7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 10 Monaten

11. August 2019

- Hochwasserschutz: So gehen 52 Grazer Bäche nicht mehr über - Resuitenrefektorium am Rosenhain: Jetzt muss Leben ins Geisterhaus kommen - 15 Securitys sorgen für Sicherheit am Hauptbahnhof - Klimaprotest auch in den Sommerferien - Grazer VIPs auf Urlaub

42 28 sport Philipp

42 28 sport Philipp Braunegger Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at gdfgdsgn!“ Die ganzen Spitznamen wie Obwgdfsgdsgr ,Leiti‘ oder ,Spendi‘ Selbstvertrauen. finde GEPA ich (3) lustig.“ Sturms Neo-Angreifer Bekim Balaj wird sich beim Rufen der Kollegen leichttun. „i“ ans Ende – und fertig. www.grazer.at 11. AUGUST 8. JUNI 2019 Schupp (2. v. l.) zeigt Engagement.KK Schupp hilft mit ■■ Bei der Charity-Veranstaltung des SV Buch St. Magdalena mit Initiator Franz Schuller (StFV) für die Hinterbliebenen eines heuer verunglückten steirischen Bergsteigers stellte sich Sturm-Legende Markus Schupp in den Dienst der guten Sache. Das Bauunternehmen Ledererbau Graz und die Firma Metalltechnik Svoboda aus Bad Waltersdorf buchten bei ihm einen Erlebnistag beim FC Bayern. Dieser Preis war bei der Charity-Verlosung einer der Hauptgewinne. Talentefabrik auf der RASANT. Ein Grazer Kart-Team fördert junge Talente am langen Weg zur möglichen Profi- Motorsportler-Karriere. Zu den größten Talenten des KHL Racing Teams zählen Lukas Hofer, William Hofer, Lukas Zbul und Tim Miedl. Teamchef Lampesberger (l.) fördert sie.KHL (2) Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Beim heute am Red Bull Ring in Spielberg steigenden MotoGP ist bekanntlich kein Österreicher im Starterfeld, und auch in der Formel 1 sieht es aktuell mau aus, was heimische Fahrer in unmittelbarer Zukunft angeht. Für Zukunftsaktien wie DTM- Racer Lukas Auer ist der Weg auch noch ein weiter. Doch das Sturm, Ajax – jetzt Hartberg STEIRER-DERBY. Bei Hartberg haben viele Sturm-Vergangenheit. Auch Neuzugang Co-Trainer Danijel Zenkovic. Er coachte Sturms Nachwuchs und sammelte danach wertvolle Erfahrung bei Ajax Amsterdam. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Mit Trainer Markus Schopp und „Co“ Jürgen Säumel stehen heute beim „Steirer-Derby“ zwischen Hartberg und Sturm nicht die einzigen Übungsleiter mit Erfahrung bei beiden Clubs neben dem Feld. Danijel Zenkovic ist seit wenigen Wochen ebenso im Trainerteam und arbeitet an der Seite von Schopp. Mit ihm eint ihn die schwarzweiße Vergangenheit, war er doch bei den Grazern als Nachwuchstrainer aktiv und betreute die U11- und U13-Teams. Der gebürtige Bosnier und Besitzer der UEFA-A-Lizenz war aber bald zu Höherem berufen und wurde von der berühmten Jugendakademie von Ajax Amsterdam (hier wurden einst Johan Cruyff, Marco van Basten und Co ausgebildet) abgeworben, wo er drei Jahre lang coachte. „Ich konnte auch immer wieder bei der ersten Mannschaft hineinschnuppern und mir die Arbeit des damaligen Trainers Alfred Schreuder genau anschauen und viel für mich mitnehmen“, sagt Zenkovic. Für seine aktuelle Aufgabe sind ihm diese Erfahrungen mehr als nützlich. „Ich bin in Sachen Match- und Trainingsanalyse, Matchplan und Beobachtung eingebunden. Wir harmonieren gut.“ Auch dank gegenseitiger Reibung. „Wir sind oft nicht einer Meinung! Es wird viel intern gegenübergestellt, und dann kommen wir zur gemeinsamen Lösung. Davon profitieren wir beide.“ Zenkovic geht heute in sein erstes „Steirer- Derby“ gegen Sturm. GEPA War Hartberg nach Amsterdam kein Kulturschock? „Nein. Natürlich sind die Dimensionen und Möglichkeiten bei Ajax nicht zu vergleichen, aber im Grunde geht es immer um dasselbe: Du holst aus dem Material, das du zur Verfügung hast, das Beste heraus und legst die Basis dafür mit fundierter Trainingssteuerung.“

