, und informiert auch Medienmitarbeiter, wenn diese Fragen haben. „Wir Volunteers sind an den blauen Westen erkennbar und sowieso überall in der Halle postiert: Bei den Eingängen, im VIP-Bereich etc. stehen wir als Ansprechpersonen bereit. Mehrsprachigkeit ist Voraussetzung.“ Lohn? „Bis auf wenige Ausnahmen, die es geringfügig machen, arbeiten wir aus Leidenschaft für den Sport“, so Posch, der wie Vasic und Co die Chance nutzt, aktiv hinter den Kulissen eines Mega- Turniers wie der EM mitzuarbeiten. Posch: „Und ich würd’s jederzeit wieder machen!“ Wrestling-Action steht in Graz an. KK „Europas Rache“ ■ ■ „Die Rache Europas“ lautet das Motto des „War of Nations 2“. Beim Wrestling-Event ist auch der Grazer Maximilian „Mexxberg“ Bajlitz dabei. Das Team „Turbulance“ tritt dabei gegen Teams aus Deutschland und Italien an. Im Hauptkampf trifft „Mexxberg“ auf Cash Money Erkan aus Albanien. Erstmals gibt es auch ein „Tables, Ladders, Chairs Match“. Los geht’s am 25. Jänner (18 Uhr) in der ASVÖ- Halle. Tickets: www.eventbrite. at, Infos: Tel. 0 664/53 02 063. Kleine „Banden-Zauberer“ TALENTE AM PARKETT. Der „Kids Cup Graz“, präsentiert vom „Grazer“, begeistert seit gestern mit Nachwuchs-Hallenfußball der Extraklasse. Heute steigt Tag zwei – also ab in den Raiffeisen-Sportpark! Seit gestern steigt im Raiffeisen-Sportpark in der Hüttenbrennergasse der vom „Grazer“ präsentierte „Kids Cup Graz“ des JSV Ries Kainbach. Der Besucherandrang war schon gestern am ersten Turniertag mehr als zufriedenstellend – und wird heute wohl noch um einiges größer werden! Denn: Heute geht es in den Finaltag! Auf zwei Feldern jagen hunderte Jungkicker aus Graz, dem gesamten Gebiet der Steiermark und aus Kroatien dem Ball nach, die Jahrgangssparten U7 bis U11 sind aktiv. Heute, Sonntag, sind auch die Mädels dran. Die Kickerinnen von morgen spielen dabei den Girls Cup aus. Gestern wurde von 20 Uhr bis Mitternacht außerdem der Hobby-Herren- Midnight-Cup ausgetragen. Veranstaltet wird der Kids Cup – bei dem auch heute wieder viele Eltern, Freunde und mit Sicherheit auch einige Talente-Scouts den Talenten auf die Wadln schauen werden – vom JSV Ries Kainbach, der Sportunion, dem Sportamt der Stadt Graz, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Sportlandesrat Anton Lang und dem „Grazer“. Also: Heute ab in den Sportpark und Jugendfußball vom Feinsten erleben! PHIL Unzählige talentierte Nachwuchskicker, Betreuer und Co geben beim Kids Cup im Raiffeisen- Sportpark alles. Vorbeischauen zahlt sich heute aus! KK www.grazer.at präsentiert

2021