Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 1 Jahr

11. Februar 2018

- Graz will Drogendealer von Parks und Plätzen vertreiben und Geldstrafen kassieren - Digitale Zukunft: Graz testet mobile Feinstaub-Sensoren und selbstlernende Straßenlampen - Kampf gegen Altersdiskriminierung - Schulschwänzer sollen jetzt Strafe zahlen - Neue Carsharing-Standorte - Neue Geschäfte in Graz - 6. „Grazer“ Wirtschafts-Stammtisch

20 graz www.grazer.at

20 graz www.grazer.at 11. FEBRUAR 2018 S E R V I C E Leser Briefe redaktion@grazer.at Klima-Ziele erreichen Zu Ihrer leider sehr autolastigen Berichterstattung (Pendlerbeihilfe, S. 4, Straßenbaustellen, S. 8 f., Zukunft des Autoverkehrs, S. 34): Ich bitte Sie, auch darüber zu berichten, was getan wird, um im Land Steiermark in der Mobilität Klima- und Energieziele zu erreichen. Die Zukunft der städtischen Mobilität sehe ich auch „zweigleisig“: steigender Individualverkehr (aber mit dem Fahrrad oder zu Fuß!) und Förderung der Mobilität mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich lade ein, in der Fastenzeit dazu auch das Autofasten zu probieren. Anna Kirchengast, Graz * * * Der verletzte Waldkauz wurde von der Tierrettung geholt. KK Ragnitzbach verschmutzt Der Weg entlang des Ragnitzbaches, speziell auf Höhe des Tennis-/Squashcenters, ist extrem ungepflegt. Unter der Fußgängerbrücke ist der Bach hochgradig verunreinigt, der Wald speziell auf dem Weg zum Tenniscenter und Sanatorium Ragnitz ist ungepflegt. Es fährt zwar ein Auto des Grazer Straßenbauamtes mit drei Mitarbeitern vor, um die Hundekotsackerl zu erneuern, es wird aber nicht einmal zeitgleich der darunter befindliche Mistkübel entleert oder Verunreinigungen am Ufer (Dosen, Plastikflaschen) entsorgt. Eine Säuberung entlang dieses stark frequentierten Fußgänger- und Radweges ist dringend angezeigt. Renate Wildburger, Graz * * * Danke für „Tierrettung“ Wir haben bei einem Waldspaziergang in Graz-St. Veit einen verletzten Waldkauz gefunden. Haben dann sogleich „Kleine Wildtiere in großer Not“ angerufen, der Verein verständigte sofort die Tierrettung, die darauf prompt kam. Beiden ein herzliches Dankeschön für den schnellen Einsatz. Elisabeth Kirschner, Graz * * * Warum zögert das Land? Zu den Berichten über die geplante Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026. Ein großer Teil der Stadtpolitiker steht hinter der Olympia-Idee. Eine einmalige Chance für die Stadt, finde ich auch. Und das Land war, zumindest was die Landtagssitzung betrifft, sehr zögerlich in der Begeisterung. Schlad ming hat einstimmig für die Bewerbung gestimmt. Wenn alle, Stadt, Land und Bund, hinter der Idee Olympia 2026 mit Graz als Angelpunkt stehen, dann müsste diese Vision doch Realität werden, oder? Walter Hammer, Graz * * * Denken abgeschafft? Zum Bericht „Immer mehr Junge starten eine Lehre“: Im Prinzip finde ich das gut, dass das Lehrlingsein sozusagen wieder salonfähig wird. Das war früher mal anders. Da zählte das Gymnasium, und die Lehre rangierte gesellschaftlich weiter hinten. Heute steigt die Zahl der Lehrlinge wieder, und da haben wir schon den nächsten Salat: Die jungen Leute wissen zu wenig, Google und das Handy scheinen das stinknormale Denken abgeschafft zu haben. Wenn man was wissen möchte, googelt man. Wenn, wie in dem Bericht zu lesen war, die jungen Menschen selbst 2 x 2 mit dem Handy rechnen, dann spricht das Bände. Thomas Thaler, Graz KK Gustieren und genießen ANZEIGE MAHLZEIT. Im San Pietro wird am Valentinstag Fisch in zahlreichen Variationen serviert. Am 14. Februar fallen der Aschermittwoch und der Valentinstag auf denselben Tag, und das lässt sich auch beim Essen sehr gut vereinbaren. Für alle, die große Fischauswahl lieben, gibt es ein breites Angebot im San Pietro. Am Aschermittwoch ist man auf alle Fälle bei uns richtig. Ab 18.30 Uhr gibt es als Vorspeise ein kaltes Fischbuffet, der Hauptgang sowie Nudeln werden zu Tisch gebracht. Von Süßwasserfischen über Salzwasserfische bis hin zu den feinsten Meeresfrüchten gibt es alles, was das Fischliebhaberherz begehrt. Einige Tische sind noch frei, und wir freuen uns sehr darüber, unsere Gäste am Valentinstag und zugleich Aschermittwoch bestens kulinarisch zu verwöhnen. Auch beim kalt servierten Vorspeisenbuffet gibt es viele Köstlichkeiten. San Pietro & San Bar St.-Peter-Hauptstraße 14 8042 Graz Tel: 0 316/481 581 info@sanpietro.at

2022

2021