7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 8 Monaten

1. Dezember 2019

  • Text
  • Tahi
  • You
  • Tonkin
  • Thailaendisch
  • Asia
  • Wohnen
  • Wko
  • Geidorf
  • Ampel
  • Hoetzendorf
  • Radweg
  • Stoffsackerl
  • Verkehr
  • Ackern
  • Puntigam
  • Tretroller
  • Graz
  • Dezember
  • Grazer
  • Stadt
- 300 Leih-E-Tretroller rollen auf Graz zu - Bebauung des Ackern-Areals: Puntigamer fürchten den Verkehrsinfarkt - Unweltfreundliches Graz: Stoffsackerl-Stände boomen - Neue Radwege 2020 schon befahrbar - Neue Ampel in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße sorgt für Verwirrung - Geidorfer in Sorge um neuen WKO-Glasbau - Millionen für das Wohnen in Graz - Prik Thai, Tonkin, Pho You, The Dude: Asia-Boom in Graz geht weiter

22 szene Verena Leitold

22 szene Verena Leitold verena.leitold@grazer.at Weihnachtswünsche der Grazer VIPs Überglücklich darf ich verkünden, dass wir bald zu viert sein werden!“ Stardesignerin Lena Hoschek freut sich auf ein Geschwisterchen für Sohnemann Johann. LUPI SPUMA www.grazer.at 1. DEZEMBER 2019 Vom Traummann bis zum ES WEIHNACHTET. Zum heutigen Adventbeginn haben wir die Grazer VIPs gefragt, was in diesem Jahr in ihrem Brief ans Christkind steht. VENA LUEF (3),PRIVAT (3) Theaterholding-Chef Bernhard Rinner Ganz oben auf meiner Wunschliste steht: mehr Zeit mit der Familie! Im Speziellen Zeit zum Kochen mit meiner Frau und den Kindern. Das ist für mich die größte Entspannung! Und es ist schön, wenn es den Kindern schmeckt. Obwohl man da immer wieder eine Enttäuschung erlebt. Man gibt sich die größte Mühe und am liebsten haben sie trotzdem Spaghetti mit Tomatensauce! Aber auch das Erdäpfelpüree nach Johann Lafer kommt super an! Schlagersängerin Monika Martin Mein Weihnachtswunsch ist es, dass wir Menschen auf Tiere mit viel Liebe schauen und sie artgerecht betreuen. Auch Tiere haben eine Seele und es liegt an uns, auf diese Geschöpfe Gottes zu achten und sie gut zu behandeln. Künstler Tom Lohner Bis Weihnachten sind es ja noch ein paar Wochen, eine Zeit, die jedoch für uns hier auf Planet Erde wie im Flug vergehen wird. Oh Mann, oh Mann – wenn ich daran denke, was mir noch in den nächsten Wochen alles (zum Glück aber auch alles Tolles) bevorsteht ...! Aber genau diese Zeit will ich bewusst erleben, denn jeder Tag und jeder Moment, den wir erleben dürfen, ist ein Geschenk – ich weiß, das klingt abgedroschen, ABER es stimmt! Zeit, Momente und Erinnerungen, die wir hier erleben dürfen, sind einzigartig, und wir selbst (zumindest hier in Österreich) dürfen bestimmen, wie wir unsere Zeit/unser Leben gestalten wollen und wohin die Reise eines jeden Einzelnen hingeht. Ich kann mir deshalb nichts mehr wünschen, lediglich will ich mich eher für das Bisherige bedanken! Das Christkind weiß genau, worum es geht! Einen Riesendank an dich, du cooles Wesen, und darauf, dass ich nicht der Einzige sein darf, dem es so geht!

1. DEZEMBER 2019 www.grazer.at szene graz 23 MISS AUSTRIA CORPORATION Leo Aberer WIE VIELE PACKERL VERSCHENKEN SIE? Larissa Robitschko „Wir schenken uns dieses Jahr bewusst nichts, sondern nutzen die „Ich hab eine große Familie“, so die Miss 0 : 12 Austria. „Ich versuche, für jeden eine Zeit miteinander“, so der Sänger. kleine Aufmerksamkeit zu finden.“ Balkon-Olivenbäumchen ShoppingCity-Seiersberg- Centerleiterin Sylvia Baumhackl Ich wünsche mir einen romantischen Urlaub mit meinem Traummann! Der muss mich halt erst noch finden am Meer! Außerdem mehr Zeit mit meiner Mutter beim gemütlichen Essen zu verbringen. Das ist in letzter Zeit aufgrund meines Arbeitspensums zu kurz gekommen! Konsulin Edith Hornig Gemeinsam feiern und genießen mit unserer Familie, unseren Kindern und Partnern sowie Enkelkindern – auf deren strah lende Augen freue ich mich schon heute –, Zeit haben füreinander und diese teilen, das ist mein besonderer Wunsch. Dazu noch ein paar Gedanken: Wäre es nicht schön, einfach zufrieden zu sein, um die Frage nach dem Glück nicht mehr stellen zu müssen? Das große Glück liebt die kleinen Dinge. Gerade in der Weihnachtszeit können wir uns aus den Fangarmen der Geschäftigkeit befreien und Platz schaffen für all das, was unseren Herzen guttut. Mehr auf den Augenblick achten, wahrnehmen, was gerade jetzt ist, und in diesem Moment innehalten. Dieses Glück strahlt wie ein Licht in unser Umfeld. Und wir dürfen uns ein Echo erwarten. Holding- Vorständin Barbara Muhr I n meinem Brief ans Christkind steht ganz oben ein Olivenbaum, damit ich noch mehr mediterranes Feeling auf meinen Grazer Stadtbalkon bekomme. Ich freue mich jedes Jahr, wenn meine Olivenbäumchen Früchte tragen. Irgendwann werde ich dann als Gegentrend zum Kernöl steirisches Olivenöl machen!

2021