7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

1. März 2020

  • Text
  • Fasching
  • Stadtfuehrung
  • Corona
  • Hochwasser
  • Wohnbau
  • Park
  • Orientierungshilfen
  • Eisperle
  • Restaurant
  • Schlossberg
  • Behinderung
  • Pflanzen
  • Spruehnebel
  • Tummelplatz
  • Klimawandel
  • Menschen
  • Steiermark
  • Stadt
  • Grazer
  • Graz
- Innovative Ideen gegen den Klimawandel: Stadt setzt Tummelplatz mit Sprühnebel unter Wasser - 83.500 Pflanzen bringen die Stadt zum Leuchten - Neue Hilfe für Menschen mit Behinderung gestartet - Schlossberg Restaurant: Neue Ausstattung, neues Konzept - Neue Eisperle in der Färbergasse eröffnet - Orientierungshilfen kaum noch zu erkennen - Senioren-Inseln in Parks mit Boccia und Schach - Wirbel um Wohnbau im Hochwasserschutzgebiet - 4 von 5 Grazern finden: Corona-Hysterie ist übertrieben - Beisl-Rallies und Ganoven-Rundgänge: Newcomerin erfindet Stadtführungen neu - Fasching 2020

8 graz www.grazer.at

8 graz www.grazer.at 1. MÄRZ 2020 Gastro Börse www.grazer.at Rinner, Drexler, Littmann, Riegler (v.l.) als „Klanglicht-Komission“. KK Planeten-Kugeln über Schlosspark ■■ Klanglicht 2020 dürfte die bislang heftigste und beste Lichtperformance werden, die Intendant Bernhard Rinner je präsentiert hat. Mitstreiter wie Kulturlandesrat Christopher Drexler, Stadtrat Günter Riegler, die Intendanten Nora Schmid und Michael Schilhan sowie Kurator Klaus Littmann machen die große Show 2020 möglich. Klanglicht erstrahlt von der Oper bis ins Schloss Eggenberg, wo sogar Planetenkugeln über dem Park schweben werden. Gegenüber des Science Towers wird am 5. März gefeiert. FISCHER Bauernmarkt in der Smart City ■■ Der neue Stadtteil Smart City wächst um einen Bauernmarkt, der jeden Donnerstag von 12 bis 18 Uhr auf dem Vorplatz der VS Leopoldinum stattfinden wird. Zum Auftakt wird das „My Smart City“- Frühlingsfest gefeiert – einschließlich dem benachbarten green.LAB und dem Stadtteilmanagement vor.ort. Am Mittwoch davor lädt man von 16 bis 19 Uhr zur Infoveranstaltung anlässlich der Bauarbeiten in der Waagner-Biro-Straße in die Helmut List Halle. Schlossberg Restaurant Neue Ausstattung, neues Konzept Hausherr Christof Widakovich (Mitte) mit Restaurantleiterin Stefanie Hallemann und Küchenchef Markus Meichenitsch NEWS. Nach einem Monat Totalumbau hat das Schlossberg Restaurant seit heute geöffnet. Außerdem kommt eine dritte Eisperle in der Färbergasse. Von Verena Leitold und Vojo Radkovic redaktion@grazer.at Den ganzen Februar hatte das Schlossbergrestaurant geschlossen. „Wir haben in der Zeit nicht nur ein bisschen Deko erneuert, sondern uns von Grund auf um die inneren Werte gekümmert“, berichtet Hausherr Christof Widakovich. Die Skybar-Terrasse hat einen neuen Holz-Boden bekommen, alle anderen Böden wurden geschliffen, die Geräte in der Küche ebenso erneuert, wie das Soundsystem. Insgesamt hat die Familie Grossauer gemeinsam mit der Holding Graz etwa 450.000 Euro investiert. Und auch am Konzept hat man geschraubt: Neben klassischen Schlossberg-Gerichten wie Kalbswiener oder Rinderfiletspitzen soll die Speisekarte abwechslungsreicher werden und den Gast mehr überraschen – auch im Sinne der Nachhaltigkeit. „Das was wir bieten, soll immer von bester Qualität und immer regional sein. Aber es gibt halt nicht immer alles“, erklärt Widakovich. Deshalb hat man sich entschieden im Rahmen der Schiene „Catch or Cut“ Spezialschnitte vom Lamm, Rind oder Schwein anzubieten, die individuell etwa im Smoker zubereitet werden. Und auch die Fische vom Triester Fischmarkt oder regionalen Anbietern werden je nach Angebot variieren. „Es wird mehr vorm Gast passieren, nicht mehr nur auf der Speisekarte. Wir erklären was es gibt, wo es herkommt, wie es produziert wird und gereift ist. Essen wird so mehr zum emotionalen Erlebnis“, schwärmt Widakovich. Zusätzlich möchte man ein siebengängiges Menü unter dem Titel „Grazer Visionen“ anbieten, bei dem man sich bei einem Gourmetabend durch die unterschiedlichsten kulinarischen Highlights kosten kann. Mit dem Schlossberg Restaurant ist der Umbau am Grazer Stadtberg noch nicht abgeschlossen: Ab April ist der Biergarten an der Reihe. Dort werden Schank und Gastgarten erneuert. Neue Eisperle In Kürze eröffnet Mariane Leyacker-Schatzl nach der in der Kaiserfeldgasse und der in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße die dritte Filiale ihrer „Eisperle“: Die LUEF Räumlichkeiten in der Färbergasse 3 sind fix, man wartet allerdings noch auf die Sanitäranlagen bis endgültig eröffnet werden kann. Café in Premstätten Das Caffé Vino war achteinhalb Jahre in der Hauptstraße 102 in Premstätten beheimatet. Betreiber Robert Stepar nützte nun die Gelegenheit und übersiedelte ins neu gebaute Rathaus. Da er auch Tontechniker ist und immer wieder mit Stars wie Andreas Gabalier, Nik P. oder Fantasy auf Tour ist, war es für ihn ein leichtes für die Eröffnung heute eine ganze Reihe an Schlagerstars zu bekommen: Nik P. hat sich ebenso angesagt wie Melissa Naschenweng, Fantasy, Simone und Charly Brunner sowie Monika Martin. Natürlich gibt‘s auch einen Live-Act: Ex- Songcontestgewinner Johnny Logan wird auftreten. Das neue Vino hat Stepar in der Innendekoration teilweise völlig neu gestaltet. Der Fokus liegt auf Frühstücksangeboten, es werden hausgemachte Kuchen präsentiert und es gibt italienische Spezialitäten. Jeden Monat ist ein kulinarisches Highlight geplant.

2021