11. AUGUST 2019 www.grazer.at sport 29 HERO➜ Moritz Kreuzer, Tennisspieler Das GAK-Tennistalent siegte beim Styrian Grand Slam in Eggersdorf im Einzel gegen Max Dobrowolny. GEPA (3) Florian Lienhart, Triathlet Der Steirer (Sprint und Crosstriathlon) wurde gleich zweimal positiv auf EPO getestet – sofortige Suspendierung! ZERO ➜ Überholspur ist kein Grund, den Fokus nicht sport – der bekanntlich zeit- und auf Kaderschmieden zu legen, kostenintensiv ist – in bester wo an der Talenteförderung in Betreuung zu betreiben.“ Ziel? Sachen Motorsport gearbeitet „Wir möchten einen Fahrer für wird! Das KHL Racing Team ein Formel-Auto ausbilden bzw. Graz ist eine solche. Sechs junge im Porsche Supercup oder GT4 Fahrer (Durchschnittsalter positionieren!“ Denn, so Lam- 12,5) treten heuer in nationalen pesberger: „Der Kartsport ist die und internationalen Kartrennen Grundlage für jede Rennserie. an, darunter Meisterschaften in Hier wird Linienfahren, Bremsverhalten, Österreich, Ungarn, Italien und Technik und Zusam- Slowenien. Reich an errungenen menspiel zwischen Fahrer und Siegen ist das Team längst, Box gelehrt.“ Was den Traum eimenspiel deswegen aber sicher nicht weniger nes jeden jungen Motorsport-Ta- motiviert. lents, einmal Profi bei der DTM Teamchef Markus Lampesberger oder Formel 1 und MotoGP zu (mit ihm bilden werden, angeht, unterstreicht Teamchef Klemens Hofer und Lampesberger: „Wir fördern und Techniker Wolfgang Rucker helfen, so gut es geht. Aber ohne die Führungsriege) setzt aufs Sponsoren geht nichts.“ Bis dahin Prinzip „Jung, dynamisch, zielstrebig. werden junge KHL-Fahrer Wir möchten Talenten 2020 erstmals in einem Formeldie Chance geben, den Kart- 4-Wagen testen können. Gigantischer EM-Rekord ■■ Dass Österreich in einer Sportart Europameister ist, kommt schon nicht alle Tage vor – und schon gar nicht gleich fünfmal in Serie! Dies schaffte das Football-U19-Nationalteam kürzlich in Italien, ein Erfolg, den noch nie zuvor ein Nachwuchs team einfahren konnte. Worauf Headcoach Roman Floredo dabei setzte, war die Leistung der Graz-Giants-Auswahlspieler Johannes Schütz, Wenzel Rock, Lorenz Die jungen Giants verhalfen Österreich zum Titel. SCHREINER Perschler, Paul Stadlober, Nikolaus Terlitza, Gabriel Weiß und Konstantin Kerngast. Auf dem Weg zum Titel wurden Spanien (61:7) und Dänemark (45:6) überrannt, im Finale stand man den Schweden gegenüber. Und auch das Drei- Kronen-Team konnte souverän mit 28:0 geschlagen werden. 16 der 28 Punkte sicherten die Giants Schütz (Running Wide Receiver) und Rock (Running Back bzw. Kicker). PHIL Handball: Tram und Top-Turnier VORFREUDE. Bim und Steirische Handballtage machen Appetit auf die Handball-EM 2020. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Passend im Design der Handball-EM 2020, die auch in Graz ausgetragen wird, wurde eine Straßenbahn der Holding Graz Linien dieser Tage präsentiert. Sie wird durch Graz flitzen und Lust aufs Großereignis machen. Gilt auch für die kommenden 22. Internationalen Steirischen Handballtage. Von 16. bis 18. August geht’s auf der Platte zur Sache, wenn sich 13 Teams an fünf Veranstaltungs- orten matchen. Sieben steirische Mannschaften sind dabei, sechs aus dem Ausland – und da sind klingende Namen dabei! Dinamo Bukarest, Rumänischer Meister und Champions-League-Teilnehmer, gibt sich genauso die Ehre wie Gorenje Velenje, Cupsieger und Vizemeister Sloweniens und EHF-Pokal-Teilnehmer. Bei den Damen darf man sich u.a. auf Kult-Club Hypo Niederösterreich freuen. Als Austragungsort steht beim Finaltag (Start 9.30 Uhr) der Raiffeisen- Sportpark im Mittelpunkt, wo Damen- und Herrenturnier parallel steigen. Handballverbandspräsident Franz Dicker weiß um den idealen Zeitpunkt der Spiele: „Sie sollen unseren Vereinen als optimale Vorbereitung zum Saisonstart dienen.“ Auf Schiene: Gerhard Hofbauer (ÖHB-Präsident), Barbara Muhr (Holding- Vorstandsdirektorin, Sportstadtrat Kurt Hohensinner und Franz Dicker (v. l.) GEPA

2021