DerGrazer
Aufrufe
vor 1 Jahr

07. Juli 2022

  • Text
  • Sekundenschlaf
  • Polizei
  • Waffe
  • Städtevergleich
  • Gericht
  • Prozess
  • Geisterhaus
  • Revitalisierung
  • Politik
  • Mann
  • Rosenhain
  • Ausstellung
  • Millionen
  • Morgen
  • Stadt
  • Juli
  • Grazer
  • Graz
- "Geisterhaus" am Rosenhain: Preissteigerungen verzögern Baustart - Ehefrau rastete aus: Mann mit Waffe von Couch vertrieben - Grabengürtel: Nordröhre gesperrt - Letzte Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause - Neue Ausstellung im GrazMuseum

4 graz www.grazer.at 7.

4 graz www.grazer.at 7. JULI 2022 Die Vorarbeiten der Sanierung der Unterflurtrassen wurden absolviert, ab Samstag ist die Nordröhre des Grabengürtels gesperrt. LAND STEIERMARK Ab Samstag: Nordröhre Grabengürtel gesperrt BAUSTELLE. Jetzt starten die eigentlichen Arbeiten an Unterflurtrasse und Kalvarienbrücke. Von Fabian Kleindienst fabian.kleindienst@grazer.at Die Baustellensaison nimmt in Graz Fahrt auf. Ein Großprojekt läuft aktuell am Grabengürtel sowie bei der Kalvarienbrücke. Am 27. Juni wurde hier mit Vorarbeiten begonnen. Sie sind nun, so informiert das Land, soweit abgeschlossen, dass die Verkehrsumlegung durchgeführt werden kann. „Das Ampelprovisorium auf der Floßlendstraße ist schon in Betrieb, jenes in der Grabenstraße wird am Freitagnachmittag umgebaut und der Verkehr im Kreuzungsbereich durch die Exekutive geregelt. In der Nacht auf 9. Juli werden dann beide Tunnel gesperrt, um in der Südröhre noch notwendige Bodenmarkierungen anzubringen. Die Nordröhre bleibt dann bis geplant 10. August gesperrt, der Verkehr wird im Gegenverkehr durch die Südröhre geführt. Auf der Kalvarienbrücke steht in dieser ersten Phase Richtung Grabengürtel nur ein Fahrstreifen zur Verfügung“, so Ver- kehrsreferent LH-Stv. Anton Lang. Nachdem die 500 Meter langen Unterflurtrassen im Grabengürtel mittlerweile 20 Jahre alt sind, werden primär die betriebs- und sicherheitstechnischen Einrichtungen erneuert. „Dies betrifft unter anderem Kameras und Videoanlage sowie Brandmelde-, Notruf- und Notstromanlage. Die Beleuchtung wird auf LED umgerüstet, überhaupt neu installiert wird eine Bordsteinbeleuchtung“, so Projektleiter Michael Leitner von der A16, Verkehr und Landeshochbau. In den Wannenbereichen wird die Deckschicht neu asphaltiert. Kleinflächige Betonsanierungen stehen ebenso am Programm wie neue Bodenmarkierungen im Tunnel und eine Kanalreinigung. Um bei der 75 Meter langen Kalvarienbrücke gröbere Korrosionsschäden vorzubeugen, wird hier wiederum das gesamte Stahltragwerk neu beschichtet – rund 3.400 m 2 . Nach der Nordröhre ist ab 11. August und bis Ferienende die Südröhre an der Reihe. Gesamtinvestiton: 4,2 Millionen Euro. Die Mandatare trafen sich heute zum letzten Mal vor dem Sommer wieder im Gemeinderatssitzungssaal, um die Tagesordnungspunkte zu besprechen.STADT GRAZ/FISCHER Letzter Gemeinderat vor der Sommerpause POLITIK. In der heutigen Gemeinderatssitzung wurden 39 Tagesordnungspunkte behandelt. Von Melanie Köppel melanie.koeppel@grazer.at Das gemeinsame Singen der Europahymne oder die Thematisierung der Frauenquote der Stadt Graz bis hin zu einer Förderung von Kunstprojekten: Auch das Programm der heutigen Gemeinderatssitzung im Sitzungssaal des Rathauses war wieder vielfältig. Während Philipp Pointner von den Grazer Neos für seine Worte als neues Mitglied des Netzwerkes der Europa-Gemeinderäte zuerst mit der Hymne an-, und der Sitzungssaal einstimmte, vergaß man kurzzeitig schnell, dass dieser Tagesordnungspunkt eigentlich schon in der letzten Gemeinderatssitzung thematisiert hätte werden sollen. Ziel der Europa-Gemeinderäte ist es, die europaweite Zusammenarbeit im Hinblick auf gemeinsame Grundwerte sowie Menschenrechte in ihrer politischen Arbeit zu berücksichtigen. Nominiert wurde unter anderem auch David Ram von den Grünen, der sich über seine neue Aufgabe freut: „Als Europa- Gemeinderäte können wir den Grazern näherbringen, welche Vorteile solch eine Gemeinschaft hat.“ Mehr Kunst Neben dem Feuerwehrpaket von über 2,5 Millionen Euro, der Grazer „Südwest-Linie“ oder dem 23 Millionen Euro schweren Volksschulprojekt im Reininghauspark geht, stand der neue Stadteil Reininghaus ebenfalls im Fokus für mehr Kunstprojekte. Mitten im neuen Stadtteil befinden sich ein paar Industrie-Gebäude. Darunter ein Silo der Mälzerei der Firma Stadlauer, sowie, auf Höhe der FH Joanneum, ein Tierfuttersilo der Firma Garant. Christian Sikora (KPÖ) regte im Gemeinderat an, die beiden Silos im Rahmen eines Kunstprojektes zu verschönern: „Ich sehe das als gute Gelegenheit für die Grazer Street-Art-Szene, aus den kargen Gebäudefronten sehenswerte Hingucker zu machen. Erst kürzlich wurde der Dachterrasse eines Grazer Möbelhauses von den Kreativen ein neues Gesicht verpasst.“ derGrazer IMPRESSUM: „der Grazer“ – Unabhängige Wochenzeitung für Graz und Umgebung | Erscheinungsort: Graz | HERAUSGEBER, HERSTELLER & MEDIENINHABER: Media 21 GmbH, Gadollaplatz 1, 8010 Graz; Tel. 0 316/23 21 10 | GESCHÄFTSFÜHRUNG/REDAKTION: Gerhard Goldbrich |ASSISTENZ & MARKETING: Silvia Pfeifer (0664/80 66666 41) | CHEFREDAKTION/PROKURA: Tobit Schweighofer (DW 2618) | REDAKTION: Fabian Kleindienst (CvD Print, 0664/80 666 6538), Verena Leitold (CvD Digital, 0664/80 666 6691), Vojo Radkovic (0664/80 666 6694), Melanie Köppel (0664/80 66668 90), Redaktions-Fax-DW 2641, redaktion@grazer.at | ANZEIGENANNAHME: Fax 0 316/23 21 10 DW 2627, verkauf@grazer.at | VERKAUF: Michael Midzan (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6891), Selina Gartner (Verkaufsleitung, 0664/80 666 6848), Robert Heschl (0664/80 666 6897), Mag. Eva Semmler (0664/80 666 6895) | Victoria Purkarthofer (0664 / 80 666 6528 ) | OFFICE MANAGEMENT: Biljana Cosic (0664/ 80 666 6642) | PRODUKTION: Burkhard Leitner | VERBREITETE AUFLAGE PRINT: 176.193 (Der Grazer, wö, ÖAK 1.HJ 2021). | OFFENLEGUNG: Die Informationen gemäß § 25 MedienG können unter www.grazer.at/gz/offenlegung-impressum abgerufen werden.

