7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 11 Monaten

1/2019

  • Text
  • Lifestyle
  • Mode
  • Trend
  • Tracht
  • Leoparden
  • Rox
  • Knefz
  • Homeworkout
  • Bauernbundball
  • Guschlbauer
  • Vatikan
  • Insider
  • Gabalier
  • Stadt
  • Grazer
  • Steiermark
  • Graz
- Kunst & Glaube: Ein Blick in den idyllischen Vatikan abseits der Massen - Steirer Paul Guschlbauer überflog in einem Buschflugzeug ganz Amerika - Andreas Gabalier feiert sein Bühnenjubiläum beim Bauernbundball - Homeworkout: Von zu Hause aus fit für den Frühling mit den Fitness-Bloggern Philipp Knefz und Virginia Rox - Frühling am Teller: Kochen mit Veilchen, Gänseblümchen, Flieder und Co - Leoparden: Der wildeste Mode-Trend des Jahres - Back to the roots: Zurück zu den Trachtenwurzeln

40 Nagl. „Die Stadt

40 Nagl. „Die Stadt Graz ist nun schon zum zweiten Mal von der Europäischen Kommission innerhalb von sechs Jahren zur lebenswertesten Stadt in Österreich gekürt worden. Auch über 90 Prozent der Grazerinnen und Grazer bescheinigen der Stadt hohe bis sehr hohe Lebensqualität“, ist Nagl stolz. Die Stadt hat laut Nagl „die perfekte Größe“ mit kurzen Wegen und vor allem viele leicht erreichbare Naherholungsgebiete. Entscheidend zur hohen Lebensqualität in Graz soll auch die Neugestaltung des Murufers beitragen. Im Augarten entsteht gerade eine neue Freizeit- und Erholungsoase mit direktem Zugang zur Mur für alle Grazerinnen und Grazer. Und: „Wir investieren viel in die Verbesserung und Erweiterung von Freizeitangeboten“, betont der Bürgermeister. Aktuellstes Beispiel für das innovative Grazer Unterhaltungsangebot ist die spektakuläre, 170 Meter lange Rutsche „Slide“ im Grazer Schlossberg, die mit einer Gesamthöhe von 64 Metern die höchste Indoor-Rutsche der Welt ist und kürzlich offiziell eröffnet wurde. Smarte Bildungsstadt Was das Leben in Graz – neben leistbaren Wohnungen, einer Vielzahl von Kinderbetreuungseinrichtungen, guten Öffis sowie einem großen Job- und Kulturangebot – ebenfalls attraktiv macht: Mit Unis, FHs und vielen Schulen ist Graz „ein besonderer Bildungsstandort in dieser Europaregion“, sagt Nagl. Für junge Menschen gibt GENUSS UND SPASS Links: Bürgermeister Nagl und WK-Präsident Josef Herk (2. v. r.) feierten bei den „EuroSkills 2018“ in Budapest die Staffel-Übergabe an Graz. Mitte: Veranstaltungen wie die „Lange Tafel“ machen Graz zur „Genusshauptstadt“. Rechts: Die neue Schlossbergrutsche bietet den Grazern noch mehr Freizeitvergnügen. Insider-Tipp BÜRGERMEISTER SIEGFRIED NAGL Sportstadt Graz Ob für Hobby- oder Leistungssport, die Mur lädt uns alle ein: von Rudern über Laufen bis hin zu Klettern und Radeln. Ganze 21 beschilderte Laufkilometer gibt es Richtung Süden und weitere 10,5 Kilometer Richtung Norden – wer in Graz die Laufschuhe schnürt, hat die Wahl. Gelegenheit zum Schwitzen bieten auch unsere zahlreichen Bezirkssportplätze entlang der Mur, auf denen etwa Fußball, Tennis oder Basketball gespielt wird. Wir sehen uns an der Mur!

41 es zudem Ausbildungsmöglichkeiten in unzähligen Lehrberufen. Was solche gut ausgebildeten Fachkräfte zu leisten imstande sind, wird die Berufs-EM „EuroSkills 2020“ zeigen, die nächstes Jahr in Graz stattfindet. Geht es nach dem Stadtchef, soll Graz zudem „2030 die Nummer 1 in Österreich“ und eine „smarte“ Stadt sein – dank Kooperationen mit High-Tech-Unternehmen sollen digitale Lösungen Behördenwege und Öffi-Tickets überflüssig machen und „intelligente“ Laternen die Straßen beleuchten. Genuss ist Trumpf Eine weitere wichtige Zutat zum Grazer Erfolgsrezept ist die Kulinarik. „Die Liebe zu dieser Stadt darf auch durch den Magen gehen“, sagt Nagl. Die Murmetropole trägt mit Stolz den Titel „Genusshauptstadt“. Die zahlreichen Bauernmärkte, Gastronomiebetriebe und Geschäfte, die frische Erzeugnisse aus der Region anbieten, wie etwa den Grazer Krauthäuptel, sind dafür ein wichtiges Aushängeschild. Dasselbe gilt für die vielen Veranstaltungen, die sich dem kulinarischen Vergnügen verschrieben haben. Schon Tradition hat die „Lange Tafel der Genusshauptstadt“ am 24. August, bei der heuer rund 750 Gäste wieder vor dem Rathaus erlesene Köstlichkeiten genießen können. Das Trüffelfestival wird Anfang November ebenfalls eine Neuauflage erleben, außerdem sind ab Herbst wieder Wanderungen auf den Spuren der Grazer Trüffel geplant.

2021