7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 7 Monaten

1. März 2021

  • Text
  • Impfstart
  • Baustellen
  • Sportjahr
  • Nufo
  • Steiermark
  • Grazer
  • Graz
- Start in das Grazer Sportjahr - Vier neue Baustellen in Graz - 1500 Arbeitslose weniger im Grazer Raum - Morgen starten die Corona-Impfungen in der Steiermark

2 graz www.grazer.at

2 graz www.grazer.at 1. MÄRZ 2021 Über das Wochenende nahmen die Grazer Corona-Zahlen ab. GETTY Corona-Zahlen in Graz & GU ■ Die Grazer Corona-Zahlen nahmen über das Wochenende leicht ab. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt bei 120,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Freitag: 125,7), in Graz-Umgebung bei 135,8. Der Steiermark- Durchschnitt beträgt 148,3. Das geringste Infektionsgeschehen hat weiter Voitsberg mit 60,7. 253 Menschen sind in Graz bisher an einer Infektion verstorben. Schritte zählen mit der „StepsApp“ Sportstadtrat Kurt Hohensinner mit Klubobmann Gemeinderat Armin Sippel, Gemeinderätin Marion Kreiner, StepsApp-Gründer Gunther Marktl und Programmkoordinator Markus Pichler, (v. l.) STADT GRAZ/FISCHER SPORTLICH. Jetzt geht es los! Heute beginnt das Sportjahr. Zwei Grazer haben eine App entwickelt, die die eigenen Schritte zählt. Außerdem kann man sich mit Freunden, Kollegen und anderen Grazern messen. Für die Schüler gibt es den Aktionstag zum zwölften Mal. FOTO: UJM Schule schaut Museum online ■ Bereits zum zwölften Mal schließen sich Natur- und Kulturvermittler aus mehr als 35 österreichischen und Südtiroler Museen auf Initiative des Universalmuseums Joanneum zusammen und laden auch heuer zum Aktionstag „Schule schaut Museum“. Diesmal kommen die Vermittlungsprogramme am 3. März aufgrund der aktuellen Situation aber auch mit Online-Angebot direkt in die Klassenräume. Von Julian Bernögger julian.bernoegger@grazer.at Ab heute, zu Beginn des Grazer Sportjahres ist die sogenannte „StepsApp“ zum Herunterladen verfügbar. Das Programm für das Smartphone wurde von den Grazern Gunther Marktl und Wolfgang Bartelme entwickelt und nun extra für das Sportjahr umfassend erweitert. Die App ermöglicht es, einfach die eigenen Schritte zu zählen und so eine gute Motivation für mehr Bewegung im Alltag zu schaffen. Aber für das Grazer Sportjahr gibt es einen ganz besonderen Kniff: „Im Sportjahr wird es erstmals möglich sein, nicht nur seine eigenen Schritte zu zählen, sondern sich auch mit anderen Personen zu messen“, erklärt Marktl, „ich bin mir sicher, dass damit viele Menschen zusätzlich zu mehr Bewegung motiviert werden.“ Mehrere Challenges sollen den sportlichen Wettbewerb unter den Grazern fördern. Es wird eine Business-, Vereins-, Schulund Bezirks- Challenge geben. Schulen, Firmen und Vereine haben dabei die Chance gegeneinander anzutreten. Das Faire daran ist: „Es ist egal, wie groß die Schule, das Unternehmen oder der Verein ist, es wird immer der Leistungs-Durchschnitt aller Teilnehmer berücksichtigt“, so Marktl. Der fünf Mann große Malerbetrieb hat somit gleich große Chancen, in der Endabrechnung ganz vorne zu landen wie riesengroße Konzerne. Weitere solche Herausforderungen sind bereits in Planung: „Im Laufe des Jahres werden noch mehr Challenges verfügbar sein, wir denken da etwa auch an spezielle Challenges für Freundesgruppen zum Beispiel,“ erklärt Markus Pichler, Programmkoordinator des Sportjahres. Fit im Bezirk Bei der „Bezirks-Challenge“ treten die 17 Stadtbezirke gegeneinander an. Man kann sich für einen Bezirk registrieren und so zum Gesamtpunktesstand des eigenen Bezirks beitragen. Am Ende des Jahres soll so der aktivste der Grazer Bezirke feststehen. „Mit dem Sportjahr wollen wir nicht nur tolle Veranstaltungen in den verschiedensten Sportarten präsentieren, sondern vor allem auch das Bewusstsein für mehr Bewegung und sportliche Aktivität erhöhen,“ sagt Sportstadtrat Kurt Hohensinner. derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTS- FÜHRUNG/REDAKTION: Gerhard Goldbrich | ASSISTENZ: Jasmin Strobl (0664/80 666 6695) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Verena Leitold (Leitung E-Paper & Online, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/80 666 6694), Valentina Gartner (0664/80 666 6890), Philipp Braunegger (0664/80 666 6600), Fabian Kleindienst (0664/80 666 6538), Julian Bernögger (0664/80 666 6690), Nina Wiesmüller (0664/80 666 6918), Redaktion -Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895), Deborah Posadas-Saucedo (0664/80 666 6491), Helmut Koltai (0664/80 666 6892) | OFFICE MANAGEMENT: Pia Ebert (0664/80 666 6490) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE AUFLAGE PRINT: 175.722 (Der Grazer, wö, ÖAK 1. HJ 2020). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