7. JULI 2022 www.grazer.at graz 5 C H R O N I K Blaulicht Report ✏ lia.remschnig@grazer.at Bei Spurenwechsel: Motorrad berührt ■ In Graz-Puntigam hat gestern Nachmittag ein Auto bei einem Spurenwechsel ein Motorrad touchiert. Gegen 16.30 fuhr ein 29-jähriger Grazer auf der Puntigamer Straße (B67a) vom Weblinger Gürtel in Richtung Liebenau. Als ein Auto bei der Kreuzung Gmeinstraße auftauchte und rechts ausscherte, kollidierte der Wagen mit dem Motorrad, das daraufhin zu Sturz kam. Der Lenker des Wagens hielt vorerst noch an der Kreuzung an, stieg aus und entschuldigte sich lauthals. Während der Mann sein Motorrad aufstellte, fuhr der Autofahrer jedoch weiter. Der Biker wurde leicht verletzt. Die Polizei sucht nach dem Lenker des Pkw. Nur für wenige Sekunden nicht bewusst am Steuer: Die Gefahr von Sekundenschlaf traf heute Früh eine junge Frau in Graz-Umgebung. FF DEUTSCHFEISTRITZ Explosion in leerer Wohnung ■ Gestern Nachmittag kam es in Graz-Gösting aus bis noch nicht restlos geklärter Ursache zu einer Explosion in einer leerstehenden Wohnung. Ein Zeuge nahm dies gegen 16.20 wahr und alarmierte die Einsatzkräfte. Zahlreiche Polizeistreifen sorgten rund um den Einsatzort vorerst für Absperrmaßnahmen und Umleitungen. Die BF Graz kümmerte sich um die Löscharbeiten. Ersten Erkenntnissen zufolge, dürfte eine Verpuffung (also eine schlagartige Verbrennung) zur Explosion geführt haben. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist jedoch bis auf Weiteres unbewohnbar und es entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro. Unfall nach Sekundenschlaf ■ Heute Früh gegen 04.30 kam es in Gratkorn, Graz-Umgebung, zu einen Unfall auf der A9 Richtung Linz, nachdem eine 21-Jährige kurz am Steuer eingenickt war. Sie und ihre 23-jährige Beifahrerin erlitten Verletzungen mittleren sowie schweren Grades. Die beiden wurden vom Roten Kreuz ins UKH Graz gebracht. Polizei-Einsatz in Grazer Innenstadt ■ In der Inneren Stadt ging heute Vormittag bei der Landeszentrale eine Gefahrenmeldung ein: Der Gebrauch einer Schusswaffe konnte nicht ausgeschlossen werden. Ein Polizeieinsatz wurde umgehend eingeleitet. Cobra, Interventionsgruppe sowie Verhandlungsgruppe und Grazer Polizeibeamte führten im Bereich Mehlplatz/Färbergasse eine Gefahrenerforschung durch. Es bestand keine Gefahr. LASS DIR HELFEN Was haben Knochenbrüche, chronische Kreuz schmerzen und psychische Erkrankungen gemeinsam? Sie können uns alle treffen und betreffen viele. Aber sie können vermieden und geheilt werden. Informationen und Unterstützungsangebote zu psychischen Erkrankungen finden Sie auf graz.at/seelischegesundheit achtzigzehn | Foto: Kat Derler

Erfolgreich kopiert!

2023

2022

2021