7 TAGE SONNTAG

Aufrufe
vor 2 Monaten

02. November 2021

  • Text
  • Inklusion
  • Kunst
  • Bim
  • Münzgrabenstraße
  • Absage
  • Ball
  • Bäume
  • Bauprojekt
  • Rintpark
  • Anrainer
  • Stadt
  • Morgen
  • Grazer
  • November
  • Graz
- Die Münzgrabenstraße erstrahlt in neuem Glanz - Anrainer kämpfen gegen Neubau in Gösting - Frohnleiten arbeitet an Neugestaltung des Rintparks - Wegen Corona: Oberlandler-Ball abgesagt - InTaKT-Festival startet am Donnerstag in Graz

2 graz www.grazer.at 2.

2 graz www.grazer.at 2. NOVEMBER 2021 Die 7-Tages-Inzidenz in Graz ist zuletzt weiter angestiegen. GETTY Corona-Zahlen in Graz und GU ■ Die Corona-Zahlen haben in Graz über das verlängerte Wochenende zugenommen: Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt aktuell 300,2 Fälle pro 100.000 Einwohner (Freitag: 254,5). In Graz-Umgebung liegt der Wert bei 287,6 (Freitag: 236,9). Der Steiermark-Durchschnitt beträgt 342,8. Die niedrigste Inzidenz gibt es mit 178,5 im Bezirk Murau. 331 Menschen sind in Graz bisher mit Corona gestorben, in GU 263. In der Münzgrabenstraße wurden unter anderem Bäume gesetzt und der Gehsteig breiter gemacht. STADT GRAZ/FISCHER Münzgrabenstraße nach Umbau geöffnet TOLL. Über vier Monate war die Münzgrabenstraße in Jakomini gesperrt. Nun erstrahlt sie in neuem Glanz: Bäume, Haltestellen und Zebrastreifen. Landesrätinnen Juliane Bogner- Strauß und Ursula Lackner STREIBL PCR-Gurgeltests ab heute in Graz ■ Mit der Einführung der PCR-Gurgeltests für zuhause werden entsprechend der Verordnung zur Verschärfung der Corona-Maßnahmen die Antigen-Wohnzimmertests mit 8. November eingestellt. Jedem Steirer stehen insgesamt acht PCR-Gurgeltests zur Verfügung, abholen kann man diese wie gewohnt in der Apotheke. Zuhause wird mittels Anleitung gegurgelt und gefilmt, anschließend kann man seine Proben in ausgewählten Spar-Filialen und Apotheken abgeben. Von Valentina Gartner valentina.gartner@grazer.at W eniger Parkplätze, dafür aber mehr Bäume! Genau das war die Intention der Neugestaltung der Münzgrabenstraße zwischen Hafnerriegel und Moserhofgasse im Bezirk Jakomini. Im Zuge der Straßenbahnschienen-Sanierung und der Errichtung neuer Haltestellen hat man sich demnach auch dem Attraktivierungs-Projekt angenommen. Seit gestern ist der Straßenabschnitt, der den ganzen Sommer über gesperrt war, für alle wieder geöffnet. Neue Ein- und Ausstiegsstellen in Höhe der Münzgrabenkirche wurden installiert, insgesamt 28 neue Bäume – genauer gesagt Ulmen – schlagen nun ihre Wurzeln, zwei Bankerl werden Platz finden, der neuen Straßenbeleuchtung geht mit LEDs ein Licht auf, Fußgänger und Radfahrer queren ab sofort dank Zebrastreifen und Signalanlage beim Münzgrabengürtel sicherer die Straße und sind auf verbreiterten Gehsteigen unterwegs. Und: 50 Pkw-Abstellplätze wurden dafür aufgelassen. Für das umfangreichen Projekt wurden 2,3 Millionen Euro dotiert. Insgesamt 50 Parkplätze mussten den Bäumen und Co. weichen. KK

