7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

10. November 2019

  • Text
  • Graz
  • Grazer
  • November
  • Steiermark
  • Stadt
  • Menschen
  • Heuer
  • Woche
  • Steirischen
  • Kinder
- An jedem dritten Unfall in Graz ist ein Radfahrer beteiligt - 60 Millionen Euro für Kinderbetreuung - Neues Studentenheim in spätbarocker Villa - Jesuiten-Refektorium: Noch geht es beim Geisterhaus ums Geld - Millionstes Buch in der Grazer Stadtbibliothek ausgeliehen - KAGes: 168 Anästhesisten im Einsatz - Neue Thai- & Beer-Bar bei der FH Joanneum - Junkerpräsentation 2019

38 eco graz

38 eco graz www.grazer.at 10. NOVEMBER 2019 Svjetlana Wisiak 36 svjetlana.wisiak@grazer.at Wirtschaft denken sollte eine Selbstverständlichkeit sein.“ Paul Spitzer, der Sabine Wendlinger-Slanina als Chef der WKO-Regionalstelle Graz ablöst, wünscht sich wirtschaftliches Denken von der Politik. FISCHER Der Schilling Die „Horrorvorstellung“ des Versicherungswesens brachte der Agentur Engarde den ersten Platz in der Kategorie „Kampagne“ ein. RALPH KOENIG Das „feuchte Grauen“ wird zum Siegerprojekt KREATIV. Bei der Green Panther Trophy Night wurden 39 Awards an Werbende verliehen. Von Svjetlana Wisiak svjetlana.wisiak@grazer.at Versicherungsfälle entwickeln sich manchmal zum „feuchten Grauen“. Dieses Gefühl hat die Agentur Engarde für ihren Kunden, der Grazer Wechselseitigen, in eine Kampagne zur Jugendversicherung „GRAWE sidebyside“ gefasst. Weil damit das junge Publikum angesprochen werden soll, hat man das Projekt mit einer Portion Humor und „Trash-Horror“ versetzt. Eine gute Idee, wie die Jury des wich- Das Engarde-Team feierte seinen goldenen Holz-Panther. NIKI POMMER tigen steirischen Werbepreises, des Green Panthers, fand. Trophy Night Am Mittwoch wurde aber nicht nur Engarde ein – erstmals hölzener – Green Panther verliehen, sondern auch 26 weiteren Agenturen, die 39 Trophäen in Gold, Silber und Bronze mit nach Hause nehmen durften. Gastgeber Edgar Schnedl begrüßte den künftigen Obmann Thomas Zenz, Stadtrat Günter Riegler, Grünen-Abgeordnete Sandra Krautwaschl, die DeCasa- Ladys Carola und Sabrina Deutsch, Tourismus-Chef Erich Neuhold, die Agentur- Köpfe Heribert Schurz, Christina Dow und Lothar Brandl, CIS-Geschäftsführer Eberhard Schrempf, WKO-Direktor Karl- Heinz Dernoscheg und mehr. Mehr Fotos auf: www.grazer.at NOSTALGISCH. Das Grazer lab10 collective bringt 2020 ein CO 2 -freundliches Hardware Wallet samt Crypto-Währung auf den Markt. Von Svjetlana Wisiak svjetlana.wisiak@grazer.at Späte 80er-Jahre-Kinder konnten um die Jahrtausendwende die Zahl 13,7603 im Schlaf aufsagen – der Wechselkurs des Schillings bedeutete damals das Ende einer Ära. Das Grazer Technologieunternehmen lab10 collective eG will sie wieder aufleben lassen: Im Frühjahr nächsten Jahres bringt das Unternehmen ein NFC-basiertes Hardware Wallet in den Handel, mithilfe dessen man künftig an E-Zapfsäulen & Co bezahlen können wird. Als Währung dient der „Crypto-Schilling“, der sich nostalgischerweise am alten Kurs orientiert. Umweltfreundlich Die eigentliche Innovation stellt allerdings die darunter liegende Blockchain (Datensatzkette, auf der auch Bitcoin basiert, Anm.) ARTIS dar. Moderne Technologie ermöglicht energieeffizientes Arbeiten, das gleichzeitig Kosten und Umwelt schont. „Den Kli- 14 „fitte“ Preisträger lächelten gemeinsam mit WKO-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg und ihren Trophäen in die Kamera. FISCHER Sie sind „fitte“ Chefs ■■ Auf der „gesunden Welle“ reiten die steirischen Unternehmer mittlerweile schon seit 17 Jahren. Sie wollen ihre Mitarbeiter gesund halten, und 273.000 Menschen haben seither davon profitiert. Die Wirtschaftskammer drückt ihre Wertschätzung mit dem „fit im job“-Preis aus. 14 Sieger wurden im Zuge der 18. Auflage des Preises, der diese Woche in der Helmut-List-Halle verliehen wurde, gekürt. Zu den Gewinnern zählen Pflegeaktiv, das Naturparkhotel Lambrechterhof, das Bezirksgericht Graz- Ost, die FH Joanneum, die Saubermacher Dienstleistungs AG und mehr. Eine aufregende Neuigkeit hatte Daniela Gmeinbauer, Obfrau der WKO-Fachgruppe Freizeit und Sportbetriebe, in petto: „2020 wird die Ausnahmefußballerin Viktoria Schnaderbeck als Botschafterin für den steirischen Gesundheitswettbewerb im Einsatz stehen“, verkündete sie.

