7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 9 Monaten

11. August 2019

- Hochwasserschutz: So gehen 52 Grazer Bäche nicht mehr über - Resuitenrefektorium am Rosenhain: Jetzt muss Leben ins Geisterhaus kommen - 15 Securitys sorgen für Sicherheit am Hauptbahnhof - Klimaprotest auch in den Sommerferien - Grazer VIPs auf Urlaub

eco 16

eco 16 redaktion@grazer.at Die Pflege ist DIE soziale Frage des 21. Jahrhunderts.“ Landesrat Christopher Drexler unterstützt Auszubildende und wirbt für Pflegeberufe, um dem Bedarf gerecht zu werden. ROTHWANGL www.grazer.at 11. AUGUST 2019 #firststepchallenge geht weiter TOP. Bei der #firststepchallenge stellen sich junge Mitarbeiter und ihre Vorgesetzten einer sportlichen Herausforderung, um am Arbeitsplatz fitter zu werden. Seit drei Wochen läuft die #firststepchallenge, die wir zusammen mit der Stadt Graz ins Leben gerufen haben, um junge Mitarbeiter und ihre Vorgesetzten zu mehr Bewegung im Arbeitsalltag zu motivieren. Diese Woche standen in den Videos, die über Soziale Medien gepostet werden und wieder weitere Teilnehmer nominieren, vor allem das Stiegensteigen bzw. -laufen und der Schlossberg im Fokus. Die Giants sowie Vizebürgermeister Mario Eustacchio und Ordnungswache-Mitarbeiterin Lisa Übelleitner joggten auf den Grazer Hausberg, Estag-Vorstand Christian Purrer mit seinen Praktikanten Nina Stockenreiter und Thomas Habisch in den 9. Stock zum Büro. Holding-Vorstand Wolfgang Malik wurde gleich von über 20 jungen Mitarbeitern zum Stiegensteigen aufgefordert. Der ATG nutzte die Kulisse vorm Uhrturm zum Kunstturnen. VENA S E R V I C E Kurz und bündig Lust auf Garten Insgesamt 100 Aussteller kommen von 16. bis 18. August wieder ins Schloss Hartberg, um Garten- und Blumenliebhaber zu verzaubern. Die „Gartenlust“ präsentiert aber nicht nur Pflanzen (darunter echte Raritäten), sondern auch Gartenmöbel, Wohnaccessoires, ausgewählte Kulinarik, besonderes Kunsthandwerk sowie Schmuck- und Textildesign. Das Schloss Hartberg wird wieder zum Treffpunkt für Gartenfans. KK Der Sonnenuntergang ist am Wipfelwanderweg perfekt zu sehen. KK Wipfelwanderweg Gestern wurde es romantisch auf dem Wipfelwanderweg Rachau. Bei „Sonnenuntergang über den Wipfeln“ ließ man den Som mertag besonders stimmungs voll ausklingen. Das prächtige Farbenspiel am Himmel wurde von den wundervollen Klängen der Gaaler Weisenbläser begleitet. Nach dem Sonnenuntergang lud die Wipfelwanderweg-Gas tronomie „Fuchs und Henne“ zum gemütlichen Beisammen sein bei kulinarischen Köstlich keiten ein. Persönliches Lager Storebox ist die erste komplett digitalisierte Selfstorage- Lösung in Europa. Der gesamte Prozess von der Auswahl des Abteils bis zur Buchung wird online über die Website sowie über eine mobile Applikation abgewickelt. Die Grazer Storebox befindet sich in der Idlhofgasse und biete viele verschiedene Lagerabteile und Abteilgrößen. Gelagert werden kann alles, was in den eigenen vier Wänden keinen Platz mehr hat. Dank des innovativen Zutrittsystems kannst du deine Storebox rund um die Uhr betreten. In der Storebox in der Idlhofgasse kann man sein Hab und Gut lagern. KK Franz Mayr-Melnhof, Johannes Wagner, Christoph Holzer (v. l.) SPAR Neuer Spar in GU In der Mauritzener Hauptstraße in Frohnleiten wird in den nächsten Wochen geschraubt und montiert. Bis Ende November entsteht neben dem Frohnleitener Bahnhof ein komplett neuer 700 m² großer SPAR-Supermarkt. Beim Bau kommt insbesondere Holz aus heimischen Wäldern als Baustoff zum Einsatz. Den Bau führt die Firma Strobl aus Weiz aus. Und auch bei der Haustechnik wird auf einen nachhaltigen Betrieb gesetzt: Es kommen energiesparende LED-Lampen zum Einsatz sowie eine Wärmerückgewinnungsanlage, bei welcher die Abwärme der Kühlgeräte zum Heizen den Marktes genutzt wird.

11. AUGUST 2019 www.grazer.at eco 17 ➜ TEURER GETTY (2) Körperpflegeprodukte +2,9 % Duschgels, Shampoos, Cremen und Co: Wer auf sich schauen wollte, musste tiefer in die Tasche greifen. Weil er keinen Führerschein hatte, wurde ein Grazer unterbezahlt. GETTY Kaffee –5,1 % Gute Nachrichten für alle, die in der Früh zuerst einmal zwei, drei Kaffee brauchen: Die gibt’s jetzt günstiger. BILLIGER ➜ Kein Führerschein: Firma zahlte weniger HILFE. Die AK half einem Grazer, der weniger Lohn bekam, weil er keinen Führerschein hat. Unter dem Kollektivvertrag zahlte eine Grazer Firma einen gelernten Elektroinstallationstechniker. Obwohl er in seinem Beruf arbeitete, wurde er nicht als Facharbeiter eingestuft. Die Begründung des Firmenchefs: Er habe keinen Führerschein und solange er diesen nicht besitze, werde er nur als Angelernter bezahlt. Denn der 23-Jährige hätte immer einen Zweiten gebraucht, der ihn fährt – er hätte nicht selbstständig gearbeitet. „Ein Facharbeiter ist aber grundsätzlich immer entsprechend seiner Ausbildung zu entlohnen, egal was im Vertrag ausgemacht ist“, stellt Arbeiterkammer-Arbeitsrechtsexperte Stefan Hinteregger klar. Nachdem der junge Mann von sich aus nach sechs Monaten Beschäftigung bei der Firma gekündigt hatte, kam er schließlich zur Arbeiterkammer. Da die Firma nicht bereit war, die Lohndifferenz von monatlich rund 300 Euro sowie die Überstunden und Sonderzahlungen zu leisten, klagte die AK die etwa 3500 Euro erfolgreich ein. TS

2021