2. NOVEMBER 2021 www.grazer.at graz 3 Großer Ärger wegen Neubau ZWIST. In Graz-Gösting steigen die Anrainer auf die Barrikaden. Der Grund ist ein Neubauprojekt, welches in einer Einfamiliengegend geplant ist. Heute fand die Bauverhandlung statt. Rund 70 Anrainer und Vertreter aus der Politik waren heute anwesend. KK Von Nina Wiesmüller nina.wiesmueller@grazer.at In Graz-Gösting gehen zurzeit die Wogen aufgrund eines geplanten Neubauprojekts hoch. In einer reinen Einfamilienhausgegend ist ein Projekt geplant, welches unter anderem speziell für Anleger wirbt. Insgesamt kommen zwölf Wohneinheiten und zwanzig Parkplätze. Unter den Anrainern regt sich Widerstand, bei der heutigen Bauverhandlung kamen rund siebzig Personen, welche ihrem Widerstand gegenüber dem Projekt Luft machten. Auch Vertreter der KPÖ sowie ÖVP waren anwesend. Initiative Die Anrainer gingen nun sogar noch einen Schritt weiter und schlossen sich zu einer Initiati- ve zusammen. Die Initiatoren kritisieren unter anderem, dass durch diesen Bau der Charakter der Gegend verloren gehen würde, da in der Umgebung nur Einfamilienhäuser mit maximal einem Obergeschoss vorhanden seien. Allerdings sehen sie auch organisatorische Probleme, immerhin müsse die vorhandene Infrastruktur auf etwaige Überlastung überprüft werden, auch die Feuerwehrzufahrt müsse geklärt werden. Besonders problematisch ist aus Sicht der Anrainer außerdem der geplante Müllraum. Dieser ist nämlich nicht geschlossen geplant, weswegen eine enorme Geruchs- und im schlimmsten Fall sogar Ungezieferbelästigung befürchtet wird. Gemeinsam will man nun gegen den geplanten Bau vorgehen, um den ursprünglichen Charakter zu erhalten. Online-Vormerkung für Schulen ANMELDEN. Für alle Kinder, die mit Herbst 2022 schulpflichtig werden und die ihren Hauptwohnsitz in Graz haben, starten ab morgen die Online-Vormerkungen für die Grazer Volksschulen. Nach dem Schulbeginn ist vor dem Schulbeginn: Von 3. bis 13. November 2021 haben Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder bequem von zu Hause aus für den zukünftigen Schulbesuch im Schuljahr 22/23 anzumelden. Unter graz.at/bildung kann jedes Kind für drei Schulen nach Wahl vorgemerkt werden. Der Zeitpunkt für die Vormerkung ist für die Aufnahme allerdings nicht entscheidend. Diese erfolgt nach einem transparenten Kriterienkatalog, der zum Beispiel Wohnortnähe, Geschwisterkinder, Tagesbetreuung und besondere Bedürfnisse berücksichtig. „Die Onlinevormerkungen werden seit Jahren in Graz erfolgreich durchgeführt. Die Eltern können frei aus dem breiten Bildungsangebot der Stadt wählen“, erklärt Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner. Im vergangenen Jahr nutzten rund 2.000 Eltern das digitale Anmeldesystem. Und das mit vollem Erfolg: In rund 90 Prozent der Fälle konnte die erste Priorität der Schulwahl und damit die absolute Wunschschule erfüllt werden. In jedem Fall wurde aber eine der drei vorgemerkten Schulen zugewiesen. In allen Bildungsfragen steht außerdem das „ABI-Service“ gerne mit Rat und Tat zur Seite. Mehr dazu unter graz.at/bildung. Ab morgen, dem 3. November, starten die Online-Vormerkungen für die Grazer Volksschulen im Herbst 2022. Anmeldung bis 13. November. OLIVER WOLF NACHRICHTEN AUS DEM RATHAUS ENTGELTLICHE KOOPERATION

2021