7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

1. November 2020

  • Text
  • Innenstadt
  • Event
  • Mikroplastik
  • Blindenleitlinie
  • Geidorf
  • Weihnachtsbeleuchtung
  • Heizung
  • Gastgarten
  • Gesundheitsamt
  • Sport
  • Bundesliga
  • Oktober
  • Steiermark
  • Stadt
  • November
  • Grazer
  • Graz
- Stadt macht 8,6 Millionen Euro für den Sport locker: Geldregen für Bundesligavereine - Corona-Infizierte warten vergeblich auf Informationen vom Gesundheitsamt - Gastgärten: Der Jammer mit der Heizung - Weihnachtsbeleuchtung wird schon jetzt aufgehängt - Blindenleitlinie von Fahrrädern verparkt - Mistkübel versperrt Auslage in Geidorf - Mikroplastik aus Grazer Kläranlage landet am Acker - Comeback der Events 2021: Innenstadt ist schon fast ausgebucht

36 sport graz

36 sport graz www.grazer.at 1. NOVEMBER 2020 Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at 36 Die Wirtschaft ist komplett zerstört.“ Tennisspieler Oliver Marach über die Coronabedingt dramatische Lage in seiner Wahlheimat Panama, wo seine Familie lebt GEPA (3) Corona als Zusatz-Gegner Ruhig bleiben! Dieses Motto musste sich Teamchef Ales Pajovic selbst verordnen, waren die letzten Monate in Sachen Match-Planung doch eher eingeschränkt. GEPA START. Im ersten Quali-Spiel für die EM 2022 trifft Österreichs Handball-Team in Graz auf Estland. Die Vorbereitung? Kompliziert. Von Philipp Braunegger philipp.braunegger@grazer.at Es ist der erste richtige Lehrgang seit Monaten. Wir sind alle entsprechend froh, uns wieder so auf wichtige Spiele vorbereiten zu können, wie es sein muss – samt den Einschränkungen der gegebenen Umstände, versteht sich“, sagt Österreichs Handball-Teamchef und Wahl-Grazer Ales Pajovic kurz vor dem EM-Quali-Spiel des Nationalteams gegen Estland am kommenden Mittwoch (Raiffeisen-Sportpark, 20 Uhr) in Graz. Die sportlichen Planungen im Vorfeld? Blumig formuliert: kompliziert. „Corona spielt natürlich stark mit hinein“, so „Pajo“. Allein die Problematik drohender Einreisesperren der Deutschland-Legionäre machte ihm Sorgen. „Es war ja nicht klar, ob ihre Vereine sie freistellen.“ Betroffen waren da u. a. auch die Grazer Thomas Eichberger und Daniel Dicker vom ThSV Eisenach. „Außerdem fielen einige Europacup-Spiele unserer Legionäre aus. Auch diese Spielpraxis S P O R T In Bewegung philipp.braunegger@grazer.at Medaillen-Regen! ■ Das war wahrlich keine kalte Dusche! Bravourös agierten die GAK-Wasserspringerinnen ein weiteres Mal bei den österreichischen Jugendmeisterschaften in Graz. Die GAK-Athletinnen Cara Albiez und Annika Meusburger gewannen je dreimal die Goldmedaille. Einen Titel konnte auch Kollegin Hannah Dennis einstreifen. Gratulation! Annika Meusburger holte sich bei den Meisterschaften gleich drei Goldene. GEPA Die Steirischen Panther holten den dritten Platz im Endklassement. KK Parahockey-Finale ■ Dieser Tage ging in Frohnleiten das Meisterschaftsfinale im österreichischen Parahockey über die eisige Bühne. Gespielt wurde im Turniermodus. Die Steirischen Panther Parahockeyclub Graz trafen dabei auf die HV Warriors St. Pölten sowie die Carinthian Steelers, im Anschluss fanden die Kreuzspiele der Gastmannschaften statt. Am Ende standen bei der Siegerehrung die Steelers als Gewinner fest, auf Platz 2 folgten die Warriors, Platz 3 ging an die Lokalmatadore aus Graz. Vortrag mit „Viki“ ■ Viktoria Schnaderbeck, Grazer Kapitänin von Österreichs Damen-Nationalmannschaft und Arsenal-Legionärin, lädt am 13. November (19 Uhr) zum Online- Vortrag „Mein Umgang mit Rückschlägen: 10 Versprechen an mich selbst“ inklusive Interaktionsund Diskussionsrunde. Tickets gibt es unter www. eventbrite.at. „Viki“ spricht dabei über Karriere-Highlights, Krisen wie jene nach zwei Kreuzbandrissen, über Zweifel und Erfolgsrezepte, aus Tiefs herauszukommen. Vorzeige-Profi Viktoria Schnaderbeck gibt Karriere-Einblicke. GEPA Beim Steirischen Eishockeyverband stehen die Schläger derweil still. GEPA Covid-Stillstand ■ Wie schon bei den Profis werden nun auch bei den unterklassigen Eishockey-Akteuren Spiele Corona-bedingt verschoben, so beim steirischen Verband. Gestern wurden u. a. die Partien ATSE – KSV, Panthers Frohnleiten – Bulls Weiz etc. verschoben, heute trifft es die Eisbären Peggau, die nicht gegen die LE Kings antreten können. Die Gesundheit aller Beteiligten steht an oberster Stelle. „Wir sind auf mehrere Szenarien vorbereitet, hatten im Sommer die Chance, mehrere Szenarien durchzuspielen“, so Verbandspräsident Philipp Hofer.