1. MÄRZ 2021 www.grazer.at graz 3 BOTSCHAFTER DES GRAZER SPORTJAHRES Robert Hagenhofer Ich fahre seit meinem vierten Lebenjahr Ski und ich liebe es in der Natur zu sein und den Schnee zu genießen. Weiters gehe ich gerne Schwimmen und Radfahren. Früher war ich auch im Fechtsport mit Floret und Degen unterwegs und danach hat es mir der Kart-Sport angetan. Dort feierte ich auch etliche Siege in der Zweitakt- und in der Viertakt-Meisterschaft. David Url Sport bedeutet alles für mich, es ist meine Leidenschaft, meine Passion, mein Anker, und mein Antrieb jeden Tag das Beste rauszuholen. Ich bin Masterstudent in Sport- und Bewegungswissenschaften in Graz. Die letzten eineinhalb Jahre habe ich mich immer mehr mit Triathlon beschäftigt und in diesem Bereich auch trainiert. 2019 habe ich den IM Klagenfurt-Austria geschafft. Kristian Seiner Hallo! Mein Name ist Kristian Seiner, ich bin 17 Jahre alt und spiele für den Union Squash Club 2000 in Graz. Unter allen Racketssportarten ist Squash mein absoluter Favorit. Hier bin ich aktuell die Nummer 28 auf der Weltrangliste der U17. Meine größten Erfolge bislang waren zum einen Siege auf der European Junior Circus und zum anderen die Teilnahme bei der British Junior Open. Gerald Pototschnig Life in Fast Lane. 24 Marathons in den Beinen. Hoffentlich noch ein paar Kilometer vor mir. 35 Jahre Sportjournalismus. 25 Jahre Weltenbummler mit der Formel 1. Seit über 40 Jahren Sport als Beruf und Berufung. Altstadt-Kriterium und Graz-Marathon mit großgezogen. Heute bin ich als Präsident des Landesradsportverbandes Steiermark und Vizepräsident im ÖRV aktiv. letsgograz.at Messe beteiligt sich am Flughafen VERSTÄRKUNG. Nach einem pandemiebedingt schwierigen Jahr für die Flugbranche übernimmt die MCG-Gruppe Anteile am Flughafen Graz und leistet eine Kapitalerhöhung von 2,3 Millionen Euro. D ie Corona-Pandemie hat auf die gesamte Flug- und Reisebranche nachhaltige negative Auswirkungen. Durch Flugstreichungen und Lock- Downs musste der Flughafen Graz 2020 mit knapp 200.00 Fluggästen ein Minus von 81 Prozent verzeichnen. Gemeinsam mit der Holding Graz und dem Management wurden strategische Verstärkungs- und Unterstützungsmaßnahmen erarbeitet, um den Flughafen als Standort zu stärken. Ein Punkt dabei ist die Beteiligung der MCG-Messe- Congressgruppe am Flughafen: Gegen eine Kapitalerhöhung von 2,3 Millionen Euro wird der MCG ein Anteil von sechs Prozent am Flughafen übertragen. „Ich bin zuversichtlich, dass wir damit dem Flughafen Graz eine weitere Stärkung in schwierigen Zeiten zuteil werden lassen und wir nach Beendigung der Covid-Krise wieder zu den mittelfristig geplanten Passagierzahlen zurückkehren werden“, so Finanz- und Beteiligungsstadtrat Günter Riegler. Holding Graz CEO Wolfgang Malik hebt die Vernetzung des Flughafens mit der MCG-Gruppe als wesentlichem Standortfaktor für Tourismus, Kongress, Sport und Messeveranstaltungen hervor. Auch Barbara Muhr, Vorständin MCG, betont: „Der Flughafen Graz war und ist ein strategischer Partner der MCG.“ Mehr dazu auf graz.at. Die Vorstände und Geschäftsführer von Holding Graz, Flughafen und MCG besiegeln die strategische Partnerschaft für die Zukunft. HOLDING GRAZ NACHRICHTEN AUS DEM RATHAUS ENTGELTLICHE KOOPERATION

2021