7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 7 Monaten

1. März 2021

  • Text
  • Impfstart
  • Baustellen
  • Sportjahr
  • Nufo
  • Steiermark
  • Grazer
  • Graz
- Start in das Grazer Sportjahr - Vier neue Baustellen in Graz - 1500 Arbeitslose weniger im Grazer Raum - Morgen starten die Corona-Impfungen in der Steiermark

1.

1. MÄRZ 2021 www.grazer.at Elf-Millionen-Euro-Investition: graz 9 TU Graz wird klimaneutral NACHHALTIG. Die TU Graz will mit gutem Vorbild voranschreiten und die erste klimaneutrale Universität Österreichs werden. Dabei setzt man bei der Stromerzeugung an sowie in der Mitarbeiter-Mobilität. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Die TU Graz will bis 2030 zur ersten klimaneutralen Universität Österreichs werden. Das klingt nicht nur ehrgeizig, sondern ist es auch. Dafür wurden heute im Beisein von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler Maßnahmen präsentiert, in Summe sollen rund elf Millionen Euro investiert werden. Viel geplant „Die Klimakrise ist die große Frage unserer Zeit und sie be- Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, TU-Vizerektor Horst Bischof, Rektor Harald Kainz und Ministerin Leonore Gewessler (v.l.) mit einem E-Laderoboter-Prototyp. LUNGHAMMER/TU trifft uns alle“, lobte Gewessler das Ziel der TU. Diese hat im Vorfeld eine Treibhausgasbilanz erstellt, die zeigte, dass 2017 knapp 22.000 Tonnen CO2- Äquivalente emittiert worden waren. Mit knapp 8000 Tonnen hat der Stromverbrauch daran den größten Anteil, aber auch die Dienstreisen (5.100 Tonnen) und die geplanten Neubauten (5000 Tonnen) sind große Posten. Laut Rektor Harald Kainz soll hier mit verschiedenen Maßnahmen angesetzt werden. Die Dachflächen am Campus Infeldgasse werden beispielsweise in großem Stil mit Photovoltaik- Anlagen ausgestattet, außerdem will man schrittweise und ab 2025 ausschließlich Strom aus erneuerbaren und regionalen Quellen beziehen. Ein weiterer Fokus wird auf das Mobilitätsverhalten der eigenen Mitarbeiter gelegt, beispielsweise mit einem Ausbau des Radwegnetzes um den Campus, auch das E-Carsharing Angebot wird ausgedehnt. Daneben sollen Dienst- und insbesondere Flugreisen reduziert werden. Übrig bleiben rund 8.000 Tonnen CO2-Äquivalente pro Jahr an nicht vermeidbaren Treibhausgas-Emissionen. Dafür sieht die TU Kompensationsmodelle vor. Diese reichen von Anschubfinanzierungen für emissionsmindernde Forschungsprojekte bis hin zu Projekten zur CO2- Bindung aus der Atmosphäre. Dafür soll beispielsweise ein Klimaschutzbeitrag bei Parkplätzen für diesel- oder benzinbetriebene Autos und ab 2022 ein Betrag für getätigte Flüge eingehoben werden. WOW-Frühling im CITYPARK ANZEIGE CITYPARK startet in den WOW-Frühling mit Fashion-Street, Fashion-TV und neuem Magazin. GERRY FRANK Ab Montag, 1. März präsentieren die Shops des CITYPARK die neuesten Modetrends auf einer Fashion- Street. Außerdem gibt es heuer erstmalig ein Fashion-TV, das auf Video-Screens noch mehr Tipps zu den neuen Must-haves der Saison zeigt. Das komplett neue CITYPARK-Magazin liefert ab 7. März Neuigkeiten und eine umfassende Trend- Info, präsentiert von internationalen Top-Models. WOW – der CITYPARK startet mit geballter Power in den Frühling. Fashion-TV Das Fashion-TV zeigt die absoluten Trend Tipps der Saison mit Interviews von Modepartnern, Auszügen aus dem Shooting für das Centermagazin und der Kampagne und liefert viele Infos rund um den CITYPARK. Fashion-Street – 4 Wochen Mode-Highlights im Center Bis 27. März zeigen Shops wie Kleider Bauer, Tally Weijl, Boutique Folger, Esprit, Tom Tailor, Hervis u.v.m. die Trend- Highlights der Saison. Die Fashion-Street im CITYPARK ist im Erd- und Obergeschoß zu sehen, Dekopartner wie Nanu-Nana und Depot zeigen dabei auch die neuesten Deko-Highlights. WOW! Mehr Einblicke zum WOW--Frühling findet man unter: www.citypark.at

2021