7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 6 Monaten

10. März 2021

- Neuer Sorger-Stand am Jakominiplatz - Corona hat Kriminalstatistik verändert - Geek‘s Café ist gerettet - Kasematten werden zum Duckland - WK präsentiert Plan für die Energiewende

10.

10. MÄRZ 2021 www.grazer.at graz 9 Kasematten sind Duckland ENTENHAUSEN. Wenn es keine Konzerte gibt, dann wird aus den Schlossberg-Kasematten ein Museum. Ein cooles Duckland. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at Die Grazer Spielstätten gehen coronabedingt neue Wege und präsentieren als erste österreichische Veranstaltungslocation ein einzigartiges alternatives Format. Statt Rockmusik oder Musicalformate verwandelt sich die Kasemattenbühne am Grazer Schlossberg kurzerhand in ein Museum. Der prominente und weltweit gefragte Grazer Trickfilm-Zeichner Florian Satzinger, der für amerikanische Filmstudios wie Walt Disney oder Warner Brothers (WB) arbeitet, zeigt gemeinsam mit den Grazer Spielstätten eine spektakuläre Cartoon-Ausstellung in der Kasemattenbühne. Die Kasematten werden zum Duckland und das beinhaltet lebensgroße Trickfilm-Enten, handgezeichnete Großtransparente und „Ducks“, die man mitnehmen kann. Die Ausstellung erzählt die Geschichte zu einem überdimensionalen Triptychon, zu einer fantastischen Cartoon-Welt voller Enten, Sagen und Ritter. Enten-Paradies Die Vorlagen für DUCKLAND wurden nicht im internationalen Animationsfilmkino gesucht, sondern in literarischen Figuren, zeitgenössischer Kunst und realen Personen der älteren und jüngeren Geschichte gefunden worden, aus Satzingers allernächstem Lebensraum. Eine Fusionsküche aus fabelhaften Cartoon-Enten und lokalen Einflüssen. Den gemalten Bibliotheksraum hinter den Figuren-Sujets gibt eine von Florian Satzinger Satzinger bearbeitete Fassung von Carl Spitzwegs Gemälde „Der Bücherwurm“ (ca. 1850). Mit dabei in der Ausstellungh sind das lebensgroße Ausstellungsmaskottchen „Concierge Canard“ („Portier“), Selfie Points und Kunst zum Mitnehmen. Als Highlight wird beim großen DUCKLAND-Gewinnspiel eine Originalzeichnung von Florian Satzinger unter allen Teilnehmer*innen verlost. Florian Satzinger: „Außergewöhnliche Figuren aus Luft und Zufall zu erfinden, ganz ohne Referenz oder Inspiration, ist ein sehr seltenes Glück, auf das man sich nicht verlassen sollte. Die Figuren des DUCK- LAND-Triptychons in den Kasematten sind ein Beispiel dafür, wie man aus fein gewählten Vorlagen eine Liga der ganz besonderen Enten- Ladies und -Gentlemen formen kann. Christopher Drexler, Kulturlandesrat: „Wir erleben hier eine besonders geistreiche Ausformung der Kreativität, mit der Kunstschaffende und Kulturinstitutionen seit Beginn der massiven Einschränkungen durch die Corona-Krise alternative Vermittlungsformen haben“. entwickelt Günter Riegler, Kulturstadtrat: „Ein Grundsatz bleibt dabei aber unverändert: Ente gut, alles gut! Ich freue mich, dass es gelungen ist, diese Ausstellung auf den Schloßberg zu bringen und Graz damit offiziell zur Partnerstadt von Entenhausen geworden ist“ Ingrid Seidl, Geschäftsführerin des Sponsor E Werk Franz: „Enten symbolisieren auch die Energie des Wassers und das spiegelt sich in unserem Handeln, aus Wasserkraft nachhaltig Energie zu schöpfen“ Bernhard Rinner, Geschäftsführer Grazer Spielstätten: „Ob Jung oder Alt, jeder ist herzlich eingeladen, sich von Satzingers Enten im DUCKLAND auf der Schloßbergbühne Kasematten verzaubern zu lassen - so etwas Donald Duck & Co. Günter Riegler, Florian Satzinger, Ausstellungsmaskottchen „Concierge Canard“,Ingrid Seidl, Christopher Drexler und Berhard Rinner. MARTIN SCHÖNBAUER ■ Florian Satzinger: ausgebildet am Vancouver Institut für Medienkünste und Preisträger des prestige-trächtigen Nemoland Award (2009) in Florenz, arbeitet vorwiegend für USamerikanische Filmstudios, wie Walt Disney, Warner Bros. und die Zanuck Company. So sind Figuren wie Donald Duck, Mickey Mouse, Daffy Duck, Bugs Bunny, Pinky und der Brain sowie Scooby-Doo bereits alle über seinen Zeichentisch. gewandert. ■ Tickets und Infos: www. ticketzentrum.at, Tickets online reservieren, FFP 2 Maskenpflicht

2021