Jetzt E-Paper-App downloaden

Aufrufe
vor 7 Monaten

06.07.2022

  • Text
  • Bildung
  • Volksschulereininghaus
  • Europameisterschaft
  • Giants
  • Football
  • Gemeinderat
  • Blaulicht
  • Feuerwehr
  • Gericht
  • Frauen
  • Wirtschaft
  • Steiermark
  • Kinder
  • Gestern
  • Reininghaus
  • Volksschule
  • Millionen
  • Morgen
  • Juli
  • Grazer
- Volksschule Reininghaus wird morgen beschlossen - 2,5 Millionen Euro für die Grazer Feuerwehr - FRiTZi bringt's – Fraueninfo vor Ort präsentiert - Exit-Game im Grazer Orpheum - 18 Giants bei U19 Football-EM - Grazer Technik weltweit

10 graz www.grazer.at

10 graz www.grazer.at 19. SEPTEMBER 2021

6. JULI 2022 www.grazer.at graz 11 Enter the Live-Stage: Das neue Exit-Game Georg Schulz, Wolfgang Hattinger und Peter Simonischek. LUCIJA NOVAK Simonischek Ehrendoktor ■ Gestern am Dienstag, 5. Juli 2022, hat Peter Simonischek im Rahmen eines Festakts im György-Ligeti-Saal des MU- MUTH die Ehrendoktorwürde der Kunstuniversität Graz (KUG) entgegengenommen. Alt-Landeshauptfrau Waltraud Klasnic hielt die Laudatio auf den weltberühmten Theater- und Filmschauspieler, der in der Steiermark aufwuchs und an der heutigen Universität für Musik und darstellende Kunst Graz studiert hat. Neben den Ausschnitten aus aktuellen KUG- Schauspielproduktionen war beim gestrigen Festakt auch viel Musik zu hören, verantwortlich dafür zeichneten das Trio Legend und ein Posaunenquartett unter der Leitung von Thomas Eibinger. Es war das zweite Ehrendoktorat der KUG, das erste ging auch an einen Weltstar: Phil Collins. SPIELEN. Nach einer intensiven Entwicklungsphase präsentieren die Grazer Spielstätten ein völlig neues spannendes Real-Life- Adventuregame. Von Vojo Radkovic vojo.radkovic@grazer.at H erzlich Willkommen im Orpheum Graz, liebe Redhouse Bandits!“ Mit diesen Worten werden die Spieler zum etwas anderen Exit- Game in der legendären Location begrüßt. Denn ab dann sind sie eine Rockband, die nur ein Ziel hat: pünktlich auf die Bühne zu kommen. Die Idee dazu stammt aus dem ersten COVID- Lockdown. Inspiriert durch diverse Online-Escape-Rooms formierte sich innerhalb des Unternehmens eine Projekt- und Autorengruppe, die das Spiel von der Pike auf neu gedacht und entwickelt hat. Im Mittelpunkt stehen nicht nur 90 Minuten bester Unterhaltung, sondern vor allem Emotionen und Erinnerungen, die bleiben. Mit „Für den einen Moment“ haben die Bühnen Graz erst kürzlich ein Graz ist zum zehnten Mal Drehort für die „Soko“ Donau. Das Bild zeigt die Filmcrew bei den Dreharbeiten bei einem Bestattungsunternehmen. SATEL/OLIVER WOLF Neues Game im Grazer Orpheum. Zum ersten Mal ist es möglich, selbst Rockstar auf der legendären Bühne sein, auch ohne musikalisches Talent KK neues Leitmotiv erstellt – und auch bei „Enter the Stage“ werden die Spielerinnen und Spieler diese magischen und unvergesslichen Team-Momente erleben. Zum ersten Mal ist es nun möglich, selbst der Rockstar auf der Bühne zu sein – auch ohne jedes musikalische Talent. Das neue Spiel ist für Familien ebenso geeignet wie für Freundesgruppen, Bürokollegen etc. Bei Enter the Stage erleben Spieler das Kribbeln vor dem großen Event, spannende Aufgaben und den Teamgeist jeder Band in nur einem Spiel. Gemeinsam lösen sie Rätsel im Backstagebereich, stellen sich als Einheit kniffligen Herausforderungen und stehen hoffentlich pünktlich zum Showstart auf der Bühne. Empfohlen wird das Spiel für vier Bandmitglieder, spielbar aber auch für Konstellationen zwischen 2 und 6 Personen. Spieldauer: 90 min. (inkl. Empfang und Einführung; reine Spielzeit: max. 75 min.) Alter: 14–99 Jahre. Für Jugendliche unter 16 ist die Begleitung eines Erwachsenen oder die Einverständniserklärung der Eltern notwendig. Für Kinder unter 14 Jahren wird das Spiel „Enter the Stage“ allerdings nicht empfohlen. „(K)eine schöne Leich“ ■ Bis heute Abend dreht die SA- TEL Film u.a. am Zentralfriedhof Graz, auf dem Schlossberg und im Stadtpark die Folgen „(K)eine schöne Leich“ (AT) und „In der Falle“ (AT) aus der 18. Staffel der SOKO Donau. Gestern fand der traditionelle Setbesuch statt. Dabei betonten CINESTYRIA-Geschäftsführer Enrico Jakob und Barbara Rosanelli, Film Commission Graz, die Bedeutung der international erfolgreichen Serie für das Land und die steirische Bundeshauptstadt. Mit dabei waren die Hauptdarsteller Andreas Kiendl, Martin Gruber und Helmut Bohatsch sowie SATEL Film-Chef Heinrich Ambrosch. Seit 2008 ist die Steiermark regelmäßig Schauplatz von SOKO Donau-Episoden. In Summe wurden 27 Folgen in der Region, zehn davon in Graz, gedreht. Dass die Crew der SATEL Film ein Bestattungsunternehmen für den Setbesuch gewählt hat, liegt natürlich am Drehbuch, gilt es doch den Fall um einen verschwunden Bestatter aufzuklären.

2022

2021