1. NOVEMBER 2020 www.grazer.at sport graz 37 HERO➜ Carina Wenninger, Fußballerin Die Thaler Bayern-Spielerin holte mit Österreichs Damen-Elf ein 0:0-Remis in der WM-Quali gegen Frankreich. Marcel Sabitzer, Fußballer 0:5-CL-Pleite mit Leipzig gegen ManUnited, dazu einen Elfer verschuldet – lief schon besser bei ihm. ZERO ➜ in EM-Quali fehlt dann.“ Auf diese Spieler verzichten zu müssen, habe die Ausgangslage massiv erschwert. „Was außerdem hinzukam: Spieler zu beobachten war wegen der Einreisebestimmungen bzw. folglich drohender Quarantäne auch für uns Betreuer quasi unmöglich“, weiß der Teamchef. Also nicht die besten Vorbedingungen für den wichtigen Quali-Start. „Trotzdem ziehen alle Jungs voll mit. Personalprobleme, wie der Kreuzbandriss von Spielmacher Nikola Bilyk, werden von anderen wie Alex Hermann aufgefangen. Ich bin optimistisch.“ Gut so, denn der Plan ist laut Pajovic klar: „Estland ist ein eher unbekannter Gegner. Gegen sie muss mit einem Sieg in Graz die Basis gelegt werden.“ Denn wenige Tage darauf geht es schon auswärts gegen Bosnien. „Sie sind eine individuell ganz starke Truppe. Spieler wie Tormann Benjamin Buric sind Topstars. Ein Sieg gegen die Esten (in neun Duellen gab es sechs Siege) und ein Punkt in Bosnien wären ideal.“ Und wichtig – immerhin ist der dritte Gruppengegner „Riese“ Deutschland. Bedeutsam wäre in Graz natürlich auch die bestmögliche Fan-Unterstützung gewesen. Allerdings funkt natürlich auch hier Corona rein: Ob 1000 Fans in die Halle dürfen, entscheidet die Regierung (Beschluss nach Redaktionsschluss). Dem Team ist es zu wünschen. Legenden sind bereit ■ Das Legenden-Turnier des Lions Club Graz kurz vor Silvester hat sich zum Highlight bzw. Stelldichein unzähliger Legenden von Sturm, GAK, Rapid, Austria usw. entwickelt. Ob das Bandenzauber-Schmankerl heuer steigen kann, steht noch nicht fest. „Derzeit gehen wir davon aus, dass gespielt wird“, so Andreas Cretnik vom Lions Club. „Grundsätzlich gilt es natürlich den politischen Entscheidungen zu folgen, aber von unserer Warte Ob Alt- Stars wie Mario Haas (r.) und Mario Tokic heuer zum Hallenderby laden, ist offen. GEPA aus soll gespielt werden. Es wird auch eine neue Mannschaft geben sowie Auslands-Teams.“ Die Kicker haben sich „auch bereit erklärt, notfalls vor leeren Rängen zu spielen, da es ja um einen guten Zweck geht. Nur ohne Fans ist’s halt wenig reizvoll.“ Man habe mehrere Optionen in der Hinterhand. „Beim kommenden Vorstandsgespräch gehen wir die Möglichkeiten durch. Es gibt auch eine Alternative zum Turnier, wie wir es bisher durchführten.“ PHIL Die Grazer Sportvolksschule Neufeld könnte mit dem erfolgreichen Projekt „Schulsportverein“ Vorbild für andere Volksschulen sein. LUEF LIGHT VS Neufeld: Sportvorbild ■ Sport wird in der Grazer Volksschule Neufeld großgeschrieben. Die Schule hat vor zwei Jahren einen Sportverein gegründet, in dem alle Schüler aller Klassen und zwei benachbarte Kindergartengruppen mitmachen können. Schwerpunkte sind Fußball, Handball, Showdance, Erlebnisturnen. Ziel des Sportvereins ist es, neben dem Spaß der Kinder an mehr Schulsport, auch Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen und völlig anderen Kulturen zu integrieren und insgesamt zu mehr Miteinander zu motivieren. Der Schulsportverein ist auch eine Kooperation mit dem Projekt „Bewegungsland Steiermark“. Der Run auf den Verein und das damit verbundene Sporterlebnis ist groß. Zurzeit gibt es wegen Corona Sport nur unter sehr strengen Sicherheitsvorkehrungen. So wird z. B. nur in Zehnergruppen trainiert. Das Projekt Schulsportverein könnte für andere Volksschulen ein Vorbild sein und die erwünschte tägliche Turnstunde vorbereiten.

2021