10. NOVEMBER 2019 www.grazer.at graz eco 39 37 ➜ TEURER GETTY (2) Discoeintritt mit Getränk +7,2 % Partytiger müssen sich warm anziehen: Eintritt und Getränk sind im Vergleich zum Vorjahr teurer. Schweinsschnitzel –7,3 % Schnitzelfans können aufatmen: Im Vergleich zum Vormonat ist die leckere Speise billiger geworden. BILLIGER ➜ kommt 2020 zurück mawandel und die damit einhergehende Notwendigkeit der Entkarbonisierung sehen wir als dringliche Herausforderung, der wir uns nun radikal zuwenden“, lautet die Ansage von lab10-Vorstand Thomas Zeinzinger. Ein Netzwerk-Upgrade, das noch dieses Jahr durchgeführt wird, bringt die Unternehmer einen Schritt weiter: Ein revolutionärer Algorithmus soll die Effizienz steigern – sie soll jene des Blockchain-Riesen Ethereum um Weiten übertreffen. Hintergrund: Herkömmliche Blockchains verbrauchen für die Herstellung von fälschungssicheren Datensatz-Blöcken viel Strom. Bei ARTIS wird ein digitaler Schlüssel direkt im Infineon- Chip der Wallet generiert. Die digitale Revolution Das Team von lab10 collective schafft eine umweltfreundliche Crypto- Währung, angelehnt an den fast vergessenen Schilling. LAB 10 COLLECTIVE Christian Purrer, Andrew McDowell und Martin Graf E-STMK Grüne Millionen für die E-Stmk ■■ Den europaweit zweiten „Green Loan“ von 90 Millionen Euro hat die Europäische Investitionsbank an die Energie Steiermark vergeben. Vorstände Christian Purrer und Martin Graf unterzeichneten vor EIB-Vizepräsident Andrew McDowell den Vertrag. Steirer-Tischler: Ökologisch gut Das Team von Leftshift One bringt künstliche Intelligenz und den Menschen in Einklang. FISCHER Steirische Tischler feiern ihren ökologischen Fußabdruck. SCHMIDT ■■ 5000 Arbeits- und 400 Lehrplätze auf einer Produktionsfläche von einer Million Quadratmetern schaffen die steirischen Tischler und hinterlassen dabei einen umweltfreundlichen ökologischen Fußabdruck, wie eine Studie von Christian Krotscheck (NATAN) und TU-Professor Michael Narodoslawsky bestätigte. ■ ■ „Mensch und künstliche Intelligenz im Einklang“ – was nach einer Science-Fiction-Phrase klingt, ist dank Leftshift One bereits Realität. Das Unternehmen bringt den Maschinen bei, aus Fehlern zu lernen und so Qualität oder Output zu steigern. Kein Wunder also, dass das Team um CTO Christian Weber zum diesjährigen „Club Zukunft“ als Speaker eingeladen wurde. In Form von Keynotes und Diskussionsrunden beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe der städtischen Wirtschafts- und Tourismusentwicklung mit den Themen, die die digitale Revolution mit sich bringt. Vor über 700 Gästen sprachen auf vier Bühnen außerdem Mitglieder des Pulsuhren-Innovators Teamazing, die Stadtvermessung war mit dem virtuellen Spaziergang durch Graz vor Ort, Golem Digital zeigte, wie Business-Reisen durch Virtual Reality überflüssig werden.

2021